Stress

Entscheidungen und Bekanntmachungen der Moderatoren

Moderator: Barbarossa

Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1855
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Hier fahren viele Dacia- der Sandero ist kein Familienauto, wurde auch für den Stadtverkehr und Kuzstrecken angeschafft. Der Logan ist mal gar nicht übel, kann einiges ab und fährt sich gar nicht übel.
Mein Traumauto ist und bleibt ein Volvo als Alltags- und Langstrecken-Vielfahrer-Kutsche. Porsche ist ja nett- oder war es, so richtig ausfahren kann man die eh nicht mehr.
( Nie selber einen gehabt, aber Gelegenheit, den ein oder anderen zu fahren.)
kauf Dir alte Franzosen, da hast Du dann andere Probleme
Welche? Ich habe keine- 13 Jahre alt, das Auto...
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
Spartaner
Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 25.12.2013, 23:36

Ruaidhri hat geschrieben:Hier fahren viele Dacia- der Sandero ist kein Familienauto, wurde auch für den Stadtverkehr und Kuzstrecken angeschafft. Der Logan ist mal gar nicht übel, kann einiges ab und fährt sich gar nicht übel.
Mein Traumauto ist und bleibt ein Volvo als Alltags- und Langstrecken-Vielfahrer-Kutsche. Porsche ist ja nett- oder war es, so richtig ausfahren kann man die eh nicht mehr.
( Nie selber einen gehabt, aber Gelegenheit, den ein oder anderen zu fahren.)
kauf Dir alte Franzosen, da hast Du dann andere Probleme
Welche? Ich habe keine- 13 Jahre alt, das Auto...
Der Volvo V70 war ein spitzen Fahrzeug . Mich überzeugt der Skoda Octavia als Langstreckenfahrzeug.
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14877
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Ralph hat geschrieben:Ich dachte immer, VW hätte gute Qualität? :o Dann ist ja auch ein SEAT oder Skoda nichts für dich; die verwenden ja bei VW ein Baukastensystem für alle ihre Automarken. Wie ist Audi bei der Beanspruchung?

Was kaufst du dir dann für einen?
Audi hatte ich noch nicht. Ich bin dazu übergegangen, nur noch ältere Autos mit Rest-TÜV günstig zu kaufen und nur noch den TÜV abzufahren. Zwei Jahre halten die sowieso kaum durch.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3852
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Dann ist ja klar, dass du immer Ärger hast. Viele Vertriebler fahren VW Passat - da kann ich mir auch einfach nicht vorstellen, dass ein relativ neues Fahrzeug auch bei großer Belastung Probleme macht.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14877
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Dazu müsste ich aber auch mehr Geld investieren - Geld, das im Moment einfach nicht da ist.
Ob ein Passat besser verarbeitet ist?
Ich weiß es nicht.
Wie gesagt, der Golf IV - als Neuwagen gekauft - war eine Katastrophe. Die ständigen Reparaturen haben mein ganzes Geschäftsmodell (als selbständiger Kurier) damals zu Fall gebracht.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Ralph hat geschrieben:Dann ist ja klar, dass du immer Ärger hast. Viele Vertriebler fahren VW Passat - da kann ich mir auch einfach nicht vorstellen, dass ein relativ neues Fahrzeug auch bei großer Belastung Probleme macht.
Das hat gar nichts zu sagen, Firmen kaufen was Ihnen die Hersteller anbieten. Da sowieso nach kurzer Zeit wieder weg, spielt die Langzeitqualität da überhaupt keine Rolle.

VW hat sich in den letzten 15 Jahren einige Fehlkonstruktionen geleistet, die andere Hersteller in den Ruin getrieben hätten. Wenn man die Autos trotzdem toll findet, dann rate ich zu einem Modell mit bewährter Technik ohne Schnickschnack.

Würde ich heute Geldhosen finden, dann würde ich mir garantiert kein neues Auto kaufen. Sondern eher einen Traum meiner Kindheit/Jugend erfüllen. Irgendwas aus den 70ern/80ern. Low-Budget-Autos sind ja im Grunde nicht so viel anders, auch alt, auch mit Historie, nur noch nicht geliebt. Was heute heißbegehrte Old-/Youngtimer sind, waren alles irgendwann einmal einfach nur alte Autos.

Für mich ist das eine sehr schöne Form des Autofahrens. Und effizient noch dazu: Wenn so ein oller Mondeo schon verrostet, warum dann nicht noch vorher ordentlich benutzen? Spielt ja dann keine Rolle mehr. :clap:
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3852
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Triton hat geschrieben:Das hat gar nichts zu sagen, Firmen kaufen was Ihnen die Hersteller anbieten. Da sowieso nach kurzer Zeit wieder weg, spielt die Langzeitqualität da überhaupt keine Rolle.

VW hat sich in den letzten 15 Jahren einige Fehlkonstruktionen geleistet, die andere Hersteller in den Ruin getrieben hätten. Wenn man die Autos trotzdem toll findet, dann rate ich zu einem Modell mit bewährter Technik ohne Schnickschnack.
Stimmt völlig, das hatte ich überhaupt nicht bedacht.

Die Aussagen zu VW wundern mich trotzdem - ich habe viele Bekannte, die VW seit Jahren zufrieden fahren.

Allgemein sind die Autos schon sch***teuer. Neu fast unerschwinglich. Mein Traumauto ist ein A5 - sehr sportlich und trotzdem edel: http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen ... tback.html Hach :wink: Da werden aber noch einige Jahr(zehnte) ins Land ziehen, bis ich mir das leisten könnte.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

LOL, mein "Traumwagen" wäre zum Beispiel so einer hier:
http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 2-216-3418
Einfach weil so etwas niemand beachtet, aber man viel besser damit bedient ist als alle meinen. Der sollte bei guter Pflege noch sehr lange fahren.

VW ist in Europa ja inzwischen klar die Nummer Eins, ein paar zufriedene Kunden sollten sie ja schon haben...
Ich habe halt schon öfter dran geschraubt, es war ein Jetta 2, nach VW-Fan-Meinung das Solideste, was die jemals auf die Räder gestellt haben, und das war im Vergleich zu den Franzosenkisten, die ich sonst gewohnt bin, nichts Berauschendes.
Die Audis sind wohl fast alle problemlos, solange man auf besondere Getriebe oder Motoren verzichtet.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
Spartaner
Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 25.12.2013, 23:36

Barbarossa hat geschrieben:Dazu müsste ich aber auch mehr Geld investieren - Geld, das im Moment einfach nicht da ist.
Ob ein Passat besser verarbeitet ist?
Ich weiß es nicht.
Wie gesagt, der Golf IV - als Neuwagen gekauft - war eine Katastrophe. Die ständigen Reparaturen haben mein ganzes Geschäftsmodell (als selbständiger Kurier) damals zu Fall gebracht.
Für kleines Geld kann man z.B. eine Opel Vectra kaufen . An dem kann man viel selber noch herumschrauben. Roststellen unterhalb der Karosserie z.B . an den Längsträgern und an den Radläufen kann man wenn vorhanden säubern und mit Bitumen ausstreichen. Opel Vectra war für mich bisher ein Auto mit überschaubaren Reperaturen. Von der Kilometerzahl ist der Motor nicht klein zu kriegen.

Hier z.B. ein Beispiel bei mobile.de für eine Opel Vectra- HU 9/2016
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... eNumber=49
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Lieber Barbarossa,
welches Auto willst Du Dir zukünftig zulegen? Ich empfehle Dir den Lada, das ist ein robustes Auto nicht kaputt zu kriegen und könnte für die Auslieferung der Zeitungen erfolgreich sein. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14877
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Ich benötige nur Fahrzeuge für die Arbeit und da schaue ich immer nach günstigen Angeboten mit Rest-TÜV.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
CARLOS
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 06.08.2015, 20:05

dieter hat geschrieben:Lieber Barbarossa,
welches Auto willst Du Dir zukünftig zulegen? Ich empfehle Dir den Lada, das ist ein robustes Auto nicht kaputt zu kriegen und könnte für die Auslieferung der Zeitungen erfolgreich sein. :wink:
Lieber Dieter, alle Empfehlungen von Automarken im Bekanntenkreis beruhen auf eigenen Erfahrungen, also subjektiven Eindrücken. So weit so gut oder schlecht, je nachdem. Was ich hier lese von bekannten Marken (wie Ford) kenne ich von früher. Meine zwei letzten Autos der neuen Marke verkaufte ich mit 85 000 und 92000 km Fahrleistung, aus der Befürchtung heraus, sie könnten defekt werden. Leider musste ich erfahren. dass der erste weitere zehn Jahre seinen Dienst verichtete, und der betreffende Käufer über alle Maßen zufrieden war. Es sei der beste Wagen, den er je gekauft habe. Also hätte ich die Karosse besser behalten.

Beim nächsten Auto war es ähnlich. Nun fahre ich meinen jetzigen Van seit 2001. Fahrleistung 180 000 km. Nur der Dekra/Tüv und die normalen Ersatzteile, normaler Verschleiß. Auf meine Frage, wie lange ich es noch wagen könnte ohne teure Reparaturen zu riskieren, meinte der Händler. die Motoren der Firma seien gut. Er habe einen Unfallwagen (Totalschaden) mit 300 000 km neulich gehabt. Die Reparatur lohnte sich also nicht mehr. Die Firma ist der größte Motorenbauer in der Welt, vom Flugzeug-, Rasenmäher-, Boots-, Motorradantrieb und Automotor wird alles, was fahrbar ist von deren Agragaten angetrieben. Ich habe zwei Rasenmäher der Firma und zwei Stromaggregate. Eines seit den 90er Jahren von den Schwiegereltern schon benutzt. Große Erfahrung im Motorenbau also. Ich solle den Wagen so lange behalten wie möglich, 300 000km seien möglich (alles Benzinmoren). So billig wie jetzt fahre ich so schnell kein Auto mehr. Stimmt. Bis neulich der Kondensator der Klimanlage kaputt ging. Ich erinnere mich an die Einfahrzeiten bei Ford und Renault. Passé. Die Ölablassschrauben am Motor waren bei anderen Marken immer undicht.

Das Fabrikat nenne ich nicht, :o :shock: :? 8)
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Mitsubishi tippe ich jetzt mal.

300000 km sind bei ordentlichen Motoren nichts Besonderes. Ich hatte mal einen klapprigen Franzosen, den ich mit 380 TKM entsorgte, weil keine grüne Plakette. Erster Motor, erste Kupplung, erstes Getriebe, außer Öl- und Filterwechsel nie was in den Antrieb investiert. Der Motor würde heute noch laufen.

Das Auto musste ich meiner Mutter abkaufen, nach dem Tod meines Vaters stand das Ding ohne TÜV und nicht fahrbereit rum, mit 190 TKM. Unverkäuflich natürlich. Damals sagte jeder: Was willst Du damit, der hat es doch hinter sich!
Lief dann noch 15 Jahre und die gleiche Strecke.

Gute Pflege macht eben sehr viel aus.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Lieber Joerg,
bei unserem Polo lasse ich einmal im Jahr die Jahresinspektion machen und dann den TÜV. Er läuft seit 2001. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1855
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Volvo wäre so mein Ding, geländegängig ist er ja.
Wobei mir Dacia Logan und Duster, die ich derzeit öfter mal fahre, auch ganz gut gefällt.
Dieter hat geschrieben:Ich empfehle Dir den Lada, das ist ein robustes Auto nicht kaputt zu kriegen und könnte für die Auslieferung der Zeitungen erfolgreich sein.
:mrgreen: Nur etwas für hartgesottene, die " nicht Rücken haben".
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Moderation“