Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13654
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Happy Halloween & Süßes oder Saures!

31.10.2010, 13:02

Einen fröhlichen Halloween wünscht euch der olle Barbarossa und wie steht ihr eigentlich zu diesem Tag?

Worauf ich hinaus möchte ist folgendes:
Erst mal gehört dieses Fest ja nun nicht wirklich zur deutschen Kultur, sondern wurde von den Kindern aus meiner Sicht nur deshalb aus Amerika übernommen, weil man da - ohne Scham - um Süßigkeiten "betteln" kann. Und das Ganze geschieht dann noch unter der gleichzeitigen "Androhung eines Anschlages" wenn man wirklich mal nichts da hat . Ich muß sagen, das stinkt mir schon ziemlich. :x

Bei uns hier im Osten kam das ja erst Jahre nach der "Wende" auf. Aber nun ist es inzwischen z. T. so schlimm, daß man am Morgen nach "Halloween" in einigen Ortsteilen denkt, die Teufel hätten dort echt gewütet. Ich als Zusteller von Zeitungen und Briefen bekomme das immer sehr Eindrucksvoll mit: da werden Briefkästen, Hauswände und Haustüren mit irgendeinem Glibberzeug verkleistert - das ist schon ziemlich eklig.
Ich finde, das ist eine echte Unsitte.
Ich hab ja nichts dagegen, Kindern ein paar Bonbons zu schenken, aber so?
:?

-------------------------------------------------------------------
:arrow: Anmerkung: Ich habe diesen Beitrag in die Rubrik "Fragen eingestellt.
Damit können Gäste auch ohne vorherige Registrierung eine Antowrt schreiben.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3373
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Happy Halloween & Süßes oder Saures!

04.11.2010, 12:47

Dass Kinder mit Toilettenpapier, Ketchup und Zahnpasta bewaffnet um die Häuser ziehen, kenne ich nur von der Maiennacht (also die Nacht zum 1. Mai). Vor dem 1. November ziehen bei uns die Kinder mit ausgehöhlten Kürbissen durch die Gegend und sammeln reichlich Schokolade ein - nachdem gesungen wurde...
Dass das ein neuer Halloween-Brauch ist, wäre mir jedoch neu.

Halloween gibt es in Gesamtdeutschland tatsächlich erst seit 1991 ;-) Dementsprechend waren die Ostdeutschen nicht früher oder später dran. Vgl: http://www.spiegel.de/deinspiegel/0,1518,723768,00.html
In Amerika ist dieser Brauch sehr viel weiter ausgeprägt: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotos ... 61113.html ß
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13654
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Happy Halloween & Süßes oder Saures!

04.11.2010, 16:44

Ralph hat geschrieben:
Dass Kinder mit Toilettenpapier, Ketchup und Zahnpasta bewaffnet um die Häuser ziehen, kenne ich nur von der Maiennacht (also die Nacht zum 1. Mai). Vor dem 1. November ziehen bei uns die Kinder mit ausgehöhlten Kürbissen durch die Gegend und sammeln reichlich Schokolade ein - nachdem gesungen wurde...
Dass das ein neuer Halloween-Brauch ist, wäre mir jedoch neu.

Das Schlimme ist allerdings der Vandalismus, der ebenfalls dabei passiert. Neben den üblichen beschmierten Briefästen und Haustüren habe ich diemal sogar zwei besprühte Autos gesehen. Das geht eindeutig zu weit. Aber anscheinend wird dieser Tag als ein Freibrief für Rowdytum betrachtet.

Ralph hat geschrieben:
Halloween gibt es in Gesamtdeutschland tatsächlich erst seit 1991 ;-) Dementsprechend waren die Ostdeutschen nicht früher oder später dran. Vgl: http://www.spiegel.de/deinspiegel/0,1518,723768,00.html
In Amerika ist dieser Brauch sehr viel weiter ausgeprägt: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotos ... 61113.html ß


Da habe ich mich im Gf auch schon belehren lassen. Habe ich bisher auch noch nicht gewußt, aber man lernt ja nie aus...
:wink:
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3373
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Happy Halloween & Süßes oder Saures!

07.11.2010, 22:14

Schmiereien und Co. gabs bei uns (soweit ich das mitbekommen habe) keine; ist Halloween bei euch in Bradenburg ausgeprägter?
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13654
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Happy Halloween & Süßes oder Saures!

09.11.2010, 00:27

Vielleicht gibt es bei uns einfach mehr Vandalismus, als im Schwabenland (?)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3373
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Happy Halloween & Süßes oder Saures!

09.11.2010, 22:42

Barbarossa hat geschrieben:
Vielleicht gibt es bei uns einfach mehr Vandalismus, als im Schwabenland (?)


Bei uns gibt es genug Vandalismus - traurig :|
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father