Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Ecopop Abstimmung in der Schweiz

16.08.2014, 18:04

Orianne hat geschrieben:
Da stimme ich Dir zu Barbarossa, aber diese Initiative gibt die "Schuld der Überbevölkerung" den ausländischen Mitbewohnern.
Ich finde, wir haben nicht das Recht, den Afrikanern oder Asiaten z.B. Verhütungsmittel zu verteilen, das ist eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates.
[...]


Ich bin zwar grundsätzlich auch der Meinung, dass man sich nicht überall einmischen sollte, aber in dem Fall sehe ich ehrlich gesagt nichts Verwerfliches. Schließlich wird ja keiner dazu gezwungen, von den Verhütungsmitteln Gebrauch zu machen.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Ecopop Abstimmung in der Schweiz

17.08.2014, 09:53

Orianne hat geschrieben:
Da stimme ich Dir zu Barbarossa, aber diese Initiative gibt die "Schuld der Überbevölkerung" den ausländischen Mitbewohnern.
Ich finde, wir haben nicht das Recht, den Afrikanern oder Asiaten z.B. Verhütungsmittel zu verteilen, das ist eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates.

Diese EcoPop Initiative will eine Änderung in unserer Verfassung erwirken, die doch so schön anfängt:

Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft
vom 18. April 1999 (Stand am 9. Februar 2014)

Präambel


Im Namen Gottes des Allmächtigen!
Das Schweizervolk und die Kantone,
in der Verantwortung gegenüber der Schöpfung,
im Bestreben, den Bund zu erneuern, um Freiheit und Demokratie, Unabhängigkeit und Frieden in Solidarität und Offenheit gegenüber der Welt zu stärken,
im Willen, in gegenseitiger Rücksichtnahme und Achtung ihre Vielfalt in der Einheit zu leben,
im Bewusstsein der gemeinsamen Errungenschaften und der Verantwortung gegenüber den künftigen Generationen, gewiss, dass frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht, und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen, geben sich folgende Verfassung....

Liebe Orianne,
eine sehr schöne Verfassung. Sie sollte auch so bleiben. Wir haben kein Recht dazu anderen Völkern vorzuschreiben, welche Bevölkerungspolitik sie betreiben sollen. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.