Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetretene

30.04.2014, 11:50

Ralph hat geschrieben:
Wer für sich selbst das öffentliche Leben wählt, muss halt damit leben, dass er durch das Dorf getrieben wird. Hat ihn ja niemand gezwungen, Politiker zu werden.

[ Post made via iPhone ] Bild
Da verwechselst Du was, Edathy war der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt und selbst wenn er einen 18jährigen afghanischen Austauschschüler geheiratet hätte, wäre das der Bild-Zeitung keine Schlagzeile wert gewesen.
Aber als potentieller Kinderschänder wurde er zur öffentlichen Treibjagd freigegeben und das auch noch von der Staatsanwaltschaft, deren Aufgabe nun wirklich nicht darin liegt, unbescholtenen Bürgern das Leben zur Hölle zu machen.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3443
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

30.04.2014, 14:07

Er war Vorsitzender des NSU Untersuchungsausschusses und ging etliche Beteiligte aus Politik, Verwaltung und Geheimdienst sehr hart an. Er war auf dem Sprung zum Staatssekretär oder Minister. Er war natürlich eine Person des öffentlichen Lebens. Die Gerichte haben in unzähligen Entscheidungen geurteilt, dass solche Menschen eben weniger Privatsphäre für sich beanspruchen können.

Ein Anfangsverdacht war auf jeden Fall gegebenen: Es ist doch logisch anzunehmen, dass noch anderes Material vorhanden ist. Mal von dem gestohlenen Laptop ganz zu schweigen.

@Dieter: zur Menschenwürde siehe oben.

[ Post made via Android ] Bild
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

30.04.2014, 15:41

Lieber Ralph,
wir haben eine seltsame Gerichtsbarkeit, die 28 Millionen Steuerhinterziehung sind dem Gericht nur drei Tage wert und es kommt bei Wulf drei Monate Verhandlung für 750€ raus. Bei Edathy kommt noch nicht mal eine Anklage raus. Du kannst es drehen und wenden lieber Ralph, nur weil er im NSU-Untersuchungsauschuß strikt auf die Anwendung der Gesetze bedacht war, kannst Du ihm doch woanders daraus keinen Strick drehen. Die Staatsanwaltschaft hat solange verdeckt zu ermitteln, solange ein Tatvorwurf nicht ermittelt werden kann. Bin zwar gegen diese Bilder, aber daraus schließen, dass er pädophil ist, ist doch hergeholt.
Das ist dasselbe wie beim Wetterfrosch Kachelmann, er wurde frei gesprochen und ein Freispruch mangels Beweise sieht das Gesetz nicht vor. Der traut sich auch nicht mehr in die Öffentlichkeit.
Es ist alles eine seltsame Gerichtsbarkeit, ich nehme an, dass Hoeneß so gut weg kam und gleich das Urteil nach drei Tagen Verhandlung annahm, damit sollten nur weitere Taten im Finanzbereich gedeckt werden. Wulf lag schon am Boden und da ist es ein Leichtes, auf ihn rumzutrampeln. Gegen Kachelmann stand Bild und die Emanze Schwarzer, die für Bild schrieb, Wer urteilt schon gegen die Volksmeinung :?: :mrgreen:
Lieber Ralph,
ich kann nirgends wo sehen, dass Du etwas über die Menschenwürde geschrieben hat :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3443
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

30.04.2014, 19:30

@Dieter: Deine Argumentation mit der Menschenwürde passt einfach nicht.

Du meinst das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das einen vor Aussagen in der Öffentlichkeit schützt - das ist auch ein Grundrecht, es gilt aber nicht unbeschränkt.

Edathy war eine Person des öffentlichen Lebens (das ist einfach so, egal, ob Hinterbänkler oder nicht - als Politiker ist man das). Damit gelten auch andere Maßstäbe bezüglich Presseveröffentlichungen.

Wenn man dann aber in der Vergangenheit immer als scharfzüngig aufgefallen ist, jede Verfehlung äußerst ruppig kritisiert hat etc., dann braucht man sich nicht wundern, wenn die Öffentlichkeit bei eigenen schlimmen Verfehlungen hart urteilt. Wir haben schon genügend von diesen Typen, die Wasser predigen und Wein saufen.

Was hat das mit der deutschen Gerichtsbarkeit zu tun? Die Staatsanwaltschaft muss laut Legalitätsprinzip ermitteln, wenn ein Anfangsverdacht bestand. Der Bestand nach Meinung des Staatsanwaltes und das ist relevant. Ob dann Anklage erhoben wird, ist ja etwas völlig anderes. Dass die Presse davon Wind bekommt, ist ja nicht verwunderlich.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

30.04.2014, 19:44

Den "Fall" (es gibt ja nach aktuellem Stand gar keinen) Edathy haben nicht Journalisten sondern ein Staatsanwalt an die Öffentlichkeit gebracht. Oder hast Du da einen anderen Kenntnisstand? Mit welcher Begründung, das würde mich mal interessieren.

Und zum 87.Mal: Edathy hat mit dem Erwerb der Bilder gegen KEIN Gesetz verstoßen und keine Verfehlung begangen.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13848
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

01.05.2014, 00:14

Triton hat geschrieben:
Den "Fall" (es gibt ja nach aktuellem Stand gar keinen) ...

Nicht mehr, aber es gab einen "Fall Edathy", da ja gegen ihn ermittelt wurde.

Triton hat geschrieben:
Und zum 87.Mal: Edathy hat mit dem Erwerb der Bilder gegen KEIN Gesetz verstoßen und keine Verfehlung begangen.

Nicht bei den Bildern, die man gefunden hat.
Allerdings ist auch Material spurlos verschwunden. Glück für ihn, da ja die Unschuldsvermutung gilt...
:roll:

Wer hier "böses" denkt, den halte ich in diesem Fall nicht für einen "Schelm".
:wink:
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

01.05.2014, 09:51

Ralph hat geschrieben:
@Dieter: Deine Argumentation mit der Menschenwürde passt einfach nicht.

Du meinst das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das einen vor Aussagen in der Öffentlichkeit schützt - das ist auch ein Grundrecht, es gilt aber nicht unbeschränkt.

Edathy war eine Person des öffentlichen Lebens (das ist einfach so, egal, ob Hinterbänkler oder nicht - als Politiker ist man das). Damit gelten auch andere Maßstäbe bezüglich Presseveröffentlichungen.

Wenn man dann aber in der Vergangenheit immer als scharfzüngig aufgefallen ist, jede Verfehlung äußerst ruppig kritisiert hat etc., dann braucht man sich nicht wundern, wenn die Öffentlichkeit bei eigenen schlimmen Verfehlungen hart urteilt. Wir haben schon genügend von diesen Typen, die Wasser predigen und Wein saufen.

Was hat das mit der deutschen Gerichtsbarkeit zu tun? Die Staatsanwaltschaft muss laut Legalitätsprinzip ermitteln, wenn ein Anfangsverdacht bestand. Der Bestand nach Meinung des Staatsanwaltes und das ist relevant. Ob dann Anklage erhoben wird, ist ja etwas völlig anderes. Dass die Presse davon Wind bekommt, ist ja nicht verwunderlich.

Doch lieber Ralph,
Artikel 1 Absatz1 des Grundgesetzes gilt für alle Menschen in Deutschland. Politiker haben kein Minusrecht. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht gilt für jeden, auch für Politiker :evil: :twisted: Willst Du ihm vorwerfen, dass er im NSU-Ausschuß erfolgreich gearbeitet hat :?: Bis jetzt sind ihm keine Verfehlungen nachgewiesen worden, schon gar keine schlimmen. :evil: :twisted:
Das Legalitätsprinzip erfordert ein Verfahren, aber nicht, mit einer Untersuchung an die Öffentlichkeit zu gehen, wie es geschehen ist :oops: Es war alles darauf abgestellt, dass die Presse davon Wind bekommen mußte. :evil: :twisted:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

01.05.2014, 09:57

Barbarossa hat geschrieben:
Triton hat geschrieben:
Den "Fall" (es gibt ja nach aktuellem Stand gar keinen) ...

Nicht mehr, aber es gab einen "Fall Edathy", da ja gegen ihn ermittelt wurde.

Triton hat geschrieben:
Und zum 87.Mal: Edathy hat mit dem Erwerb der Bilder gegen KEIN Gesetz verstoßen und keine Verfehlung begangen.

Nicht bei den Bildern, die man gefunden hat.
Allerdings ist auch Material spurlos verschwunden. Glück für ihn, da ja die Unschuldsvermutung gilt...
:roll:

Wer hier "böses" denkt, den halte ich in diesem Fall nicht für einen "Schelm".
:wink:

Lieber Barbarossa,
Du unterstellst einfach, dass er seinen Laptop hat verschwinden lassen. Das ist eine Unterstellung, die noch nicht mal die Staatsanwaltschaft gemacht hat. :evil: :twisted:
Auf die Fälle Hoeneß, Wulf und Kachelmann geht Ihr überhaupt nicht ein. Es wird doch gemauschelt nach allen Regeln der Kunst. Ich habe kein Vertrauen in unsere Gerichtsbarkeit. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13848
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

03.05.2014, 09:56

Das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen hat in seinem Abschlussbericht Edathy schwer belastet. So sei in mehreren Fällen strafbares kinderpornografisches Material über das Internet aufgerufen worden. Es handelt sich dabei um mindestens 21 angeblich kinderpornografische Bilddateien, die im November 2013 über Edathys verschwundenen Laptop aufgerufen wurden.
Edathy wehrt sich auch gegen diese Vorwürfe.

Artikel lesen: >> Landeskriminalamt sieht Belege für Kinderpornografie auf Laptop <<
(sueddeutsche.de)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

03.05.2014, 10:23

Lieber Barbarossa,
dann sollen sie den Laptop beschaffen und Anklage erheben. Mit Vermutungen kommen wir nicht weiter. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13848
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

03.05.2014, 12:07

Na sie können den Laptop ja nicht herzaubern. Weg ist weg. Aber die heruntergeladenen Dateien konnten anscheinend noch identifziert werden. Das genügt als Beweis.
Ich hatte also die richtige Vermutung.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

03.05.2014, 14:45

Barbarossa hat geschrieben:
Na sie können den Laptop ja nicht herzaubern. Weg ist weg. Aber die heruntergeladenen Dateien konnten anscheinend noch identifziert werden. Das genügt als Beweis.
Ich hatte also die richtige Vermutung.

Lieber Barbarossa,
wo haben sie die Daten her, von den Pornoseiten :?: Dann sollen sie Anklage erheben, wenn das Gesetzesverstöße sind oder das Verfahren einstellen. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

03.05.2014, 21:22

Sich Filmchen mit 14-18jährigen herunterzuladen ist sicher eine Straftat, wenn klar gekennzeichnet. Aber auch eher ein Zeichen, dass Edathy zumindest kein Pädophiler ist, der sich an "kleinen" Jungs vergreift. Sonst würde ihn das Material gar nicht interessieren.
Wer schon mal in den einschlägigen Portalen reingeschaut hat, weiß natürlich, dass die meisten Darstellerinnen als "Teen" oder "Teenie" bezeichnet werden, worunter man im richtigen Leben eigentlich eine(n) 14-18jährigen versteht. Das ist wohl eine Altersgruppe, die auf das größte Interesse überhaupt stößt.

Die recht berühmte Erwachsenenunterhaltungs-Schauspielerin Tracy Lords wurde in den 80ern zum Superstar der Branche bis herauskam, dass sie beim Alter geschwindelt hatte und mit zarten 15 angefangen hat. Das zeigt, dass Edathy einen recht gewöhnlichen Geschmack hätte.

Außerdem hat er Recht, diese ständigen Meldungen der letzten Ermittlungsergebnisse sind für einen Rechtsstaat sehr merkwürdig.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

04.05.2014, 14:16

Lieber Joerg,
ich bin Deiner Meinung. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Affäre Edathy: Agrarminister Friedrich zurückgetreten

09.05.2014, 21:27

Triton hat geschrieben:
Sich Filmchen mit 14-18jährigen herunterzuladen ist sicher eine Straftat, wenn klar gekennzeichnet.
Aber auch eher ein Zeichen, dass Edathy zumindest kein Pädophiler ist, der sich an "kleinen" Jungs vergreift. Sonst würde ihn das Material gar nicht interessieren.



Kann deiner Argumentation hier nicht folgen.

Triton hat geschrieben:
Wer schon mal in den einschlägigen Portalen reingeschaut hat, weiß natürlich, dass die meisten Darstellerinnen als "Teen" oder "Teenie" bezeichnet werden, worunter man im richtigen Leben eigentlich eine(n) 14-18jährigen versteht. Das ist wohl eine Altersgruppe, die auf das größte Interesse überhaupt stößt.

Die recht berühmte Erwachsenenunterhaltungs-Schauspielerin Tracy Lords wurde in den 80ern zum Superstar der Branche bis herauskam, dass sie beim Alter geschwindelt hatte und mit zarten 15 angefangen hat. Das zeigt, dass Edathy einen recht gewöhnlichen Geschmack hätte.


Mir ist nicht klar, warum du Edathy, so die Mauer machst. :?:

Ich mach' mir mehr Sorgen um die wirklichen Opfer; Kinder und Jugendliche, deren seelisches Wohl monetären Interessen von Pornoproduzenten und der Triebbefriedigung Pädophiler geopfert wird.

Triton hat geschrieben:
Außerdem hat er Recht, diese ständigen Meldungen der letzten Ermittlungsergebnisse sind für einen Rechtsstaat sehr merkwürdig.


Das ist doch längst gang und gäbe, bei Wulff, bei Kachelmann oder in Ö bei Grasser, war's dasselbe -ist also beiliebe ein Spezifikum des Falls Edathy.
MfG,
Titus Feuerfuchs