Forum für Geschichte und Politik


Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 17.08.2014, 14:18

Liebe Orianne,
trotzdem Ihr kein effizientes Schulsystem in der Schweiz habt, steht Ihr im Vergleich zu anderen Ländern gut da. :wink:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Orianne » 17.08.2014, 10:06

dieter hat geschrieben:
Orianne hat geschrieben:
Natürlich gibt es bei uns zusammenführende Schulen, sobald es zuwenig Kinder in einer Gemeinde hat, dann wird das so gehandhabt, hinter dem Mond leben wir nun auch nicht ganz, und hinter den sieben Bergen auch nicht.

dass ja sicherlich von Kanton zu Kanton verschieden sein kann. :wink:


Das ist ja leider der Fall, ich wäre froh, wenn es ein eidgenössisches Schulsystem gäbe, das würde vieles einfacher machen, und es wäre zudem für die SchülerInnen viel effizienter.

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 16.08.2014, 09:37

Orianne hat geschrieben:
Natürlich gibt es bei uns zusammenführende Schulen, sobald es zuwenig Kinder in einer Gemeinde hat, dann wird das so gehandhabt, hinter dem Mond leben wir nun auch nicht ganz, und hinter den sieben Bergen auch nicht.

Liebe Orianne,
da bin ich aber beruhigt. Wusste doch, dass Ihr modern und fortschrittlich seid. :wink: :mrgreen: Sollte keine Kritik an Eurem Schulsystem sein, dass ja sicherlich von Kanton zu Kanton verschieden sein kann. :wink:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Orianne » 15.08.2014, 16:12

Natürlich gibt es bei uns zusammenführende Schulen, sobald es zuwenig Kinder in einer Gemeinde hat, dann wird das so gehandhabt, hinter dem Mond leben wir nun auch nicht ganz, und hinter den sieben Bergen auch nicht.

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 15.08.2014, 14:36

Lieber Manfred,
auch Schulen gab es zur damaligen Zeit nicht, deswegen brauchte man auch keine Schulbusse. :wink: :mrgreen:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Harald » 15.08.2014, 13:50

Siehste, hätte es damals schon Schulbusse gegeben, hätte die Schlacht von Morgarten bestimmt nicht gegeben und wir bräuchten nicht darüber zu diskutieren, ob sie stattgefunden hat.

[ Post made via iPad ] Bild

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 15.08.2014, 12:56

Liebe Orianne,
gibt es bei Euch keine Mittelpunktschulen :?: In dem Ort Unter-Ostern, wo unser Haus im Odenwald steht, gibt es schon lange keine Schule mehr, das Schulhaus wird für Veranstaltungen genutzt. Alle Schüler der umliegenden Gemeinden gehen nach Reichelsheim, wo die Georg August Zinn-Schule, die eine Gesamtschule ist und man dort auch das Abi machen kann. Die Schüler werden mit Schulbussen zur Schule gebracht. :wink:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Orianne » 15.08.2014, 12:09

Es ist ein Unterschied ob man in der Stadt unterrichtet oder in einem Dorf, dort herrschen andere Gesetze.

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 15.08.2014, 11:37

Liebe Orianne,
dann ist das bei Euch sehr schlimm und hat mit einer Demokratie nichts zu tun. :evil: :twisted: Ich als Beamter durfte alles sagen, sofern ich nicht gegen das Grundgesetz verstieß. Hatte sogar einmal einen Vorgesetzten von mir, war in der Innenkorolle wir überprüften Rentenbescheide auf ihre Richtigkeit, ein Ar...loch genannt, weil er mich vorher provoziert und beleidigt hatte, war mit ihm aber vorher schon per "Du". Er fragte mich, ob ich das zurücknehme und ich sagte "nein" und es passierte nichts. Vielleicht ist es ein Vorteil Beamter zu sein, ich müßte schon goldene Löffel geklaut haben, silberne würden dafür auch nicht ausreichen. :wink: :mrgreen:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Orianne » 14.08.2014, 19:05

Dir ist es schon egal, aber ich muss da auf eine rechtskonservative Partei aufpassen, sollte ich die verärgern, dann könnte ich heute noch die Kündigung schreiben, manchmal würde ich es gerne tun :shh:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 12.08.2014, 14:21

Orianne hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Orianne hat geschrieben:
Als Beauftragte der Lehrerbibliothek werde ich aber sicher fündig werden, und notfalls eine eigene Meinung dazu schreiben, die dann von den Eltern unterschrieben werden muss. Ich meine 30 % der Eltern ist es sowieso egal, da hat Marek Recht.

Liebe Orianne,
da bin ich doch erstaunt oder habe ich Dich falsch verstanden :?: Du willst Deine eigene Meinung von den Eltern unterschreiben lassen :?: Selbst wenn das rechtlich möglich wäre, habe ich meine Zweifel, ob die Eltern Deinen Wissensstand haben :?:

Die Meinung der Historiker ist, dass die Schlacht nie stattgefunden hatte, das wurde auch in einer Fernsehsendung im Schweizer TV letztes Jahr belegt, diese Sendung plus Einschätzungen von Historikern wären dann in meiner "Denkschrift". Da aber 30 % der Schüler Migrationshintergrund haben, denke ich ist es diesen Eltern egal, es gibt aber auch Eltern von Kindern aus der Schweiz denen es egal ist, es bleiben dann nur hartgesottenen Eltern, und die müsste ich dann mit diesem Papier "aufklären". Ich spreche ja immer noch im Konjunktiv :wink:

Ja liebe Orianne,
Du schreibst das im Konjunktiv. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist es doch völlig egal, ob es tatsächlich diese Schlacht gegeben hat oder nicht. Es ist aber für das Selbstverständnis der Schweizer enorm wichtig, wenn sie in einem angeblichen Freiheitskampf ihre Unabhängigkeit erstritten hätten. :wink: :mrgreen:
Das ist ähnlich bei der Varusschlacht 9 n. Chr., die hier im Forum ständig behandelt wird und ein User (RS) leugnet, da kommt es auch nicht darauf an, ob es sie so gegeben hat. Es ist der Fixpunkt für das Germanien, welches dann mit den Römern fertig wurde und für Deutschland, was eine germanische und keine romanische Sprache spricht. Dass Arminius treulos gegen seine römischen Förderer war und durch Partisanenkrieg gewonnen hat, interessiert heute keinen mehr. :wink: :mrgreen:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Barbarossa » 11.08.2014, 22:50

Das ist tatsächlich ein schwieriges Problem. Aber letztlich ist es doch so:

Es gibt historische Ereignisse, die u. U. sogar von damaligen Zeitgenossen überliefert wurden - das sind aber oft Überlieferungen aus subjektiver Wahrnehmung.
Da kann es sein, dass archäologische Untersuchungen ein etwas anderes bzw. ganzheitlicheres Bild ergeben. Ich kann mir vorstellen, dass das sogar sehr häufig vorkommt. Damit weicht die historische Forschung von den Überlieferungen ab, wobei letztere aber durchaus zur Legende oder Mythos (möglicherweise sogar regelmäßig gefeiert) geworden sein können.

Das heißt, damit gibt es die aktuelle Geschichtsforschung, die einem - sagen wir - Mythos gegenüber steht. Beide können in der Schule durchgenommen und gegenübergestellt werden, aber eben als das, was sie sind: Forschung und Mythos.

So würde ich das sehen.

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Orianne » 11.08.2014, 16:32

dieter hat geschrieben:
Orianne hat geschrieben:
Als Beauftragte der Lehrerbibliothek werde ich aber sicher fündig werden, und notfalls eine eigene Meinung dazu schreiben, die dann von den Eltern unterschrieben werden muss. Ich meine 30 % der Eltern ist es sowieso egal, da hat Marek Recht.

Liebe Orianne,
da bin ich doch erstaunt oder habe ich Dich falsch verstanden :?: Du willst Deine eigene Meinung von den Eltern unterschreiben lassen :?: Selbst wenn das rechtlich möglich wäre, habe ich meine Zweifel, ob die Eltern Deinen Wissensstand haben :?:

Die Meinung der Historiker ist, dass die Schlacht nie stattgefunden hatte, das wurde auch in einer Fernsehsendung im Schweizer TV letztes Jahr belegt, diese Sendung plus Einschätzungen von Historikern wären dann in meiner "Denkschrift". Da aber 30 % der Schüler Migrationshintergrund haben, denke ich ist es diesen Eltern egal, es gibt aber auch Eltern von Kindern aus der Schweiz denen es egal ist, es bleiben dann nur hartgesottenen Eltern, und die müsste ich dann mit diesem Papier "aufklären". Ich spreche ja immer noch im Konjunktiv :wink:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von dieter » 11.08.2014, 15:33

Orianne hat geschrieben:
Als Beauftragte der Lehrerbibliothek werde ich aber sicher fündig werden, und notfalls eine eigene Meinung dazu schreiben, die dann von den Eltern unterschrieben werden muss. Ich meine 30 % der Eltern ist es sowieso egal, da hat Marek Recht.

Liebe Orianne,
da bin ich doch erstaunt oder habe ich Dich falsch verstanden :?: Du willst Deine eigene Meinung von den Eltern unterschreiben lassen :?: Selbst wenn das rechtlich möglich wäre, habe ich meine Zweifel, ob die Eltern Deinen Wissensstand haben :?:

Re: Schweiz: Die Schlacht am Morgarten 1315, ja oder nein?

Beitrag von Harald » 11.08.2014, 11:16

Das ist ja wirklich eine komische Situation: eine Schlacht, die militärhistorisch als sehr bedeutend bezeichnet wird, da sie den Abstieg des Rittertums und den Aufstieg der Infanterie kennzeichnet, soll es nicht gegeben haben?
Vielleicht kann man sich darauf einigen, daß es ein lokales Scharmützel war, daß die beteiligten Urkantone sehr wichtig nahmen?

[ Post made via iPad ] Bild