Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13962
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

7. und 8. Juni 2015: G7-Gipfel auf Schloss Elmau

05.06.2015, 08:40

Am 7. und 8. Juni 2015 findet auf Schloss Elmau in Bayern ein G7-Gipfel statt. Im Vorfeld gab es bereits Kritik am Rahmen des Gipfels und vor allem an den Kosten und es gab auch schon Demonstrationen.
Bis zu 17.000 Polizisten bewachen ein 7000 m² großes Areal, das zwischen 30. Mai bis 9. Juni 2015 abgeriegelt ist.
Die Kosten werden auf etwa 211 Millionen Euro geschätzt.

Artikel lesen: >> 7000 Quadratmeter großes Areal - Innenminister nicht begeistert von Camp-Grundstück <<
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: 7. und 8. Juni 2015: G7-Gipfel auf Schloss Elmau

06.06.2015, 10:28

Ich hoffe nur, dass bei dem Gipfel etwas Vernünftiges rauskommt und die entstandenen Kosten sich lohnen :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13962
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: 7. und 8. Juni 2015: G7-Gipfel auf Schloss Elmau

10.06.2015, 09:38

Was kam bei dem Gipfel heraus? Hier die wichtigsten Punkte:

Bis zum Ende dieses Jahrhunderts soll die Weltwirtschaft so umgebaut werden, dass es keinen CO2-Ausstoß mehr gibt, also ohne Kohle, Öl und Gas. "Dekarbonisierung" heißt das Zauberwort.

Der Ukraine-Konflikt soll diplomatisch gelöst werden. Bei einer Deeskalation können die Sanktionen gegen Russland gelockert werden, bei einer weiteren Eskalation aber auch neue Sanktionen verhängt werden.

Das Freihandelsabkommen TTIP soll schnell zum Abschluss gebracht werden.
Zudem bekennen sich die G7-Staaten zu ihrer Verantwortung beim Handel mit billig-Herstellerländern und deren Produktionsbedingungen.

Die Entwicklungshilfe soll verstärkt werden, um den Hunger zu bekämpfen.

Die Forschung im Gesundheitswesen soll besser koordiniert werden. Merkels Vorschlag für eine "Weißhelmtruppe" wurde verworfen.

Die Eurokrise und Griechenland wurden nur am Rande thematisiert. Die G7 ist hier nicht zuständig. Merkel äußerte dazu nur, dass jeder Tag zähle.

Artikel lesen: http://www.n-tv.de/politik/Die-wichtigs ... 59711.html

Insbesondere zum Thema Klimaschutz äußerten sich Umweltverbände zufrieden und meinten, dies sei der Abgesang für die fossilen Brennstoffe gewesen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: 7. und 8. Juni 2015: G7-Gipfel auf Schloss Elmau

10.06.2015, 10:30

Die zwei Grad für den Umweltschutz kommt oder kommt nicht, es ist eine Absichtserklärung der G7. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.