Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 10:08

Orianne hat geschrieben:
Ich fand das jetzt gar nicht so schlimm von den deutschen Spielern, wenn ich an die Neymar Wirbelsäule aus Plastik im argentinischen Mob denke :?

Liebe Orianne,
das sind die Fans aber keine Spieler. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 10:16

Triton hat geschrieben:
Fussball ohne gesunde Rivalität ist wie Boxen ohne dem anderen wehtun zu wollen.
Auf dem Platz wird mit allen Mitteln gekämpft bis zum Umfallen, damit es nicht zu wild wird, gibt es einen Schiedsrichter. Und ein wenig Frozzeln gehört auch mit dazu und darunter fällt der Gaucho-Tanz. Das zeigt den Argentiniern doch nur, dass die Deutschen sie als Gegner respektiert haben. Mitleid bekommt man geschenkt, siehe Brasilien.

Lieber Joerg,
wo war bei diesem Tanz der Respekt, konnte es mir von Anfang bis Ende ansehen :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 10:19

Orianne hat geschrieben:
Triton hat geschrieben:
Fussball ohne gesunde Rivalität ist wie Boxen ohne dem anderen wehtun zu wollen.
Auf dem Platz wird mit allen Mitteln gekämpft bis zum Umfallen, damit es nicht zu wild wird, gibt es einen Schiedsrichter. Und ein wenig Frozzeln gehört auch mit dazu und darunter fällt der Gaucho-Tanz. Das zeigt den Argentiniern doch nur, dass die Deutschen sie als Gegner respektiert haben. Mitleid bekommt man geschenkt, siehe Brasilien.


Das stimmt, Sport ist ja ein Wettkampf, da gehört alles dazu was Du schreibst Triton.

Liebe Orianne,
der Wettkampf war aber vorbei und es wurde nachgetreten. Herr Niersbach fühlt sich deswegen bemüssigt einen Brief an den argentinischen Fußball-Präsidenten zu schreiben. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1779
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 11:42

dieter hat geschrieben:

Liebe Orianne,
der Wettkampf war aber vorbei und es wurde nachgetreten. Herr Niersbach fühlt sich deswegen bemüssigt einen Brief an den argentinischen Fußball-Präsidenten zu schreiben. :wink:


Und dann hätte man damals den argentinischen Trainer Maradona gleich auf Lebenszeit sperren können? :wink: :mrgreen: Dessen Entgleisungen auf Pressekonferenzen sind schon legendär. :wink:
Und Koeman wäre für immer bei Wasser und Brot eingesperrt worden? :mrgreen:
 
Renegat
Mitglied
Beiträge: 2045
Registriert: 29.04.2012, 19:42

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 11:55

Mmh, muß schon sagen, dieser Thread entwickelt sich seit gestern äußerst amüsant. Fast religiös oder politisch werden Moral und Werte auf ein Spiel übertragen.
Ach, könnte man doch die politischen Krisen der Welt auf dem Fußballplatz austragen. :idea: Kanalisierte, kontrollierte Aggression und Emotion :?:
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 12:24

Renegat hat geschrieben:
Mmh, muß schon sagen, dieser Thread entwickelt sich seit gestern äußerst amüsant. Fast religiös oder politisch werden Moral und Werte auf ein Spiel übertragen.
Ach, könnte man doch die politischen Krisen der Welt auf dem Fußballplatz austragen. :idea: Kanalisierte, kontrollierte Aggression und Emotion :?:


Wie treffend! :mrgreen:
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Benutzeravatar
Agrippa
Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 13.04.2014, 23:11

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 13:02

Ich finde, die wahre Demütigung der Argentinier an diesem Tage war, dass Helene Fischer gesungen hat. Das musste nicht sein...
Was kommt als nächstes? Florian Silbereisen oder Karl Moik? Man sollte ein Minimum an Respekt vor dem Gegner haben!
 
Renegat
Mitglied
Beiträge: 2045
Registriert: 29.04.2012, 19:42

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 13:13

Agrippa hat geschrieben:
Was kommt als nächstes? Florian Silbereisen oder Karl Moik?


Ach, komm, es war ´halt ein Volksfest. :D Schlager sind beliebt, warum auch immer...über Geschmack läßt sich nicht streiten.
 
Der Germane
Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 27.02.2012, 14:48
Wohnort: Germanien

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 13:24

Renegat hat geschrieben:
Agrippa hat geschrieben:
Was kommt als nächstes? Florian Silbereisen oder Karl Moik?


Ach, komm, es war ´halt ein Volksfest. :D Schlager sind beliebt, warum auch immer...über Geschmack läßt sich nicht streiten.



Als alten Romantiker einen meiner Lieblingsschlager http://www.youtube.com/watch?v=8tDgBjptPWE :clap:
O heilig Herz der Völker, des hohen Gesanges und der göttlichen Ahnung.
Ernste und holde Heimat, Du Land der Liebe - O laß mich knien an Deinem
erschütternden Grabe.


Zum Gruße
Der Germane
 
Lia

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 13:40

Hier mal ein Link zur WAZ und zu einem Kommentar aus einer nun wahrlich Fußball-Ecke, wo Schalke und Borussia nur eine von vielen
"Feindschaften" pflegen.
http://www.derwesten.de/sport/fussball/ ... 03030.html
Völlig überzogener Lärm um wenig. Absolut und relativ zu dem, was so national und international üblich ist.
Was glaubt Ihr denn wohl, Ihr züchtigen Verbal-Sportler, was im Handball bei Begegnungen zwischen den beiden großen Nordvereinen abgeht?
Die armen Kieler Zebras, klar wurde nach der Champions-League-Niederlage witzelnd nachgetreten, obwohl die SG sich in allererster Linie selbst feierte.
Macht doch aus der Winz-Mücke nicht den intellektuellen Elefanten! Das ist- und so ist-Fußball auch, und über dem Lärm zu vergessen und zu überlesen, wieviel Eindruck mit ganz anderen Gesten die deutsche Mannschaft samt Trainer gemacht hat, ist schon fast lächerlich.
Und lieber Dieter, ich werde immer dort meine Meinung und meinen Eindruck zu Deinen Posts schreiben, weil Dein Hüh eben für mich selten überzeugend ist.
Frankfurt? Ach ja, die gibbet auch! Als Kind des Reviers bin ich anderes gewöhnt, und heute, da geh lieber zu St.Pauli, wo Fußball noch lebt als zum HSV.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 15:32

Lia hat geschrieben:
Macht doch aus der Winz-Mücke nicht den intellektuellen Elefanten! Das ist- und so ist-Fußball auch, und über dem Lärm zu vergessen und zu überlesen, wieviel Eindruck mit ganz anderen Gesten die deutsche Mannschaft samt Trainer gemacht hat, ist schon fast lächerlich.
Und lieber Dieter, ich werde immer dort meine Meinung und meinen Eindruck zu Deinen Posts schreiben, weil Dein Hüh eben für mich selten überzeugend ist.
Frankfurt? Ach ja, die gibbet auch! Als Kind des Reviers bin ich anderes gewöhnt, und heute, da geh lieber zu St.Pauli, wo Fußball noch lebt als zum HSV.

Was Du als lächerlich betrachtest, sehen die Argentinier ganz anders, deshalb schreibt Niersbach an den argentinischen Fußballpräsidenten. :wink: Lächerlich empfinde ich, wie diese Angelegenheit runtergespielt werden soll. :evil:
Und liebe Lia,
ich werde immer Deinem Hott widersprechen, weil Deine Posts höchst selten überzeugend sind und wir Gott sei Dank meistens nicht übereistimmen und das ist gut so. :evil: :twisted:
Geh zu St. Pauli, da bist Du gut aufgehoben und die sind außerdem zweitklassig. :wink: :mrgreen:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
RedScorpion

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 16:44

Falls ich zur Abwechslung auch 'mal wieder meine völlig unmassgebliche Meinung zum besten geben dürfte,

tät' ich sagen,

dass es immer sehr darauf ankommt, wann man wem gegenüber in welchem Zshang zu welcher Gelegenheit 'nen Spruch ablässt.

Wir hatten es in anderem Zshang kürzlich hier in einem andern 3d, da ging es auch um Auftreten, Provokation und Stil:

Ist der "Gegner" halbwegs ebenbürtig, bzw. lag es im Bereich des Möglichen, dass der Gegner hätte gewinnen können, also ungefähr P2P, dann kann man auch schonmal vom Leder ziehen. Im Vergleich zum Spiel mit der Schweiz, mit der Argentinien Probleme hatte, waren die Gauchos gegen die Deutschen gar nicht so schlecht, und hätten die eine oder andere Tour gar nicht nötig gehabt.
Wesentlich unfeiner wäre es von der dt. Mannschaft gewesen (ja, und es stimmt, dass ein "Trösten" hinterher fast noch gemeiner ist :mrgreen: ), die Brasilianer zu verhöhnen.

Man kann sich als Spieler gegenüber seinen Fans auch nicht immer komplett verweigern, da müsste schon ein dicker Klopps verlangt werden. Wenn die Fans fordern: "Zeigt uns, wie alt die Argentinier jetzt aussehen", dann kann man da nicht immer einen auf Staatsmann oder supercool machen.

Sicherlich hätte man auch wissen können, dass gefilmt wird und das Scheinwerferlicht auf einen gerichtet ist, gerade weil man gewonnen hat, aber gut, sooo schlimm find' ich's jetzt auch nicht, gerade im internationalen oder auch lokalen Vergleich.


P.S. Fussballschauen käm' mir nie in den Sinn. Meine Familie hat mich a bisserl dazu gezwungen, beim Finalespiel. Verstehen kann ich das ganze Theater nicht (auch nicht, wieso die öffentliche Hand bereit ist, dafür soviel Geld auszugeben). Hab' jetzt nach langer Zeit wieder angefangen, ein bisschen zu spielen. Eigentümlicherweise klappt's, der Ball landet fast immer genau da, wohin ich ihn will. Problem ist: Ich hab' keine Ahnung, was Abseits und so ist und wohin genau er soll, der Ball (OK, dass es Tore und gegnerische Seiten und Spieler hat, hab' ich schon gerallt :wink: ); aber des is mir auch ziemlich wurscht. :mrgreen:



LG
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 17:04

Der Niersbach ist Funktionär. So eine Kappe hat natürlich nicht das Recht, die Argentinier auf die Schippe zu nehmen. Aber die Spieler, die sich mit den Himmelblau-Weißen 120 Minuten abplagen mussten, dürfen nachher einen Spruch loslassen.

Echte und auch übertriebene Rivalität ist im Fußball das Salz in der Suppe. Ein Sieg gegen Spieler in orangen Trikots ist das Schönste für einen deutschen Nationalspieler. Mit den Gauchos hatten wir auch schon den einen oder anderen Ärger und das ist gut so, das macht den Sieg wertvoller. Die Engländer träumen auch davon, uns in einem Elfmeterschießen zu besiegen und wenn das so kommt, wird eimerweise Spott ausgekippt, das steht fest.

Es gibt Grenzen, die alle Mannschaften schon mal überschritten haben, aber "Gauchogate" gehört nicht dazu.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Lia

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

17.07.2014, 18:55

Dieter hat geschrieben:
Geh zu St. Pauli, da bist Du gut aufgehoben und die sind außerdem zweitklassig.

Lieber zweitklassig authentisch als erstklassig langweilig. Erste Klasse haben wir im Handball dreifach und Weltklasse, da kann ich mich gern in die Niederungen eines Arbeiter-Fußball-Vereins begeben.
Ansonsten scheinst Du über St.Pauli ob FC oder Viertel, auch nur einschlägig Bescheid zu wissen und als braves SPD-Mitglied nicht zu verstehen, welche Bedeutung der Verein noch für das Viertel und ganz Hamburg hat.
Dass den Argentiniern die derbe Spöttelei nicht gefällt ist, klar.
Aber: Rundherum regt sich kein Pole, Brite, Franzose drüber auf, und die sind sonst die ersten, die die Keule rausholen. Schau doch mal durch die Weltpresse- und durch die deutsche, dann hast Du etwas bessere Orientierung, wie das im sonstigen Ausland eingeordnet wird- oder gar nicht groß thematisiert wird.
Ich hätte gern die Einbestellung des Botschafters ob der Äußerungen eines Maradona über die Deutschen und so manche Sprüche seiner Landsleute vor, während und nach dem Spiel!
So, wie es entstanden ist, bleibt es ein hochgehyptes Presse-Thema, im Sinne von Red Scorpion und Triton.
 
Spartaner
Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 25.12.2013, 23:36

Re: Fußball WM 2014 in Brasilien

18.07.2014, 02:01

Wenn man die Siegerehrung von 1990 mit der von 2014 vergleicht kann unverkennlich sehen, dass es Unterschiede gibt. Bei Diego Maradona 1990 waren noch echte Tränen zu sehen und er wurde zu Unrecht damals ausgepfiffen. Bei Messi sah man wieder seine Arroganz. Er lies den Kopf nicht aus Enttäuschung hängen, sondern eher demonstrativ- nach dem Motto :" Ich bin der Größte- ihr könnt mich mal." Mit Manuel Neuer gab es auch nur einen kurzen Handschlag, mehr nicht. So verhalten sich meiner Meinung keine Spitzenspieler. Da wäre mehr Professionalität angesagt.
http://www.youtube.com/watch?v=eMt_FKg1yN8
http://www.youtube.com/watch?v=-BVBX5th3jM
Wer sich so benimmt, muss sich Ironie gefallen lassen, zumal sie auch nur spassig gemeint war. :wink: