Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

09.05.2014, 21:45

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Ich mach' mir mehr Sorgen um die wirklichen Opfer; Kinder und Jugendliche, deren seelisches Wohl monetären Interessen von Pornoproduzenten und der Triebbefriedigung Pädophiler geopfert wird.

Ich kenne die Filme, die sich Edathy besorgt hat, nicht. Aber die Zeiten, dass man sich in dem Gewerbe der Erwachsenenunterhaltung eine goldene Nase verdienen konnte, sind wohl lange und endgültig vorbei. Angebot und Nachfrage und das Angebot ist riesig und gratis.
Bei ausgenutzten Opfern, die gar nicht wissen, was los ist, bin ich auf Deiner Seite. Aber Edathy hat sich Filmchen mit Teenies angeschaut, die auf jeden Fall schon erwachsen genug waren, zu kapieren was da läuft. Heute haben die in dem Alter doch schon alles gesehen.
Berlusconi hat sich minderjährige Prostituierte bestellt, Frank Ribéry auch, das sind echte Fälle für die Ermittlungsbehörden.

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Das ist doch längst gang und gäbe, bei Wulff, bei Kachelmann oder in Ö bei Grasser, war's dasselbe -ist also beiliebe ein Spezifikum des Falls Edathy.
Das mag sein, aber mir gefällts trotzdem nicht. Vor allem nicht mit solchen Vorwürfen wie Pädophilie, die einen Menschen zerstören.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

10.05.2014, 10:34

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Triton hat geschrieben:

Außerdem hat er Recht, diese ständigen Meldungen der letzten Ermittlungsergebnisse sind für einen Rechtsstaat sehr merkwürdig.


Das ist doch längst gang und gäbe, bei Wulff, bei Kachelmann oder in Ö bei Grasser, war's dasselbe -ist also beiliebe ein Spezifikum des Falls Edathy.

Lieber Titus,
natürlich ist das Verhalten von Edathy bezüglich der Kinder total abzulehnen. Es ist trotzdem nicht zu akzeptieren, das die Ermittlungsschritte der Staatsanwaltschaft vor der Anklage der Presse mitgeteilt werden. Egal was gang und gäbe sein sollte. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

10.05.2014, 12:11

Der Staatsanwalt ging mit dem Vorwurf an die Presse, Edathy habe sich heimlich illegale Bildchen über einen einschlägig bekannten Vertrieb in Kanada anonym besorgt. So war es nicht. Er hat sich legale Bilder besorgt. Das ist so, als wenn man wegen Fahren im Suff öffentlich angeprangert wird und bei der Blutprobe kam dann 0,0 Promille raus.

Jetzt hat man da Filmchen von Teenies gefunden, die er sich angesehen (nicht mal heruntergeladen) hat. Das ist in meinen Augen kein Verbrechen, dass ihn für alle Zeiten aus öffentlichen Ämtern ausschließen würde.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3443
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

10.05.2014, 14:02

Er hat für die Filme bezahlt? Das spricht doch dagegen, dass es Material ist, das man auf kostenlosen Pornoseiten findet. Es werden gerade nicht junge Frauen gewesen sein, die auf kindlich gemacht wurden, sondern Kinder. Habe mit ihm kein Mitleid.

[ Post made via iPhone ] Bild
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

10.05.2014, 14:41

Ralph hat geschrieben:
Er hat für die Filme bezahlt? Das spricht doch dagegen, dass es Material ist, das man auf kostenlosen Pornoseiten findet. Es werden gerade nicht junge Frauen gewesen sein, die auf kindlich gemacht wurden, sondern Kinder. Habe mit ihm kein Mitleid.

[ Post made via iPhone ] Bild

Lieber Ralph,
es geht nicht um Mitleid, sondern dass die Rechtnormen eingehalten werden. Wenn er strafwürdiges gemacht hat, dann soll die Staatsanwaltschaft eine Anklage erheben. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

10.05.2014, 16:07

Triton hat geschrieben:
Der Staatsanwalt ging mit dem Vorwurf an die Presse, Edathy habe sich heimlich illegale Bildchen über einen einschlägig bekannten Vertrieb in Kanada anonym besorgt. So war es nicht. Er hat sich legale Bilder besorgt. Das ist so, als wenn man wegen Fahren im Suff öffentlich angeprangert wird und bei der Blutprobe kam dann 0,0 Promille raus.


Wenn man schon so einen Vergleich machen will (ich z.B. will's nicht) dann aber korrekt:

Das ist so, als käme bei der Blutprobe des inkriminierten Alkolenkers 0,49 Promille 'raus und nicht 0,0.



Triton hat geschrieben:
Jetzt hat man da Filmchen von Teenies gefunden, die er sich angesehen (nicht mal heruntergeladen) hat.


Was tut diese Spitzfindigkeit zur Sache?

Triton hat geschrieben:
Das ist in meinen Augen kein Verbrechen, dass ihn für alle Zeiten aus öffentlichen Ämtern ausschließen würde.


Die Frage ist, ob's strafbar ist und ob's unabhängig davon einen irreversiblen Rückzug aus der Politik unabdingbar macht.

Da haben sich schon genung Politiker wegen weitaus geringerer Vergehen aus ihren Ämtern zurückgezogen.



Im Übrigen muss man schon heillos naiv sein, wenn man in Anbetracht der Faktenlage ernsthaft annimmt, Edathy habe sich nichts zu schulden kommen lassen.

Sein Glück ist, dass man ihm bis dato noch nicht alles nachweisen kann.
Zuletzt geändert von Titus Feuerfuchs am 10.05.2014, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

10.05.2014, 16:09

Ralph hat geschrieben:
Er hat für die Filme bezahlt? Das spricht doch dagegen, dass es Material ist, das man auf kostenlosen Pornoseiten findet. Es werden gerade nicht junge Frauen gewesen sein, die auf kindlich gemacht wurden, sondern Kinder. Habe mit ihm kein Mitleid.

[ Post made via iPhone ] Bild


Ich auch nicht, nicht mal das allergeringste.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

11.05.2014, 00:07

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Sein Glück ist, dass man ihm bis dato noch nicht alles nachweisen kann.

Das kann man dann aber immer anführen. Bei jeder Petitesse.
Wie gesagt, ich kenne nur die Fakten, die bislang nicht viel hergeben. Es ist schon merkwürdig, dass er solches Zeugs kauft und sich solche Filme ansieht, ich zum Beispiel wüsste gar nicht, wie man da rankommt.

In einem Rechtsstaat sollte aber immer die Unschuldsvermutung gelten und nicht die Schuldvermutung. Klar ist, dass er sich wohl nicht an Kindern vergangen hat und daran auch kein Interesse hat.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13849
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

11.05.2014, 11:23

Triton hat geschrieben:
...
In einem Rechtsstaat sollte aber immer die Unschuldsvermutung gelten und nicht die Schuldvermutung. Klar ist, dass er sich wohl nicht an Kindern vergangen hat und daran auch kein Interesse hat.

Die Unschuldvermutung gilt natürlich bis das Urteil gesprochen ist, das ist richtig.
Die neuen Beweise könnten aber belegen, dass er mit dem Kauf von solchem Material eine Industie unterstützt, die genau das tut - nämlich sich an Kindern vergehen. Wenn sich das als wahr herausstellt, ist das verwerflich genug.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

11.05.2014, 16:33

Barbarossa hat geschrieben:
Triton hat geschrieben:
...
In einem Rechtsstaat sollte aber immer die Unschuldsvermutung gelten und nicht die Schuldvermutung. Klar ist, dass er sich wohl nicht an Kindern vergangen hat und daran auch kein Interesse hat.

Die Unschuldvermutung gilt natürlich bis das Urteil gesprochen ist, das ist richtig.
Die neuen Beweise könnten aber belegen, dass er mit dem Kauf von solchem Material eine Industie unterstützt, die genau das tut - nämlich sich an Kindern vergehen. Wenn sich das als wahr herausstellt, ist das verwerflich genug.

Lieber Barbarossa,
dann sollen sie doch Anklage erheben oder es sein lassen. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.