Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13662
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

02.08.2019, 23:28

Mit dem heutigen Tag ist der INF-Vertrag zwischen den USA und Russland Geschichte.
Er wurde am 8. Dezember 1987 anlässlich des Gipfeltreffens von Washington vom damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan und dem sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow unterzeichnet und am 1. Juni 1988 während des Gipfeltreffens in Moskau in Kraft gesetzt. In diesem Vertrag wurde die Vernichtung aller landgestützten Flugkörper mit kürzerer und mittlerer Reichweite zwischen 500 bis 5500 Kilometern vereinbart. Auch Neuentwicklungen und Tests sowie überhaupt der Besitz solcher Waffen wurden verboten.

Nachdem die USA in jüngerer Zeit Vorwürfe erhoben, Russland würde den Vertrag brechen, kündigten diese am 1. Februar 2019 den Vertrag mit der vorgesehenen Frist von 6 Monaten auf. Daraufhin – nur einen Tag später – kündigte auch Russland den Vertrag. Tatsächlich hatte Russland schon 2007 erklärt, der Vertrag würde nicht mehr seinen Interessen entsprechen.
Der Welt droht nun wohl eine neue Zeit des Wettrüstens.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

03.08.2019, 22:21

Ich hoffe auf einen neuen Vertrag . Weder USA noch RU hat Geld für Wettrüsten und die Welt hat sich weiterentwickelt .
Davon abgesehen , was ist ein Vertrag , ein Stück Papier .
Als Beispiel möchte ich die deutsche Panzer- und Flugzeugentwicklung in den 30er Jahren nennen .
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13662
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

04.08.2019, 07:16

Stimmt schon. Ein Vertrag ist nur etwas wert, wenn er von allen Vertragsparteien auch eingehalten wird.
In den 30er Jahren gab es beim sogenannten ,Versailler Vertrag' den entscheidenden Unterschied, dass er von deutscher Seite nur unter ultimativem Druck und unter Androhung der Kriegsfortsetzung unterschrieben wurde. Wirklich akzeptiert wurde der Vertrag (der tatsächlich ein Diktat war) in Deutschland von niemandem - das war der einzige gesellschaftliche Konsens, den es gab. Und das sind die denkbar schlechtesten Voraussetzungen, das sowas auch dauerhaft hält.

Was die USA angeht, habe ich heute in den Nachrichten herausgehört, dass Trump durchaus neue Verhandlungen anstrebt und er will dabei auch China mit ins Boot holen.
Wäre gut, wenn es einen Ersatz geben könnte.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

04.08.2019, 21:14

Ich würde China im Boot begrüßen .
Für Churchill war China auch die vierte Siegermacht nach dem 2 WK . Er hat sich aber Roosevelt beugen müssen , der Frankreich als vierte Siegermacht wollte .
Warum wärest du für einen Ersatz ?
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

04.08.2019, 21:31

Der INF-Vertrag war mehr als nur ein Stück Papier. Dieses zu behaupten ist Tramp'sche Chuzpe.

Für Europa und im übrigen auch den größten Teil der Zivilisation war der Vertrag lebensnotwendig. Ihn einseitig aufzukündigen, wirft Fragen auf, entweder die nach Kriegslust oder Geisteszustand.

Wenn die Europäische Union endlich "in die Hufe" kommt und neben China auch Russland wieder mit ins Boot holt, könnte etwas Neues und Grundsätzliches gelingen.
Aber hier hört mein angeborener Optimismus auch schon auf.

Die Europäische Union und vor allem Deutschland brauchen endlich wieder Politiker mit "Schmackes". Solche, die nicht nur Sprechblasen absondern, sondern politisch handeln, ohne an die nächste Wahl zu denken. 
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13662
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

04.08.2019, 22:26

Feldwebel57: weil der INF-Vertrag nun mal unwiderruflich Geschichte ist. Es wäre gut, wenn es etwas neues, vielleicht sogar besseres an seine Stelle treten könnte.

Marianne: Auch die EU ist der Ansicht, dass Russland den Vertrag gebrochen hat. Wenn das so ist, dann war er auch wertlos. Meines Erachtens.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

05.08.2019, 09:31

Hallo Barbarossa,
wenn es zutrifft, dass Russland den Vertrag gebrochen hat, muss man neu verhandeln oder ihn gänzlich zur Disposition stellen.
Soweit, so richtig.
Trotzdem bleibt die Fragestellung: "Hat Russland den Vertrag gebrochen? Und wenn, wie?".
Da wüsste ich gerne Fakten, möglichst nicht nur getwittert.
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

05.08.2019, 11:01

Einige Anmerkungen:

1988 wurde der INF-Vertrag von Reagan und Gorbatschow unterzeichnet und ein Aufatmen ging durch die Welt.

2017 beschloss das US-Außenministerium den Verkauf von Flugabwehrsystemen an Polen und Rumänien (Deutschland hatte wohlweislich dankend abgelehnt).
Russland hat dieses US-Vorhaben heftig kritisiert und Maßnahmen angekündigt, da dieses Abwehrsystem für eine Reichweite von 500 km konzipiert ist.

Sieht jemand einen kausalen Zusammenhang?
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: 2. August 2019: INF-Vertrag ist ausgelaufen

05.08.2019, 19:51

Ich nehme eure Kommentare zur Kenntnis und akzeptiere sie selbstverständlich .
Ich habe die Entwicklung von Luftfahrt , Panzerwaffe usw. in den 20er und 30er Jahren in Deutschland schon angesprochen .
Alle wußten es , keiner hat sich daran gestört , selbst als die Reichswehr und die Rote Armee gemeinsame Manöver durch führten .
Nehmt Putin und nehmt Trump - glaubt ihr wirklich ehrlich , die hätten sich bis jetzt an irgendwelche Verträge gehalten ?