Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

10.01.2018, 10:42

Der IS ist scheinbar noch nicht geschlagen, sondern rückt in der Region Hama in vielen Dörfern vor, während das Regime vor allem gegen Al Nusra vorgeht und die Zivilbevölkerung weiter leidet.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 86944.html

Die Türkei versucht wieder eine Großoffensive gegen die PKK in der Osttürkei und  bedroht Rojava. Sie wollen für diese Kriege Waffen aus Deutschland und wollen auch die Unterstützung der syrischen Extremisten für den Krieg gegen Afrin. Der Krieg gegen Al Nusra kann vielleicht die Kriegspläne der Türkei behindern. Währenddessen liefern die Amerikaner massiv Waffen an Rojava, damit dieses sich gehen die Türkei, das Regime und die syrischen Extremisten behaupten kann. Die PKK versucht die türkische Armee in Anatolien zu beschäftigen, damit Afrin sich auf die Invasion vorbereiten kann o. diese doch nicht stattfindet.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

14.01.2018, 04:13

Erdohan droht schon lange mit einem Krieg gegen Westkurdistan. Die Türkei hat auch massiv Truppen aufmaschieren lassen und sind in 2 Regionen in Syrien eingedrungen. Die USA liefern dagegen massiv Waffen an die Kurden in Nordsyrien, vielleicht auch in der Hoffnung die Türkei vom Angriff abschrecken zu können. Ein solcher Angriffskrieg hätte auch schlimme Folgen für die Türkei. Die Frage wird dann sein, ob amerikanische und russische Kampfflugzeuge die türkischen Panzer bekämpfen werden.
https://de.sputniknews.com/politik/2018 ... n-drohung/

Das Syrische Regime rückt mit Unterstützung Russlands massiv und erfolgreich gegen Al Nusra vor und wird den größten Teil der Region Idlib einkesseln. Die Vereinbahrungen mit der Türkei über Schutzzonen(die von Al Nusra kontrolliert werden) sind hinfällig. Das war vorhersehbar. Die Konfrontation der Türkei mit Russland ist damit auch vorherzusehen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

16.01.2018, 13:39

Der Türkische Angriffskrieg gegen Rojava kann jeden Augenblick beginnen. Die türkischen Truppen sind aufmaschiert. Die Türkei hat angekündigt, mit 150 Luftschlägen zu beginnen, bevor sie ihre Panzerarmee einsetzt.
Rojava hat seine Abwehrstellungen ausgebaut u. viele Waffen von den USA erhalten u.a. auch Flugabwehrwaffen und Panzerbrechende Waffen.
Es wird berichtet, das das Syrische Militär Stellungen der Türkei nördlich von Idlib angegriffen hat, von wo aus der Kanton Afrin bombardiert wurde.
Werden das Syrische Regime u. Rojava gemeinsam gegen die Türkei vorgehen, um die Besatzer zu vertreiben und damit Russland und die USA?

https://de.sputniknews.com/panorama/201 ... offensive/

Die Bundesregierung gehört zu den wenigen Regierungen, welche dem Erdoganregime die Treue hält. Erdogan nimmt die Warnungen der USA nicht wahr. Russland ist inzwischen auch auf Distanz zur Türkei gegengen, da das russische Militär aus der Region Idlib angegriffen wird.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

18.01.2018, 12:03

Nachdem die türkische Armee an der Grenze zu Rojava/Gozarto aufmaschiert, um es anzugreifen, verstärkt auch die assyrisch christliche Miliz des MFS ihre Truppen z.B. in der Region Derek, um Rojava/Gozarto zu verteidigen.
Es gab schon in der Vergangenheit neben der Bombardierung kleinere Offensiven durch die mit der Türkei verbündeten Milizen. Vor 2 Tagen wurde eine solche Offensive nördlich von Manbij zurückgeschlagen.
Die USA verhalten sich undurchsichtig. Verbal unterstützen sie Rojava insbesondere Afrin nicht, liefern aber Waffen z.B. Flugabwehrwaffen.

https://www.facebook.com/SyriacMFS/phot ... =3&theater 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

19.01.2018, 13:15

Erdogan soll jetzt den offiziellen Angriffsbefehl auf Afrin gegeben haben. Massenhaft islamistische Rebellen bewegen sich auf die Grenze von Afrin zu. Die Türkische Armee hat ihre Bombardierung auf Dörfer in Afrin nochmal intensiviert. Die Rebellen geben damit die Region Idlib auf. Es gibt auf jedenfall ein Blutbad, auch unter den Islamisten. Es kann sein, das Russland dies gerne sieht und die YPG dann unterstützen wird, denn gerade die Südgrenze von Afrin ist gut mit Verteidigungsanlagen ausgestattet und die YPG hat auch in den letzten Tagen noch große Verstärkungen nach Afrin u. Manbij geschickt. Es kann sein, das Ezidische Verbände einen Teil des Kampfes gegen Isis bei Deir Ez Sor übernehmen werden, damit weitere Verstärkungen nach Afrin geschickt werden können. Vermutlich werden jetzt auch massiv Freiwillige aus Nordkurdistan, Süd- und Ostkurdistan und Deutschland/Niederlande nach Afrin strömen.

https://twitter.com/hashtag/afrin?lang=de

Wenn die militärische Lage es zuläßt, wird Rojava versuchen die Verbindung zwischen den Kantonen herzustellen, also nördlich von Al Bab durchzubrechen. Die PKK wird versuchen auf türkischer Seite den Nachschub zu stören.

Sollte die türkische Offensive zusammenbrechen, wäre der Krieg in Syrien beendet. Möglicherweise könnte sich auch Erdogan nicht mehr halten, sondern würde von seiner Partei gestürzt werden.

Erdogan hat jedes Maß verloren und droht den USA. Er will gegen 2 Großmächte und eine schlagkräftige Regionalarmee antreten, bzw. er wird dafür vor allem syrische Rebellen sterben lassen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 88512.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

20.01.2018, 00:38

Der russische Außenminister Lawrow hat dementiert, das die russische Militärpolizei sich aus Afrin/Sheba/Manbij zurückgezogen hätten. Dies wird so gewertet, das Russland den türkischen Angriff auf Afrin nicht gestattet. Es gab aber dennoch Tote bei den Gefechten YPG gegen syrische Rebellen. Das Regime hat der YPG freie Bewegung zwischen ihren Kantonen über das Regimegebiet zugesichert. Sie könnten aber auch den direkten Weg wählen, wenn sowieso Kämpfe stattfinden. Das Regime würde auch türkische Flugzeuge über Syrien abschießen. Die YPG hat Afrin zur Festung ausgebaut und wurde durch die USA und in der Vergangenheit durch Russland aufgerüstet. Zehntausende Freiwillige/Reservisten stehen für den Stellungs- und Partisanenkrieg bereit.

https://de.sputniknews.com/politik/2018 ... g-dementi/

Das Regime profitiert schon jetzt von den Truppenbewegungen der Rebellen weg von Idlib. Diese Truppenkonzentrationen vor Afrin sind für das Regime ein willkommenes Ziel für die Luftwaffe.
Der IS hat ein neues Leben bekommen und hat auch bei Deir Ez Sor neue Angriffe begonnen.
Wird Erdogan das politisch überleben? Dieses Jahr werden weniger Touristen kommen, aber zusätzliche Flüchtlinge. Die können in den Hotels untergebracht werden.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3299
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

20.01.2018, 16:56

Wie kannst du denn Sputniknews als seriöse Quelle anführen? Ebenso die Facebook-Seite SyriacMFS. Ich weiß nicht, wieviel Wahrheitsgehalt in den Meldungen dieser Seiten stecken.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

20.01.2018, 17:49

Balduin hat geschrieben:
Wie kannst du denn Sputniknews als seriöse Quelle anführen? Ebenso die Facebook-Seite SyriacMFS. Ich weiß nicht, wieviel Wahrheitsgehalt in den Meldungen dieser Seiten stecken.

Die Informationen stehen nicht im Widerspruch zu den Fernsehnachrichten. Sie sind nur schneller und geben Detailinfornationen. Natürlich weis ich, wo Propaganda eine Rolle spielen kann. Solche Infos gebe ich aber nicht weiter. Die Seite des christlichen MFS ist eigentlich unverdächtig für Manipulationen. Sie berichtet, wo sie kämpfen und berichten über ihre Märtyrer, bisher gegen den IS, jetzt womöglich durch den türkischen Angriffskrieg.


Die türkische Armee hat begonnen die Stadt Afrin zu bombardieren, mit zivilen Opfern.

https://www.facebook.com/tobias.huch/ph ... =3&theater
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

21.01.2018, 11:20

Viele Zivilisten fliehen vor den Bombardierungen ins Gebirge. Gegen die hoch fliegenden Flugzeuge scheint die YPG wehrlos zu sein. Sie erwarten den Infanteriekampf und die Invasion der Panzerarmee. Angriffe der Rebellen am Boden wurden zurückgeschlagen. Russland hat seine Schutzzusagen gebrochen. Über die USA wird nichts berichtet. Sie werden die türkischen Flugzeuge wohl nicht angreifen, aber vielleicht weitere Luftabwehr schicken. Die türkische Luftwaffe hat auch den Flughafen Menagh bombardiert. Ob er überhaupt funktionfähig war, wurde nie berichtet.

https://www.facebook.com/24762869211324 ... =3&theater

Da Russland die YPG scheinbar im Stich läßt, könnte die Autonomie sich enger an die USA anschließen, wenn diese doch in Afrin hilft. Auch für das Regime ist das eine Stunde der Wahrheit. Die YPG hat sich beim Regimewechsel in Syrien zurückgehalten, obwohl die USA sich das wünschen. Die komülizierte bedrohliche Lage Afrins stellt alle auf die Probe. Normalerweise müßte die EG mit Sanktionen auf den türkischen Überfall reagieren und nie wieder Waffen in das Kriegsgebiet Türkei liefern.
Vieles hängt von der militärischen Lage ab. In wenigen Tagen wird sich zeigen, wie stark die YPG am Boden ist. Wenn sie die Offensive abwehren kann und viele türkische Soldaten sterben, kann dies das Ende Erdogans sein. Eine neue Regierung könnte versuchen auch wieder Frieden mit der PKK zu schließen.

Die schlechten Beziehungen zwischen der Türkei und den USA können dazu führen, das sich die USA einen Regimewechsel und Demokratisierung in der Türkei wünscht.

Inzwischen sind türkische Panzer vom Nordem direkt in den Kanton Afrin eingedrungen. Die Türkei berichtet, es gebe wenig Widerstand. Bisher wurden 2 türkische Panzer zerstört. Die YPG wird auf Partisanenkrieg setzen. Panzer ohne Infanterie sind relativ hilflos. Bomber können nicht eingesetzt werden, wo sich die eignen Truppen befinden. Niedrig fliegende Flugzeuge und Kampfhubschrauber sind leichte Ziele.

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien ... n-107.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

21.01.2018, 15:05

Frankreich fordert die Einberufung des Sicherheitsrates, um den Krieg zu stoppen. Die Türkei will 3 Dörfer besetzt haben. Mit den Panzern rücken syrische Rebellen in Afrin ein.
Die YPG soll Russland um Vermittlung gebeten haben. Der Propagandakrieg ist auch in vollem Gang. So häufen sich die Meldungen über Abschüsse türkischer Panzer, mit Kurzfilmen. Da hat dann Rheinmetall wieder volle Auftragsbücher.

http://www.bild.de/politik/ausland/syri ... .bild.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

22.01.2018, 02:33

Die türkischen Truppen hatten heute einige Dörfer in Afrin eingenommen. Sie mußten sich unter hohen Verlusten aus allen Gebieten zurückziehen. Es wurden auch 5 Panzer zerstört u. 1 Panzer beschlagnahmt. Die YPG ist im Raum Kalibrin zur Gegenoffensive angetreten.
Die südkurdische PUK hat ihre Bereitschaft erklärt Truppen nach Afrin zu senden, um es zu verteidigen. Die irakische Regierung würde wahrscheinlich nichts dagegen haben. Erdogan hat die Risiken seines Abenteuers und die Kampfstärke der YPG unterschätzt. Das kann ihm sein Amt kosten.

https://translate.google.de/translate?h ... rev=search 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13170
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

22.01.2018, 10:13

Letztes hoffe ich sehr. Es muss in der Türkei wieder jemand an die Regierung kommen, der den Abbau des demokratischen Rechtsstaats stoppt.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13170
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

23.01.2018, 11:07

Laut verschiedener aktueller Nachrichtensendungen sind am Angriff auf Syrien auch Panzer beteiligt, die die Türkei von Deutschland gekauft hat. Zudem will die Türkei, dass Deutschland Panzer nachrüstet. 

Das sollte die Bundesregierung/der Bundestag vorläufig lieber nicht tun.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

23.01.2018, 13:19

Barbarossa hat geschrieben:
Laut verschiedener aktueller Nachrichtensendungen sind am Angriff auf Syrien auch Panzer beteiligt, die die Türkei von Deutschland gekauft hat. Zudem will die Türkei, dass Deutschland Panzer nachrüstet. 

Das sollte die Bundesregierung/der Bundestag vorläufig lieber nicht tun.

Die Bundesregierung sollte nie wieder Waffen in die Türkei liefern lassen. Die Panzer u.a. Waffen wurden immer in Kurdistan eingesetzt z.B. um kurdische Großtädte zu zerstören z.B. die Altstadt von Dyarbarkir und immer wieder für Offensiven in Nachbarstaaten. Der Friedensprozeß wurde beendet und die Probleme werden für die Türkei immer größer.
Gestern und heute morgen fanden die bisher umfangreichsten und verlustrechsten Kämpfe in Afrin statt. Die Verteidiger konnten den Berg Barsayak und das Dorf Qorne befreien. Es kommen immer mehr internationale Helfer z.B. aus den USA, um Afrin gegen die Angreifer zu verteidigen.
Rojava hat weitere Waffen aus den USA erhalten. Ob darunter auch weitere Flugabwehrwaffen sind?
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2699
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

24.01.2018, 19:38

Das türkische Militär zerstört ezidische Heiligtümer und hatte als 1. das ezidische Dorf Shengal angegriffen. Eziden und Christen befürchten Massenmorde durch die islamistischen Verbündeten der Türkei. Afrin war ein Ort des Friedens, welches hunderttausende Flüchtlinge aus anderen Teilen Syriens aufgenommen hatte. Das war Erdogan ein Dorn im Auge. 

https://www.heise.de/tp/features/Afrin- ... 50493.html

Die Türkei setzt international gesuchte Verbrecher wie z.B. Muslim al Shishani gegen die Bevölkerungs Afrins ein.

https://www.facebook.com/tobias.huch/ph ... =3&theater

Nach wenigen Tagen zeichnet sich die militärische Niederlage der Türkei ab. Erdogans Blitzkriegabsichten sind gescheitert. Das Militär versucht die hohen Verluste des türkischen Militärs zu vertuschen. Was Russland sich von der Türkei versprechen lies, wissen wir nicht. Russland hat ebenfalls viel Renomee eingebüsst, hatten sie doch bisher bei den Kurden noch ein gutes Ansehen. Die USA könnten jetzt die Entscheidung treffen, ihr Einflussgebiet mit Hilfe der YPG zu erweitern, indem diese die Verbindung zwischen den Kantonen herstellt und die Region Sheba befreien. Sie könnten dann auch gegen Al Nusra in Richtung Idlib vorrücken.

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20 ... scheitern/

Trotz ihrer Erfolge läßt die YPG jetzt mobilisieren, um auf noch größere Angriffe reagieren zu können.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha