Forum für Geschichte und Politik


Die Macht der Zehn Gebote

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Die Macht der Zehn Gebote

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 08.03.2013, 11:20

demark hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:

...
Lieber demark,
dass mit dem Wendehals nimmst Du zurück :evil: Persönliche Beleidigungen kannst Du gefälligst unterlassen. :twisted: Nur weil ich glaube, dass es einen Gott gibt, bin ich nicht gezeungen an all das zu glauben, was in der Bibel steht.
Ich bilde mir immer eine eigene Meinung und lasse mir von keiner Seite etwas vorschreiben.Verstanden. :roll:


Hallo dieter,
entschuldige bitte vielmals. Ich wollte dich bestimmt nicht verletzen
Deshalb hatte ich hinter dem Satz auch einen Winke-Smilie gesetzt.
Es war ironisch gemeint und vor allem nicht als Beleidigung gedacht.
Nimm bitte diese Entschuldigung an!

Lieber demark,
Entschuldigung angenommen. :)

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von demark » 07.03.2013, 19:26

dieter hat geschrieben:

...
Lieber demark,
dass mit dem Wendehals nimmst Du zurück :evil: Persönliche Beleidigungen kannst Du gefälligst unterlassen. :twisted: Nur weil ich glaube, dass es einen Gott gibt, bin ich nicht gezeungen an all das zu glauben, was in der Bibel steht.
Ich bilde mir immer eine eigene Meinung und lasse mir von keiner Seite etwas vorschreiben.Verstanden. :roll:


Hallo dieter,
entschuldige bitte vielmals. Ich wollte dich bestimmt nicht verletzen
Deshalb hatte ich hinter dem Satz auch einen Winke-Smilie gesetzt.
Es war ironisch gemeint und vor allem nicht als Beleidigung gedacht.
Nimm bitte diese Entschuldigung an!

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 07.03.2013, 17:34

Barbarossa hat geschrieben:
demark hat geschrieben:
Hallo dieter, du scheinst auch ein kleiner Wendehals zu sein. :wave:

Oh, oh!
Bitte keine persönlichen Anfeindungen!
Das muß nicht sein.

Lieber Barbarossa,
das meine ich auch. :roll:

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 07.03.2013, 17:31

demark hat geschrieben:
demark hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:


Lieber demark,
Du hättest Deine Zeilen mit "Vorsicht Ironie" bezeichnen müssen. :roll: Also sind die Menschen nicht Schuld sondern nur Gott :?: Du machst es Dir wieder sehr einfach. Gegen menschliche Unvernunft kämpft Gott selbst vergebens. :roll:
Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

1)Hallo dieter,
du musst aber auch erst lesen, bevor du was behauptest. Luther hat sich auch auf Bibelstellen berufen.
Die Sintflut entstand nicht durch das Abschmelzen der Polkappen, sondern weil es Gott 40 Tage regnen ließ. Und er hat nur Noah davor gewarnt.
Glaub es nur!
Barbarossa hat geschrieben:

...
Laut der Bibel gab es eine Sintflut, weswegen Noah die Arche baute. Das weiß ich ja nun sogar.
Es geht ja hier nun einmal um biblische Geschichten. Da muß man das neuzeitliche Wissen von der Bibel trennen.
Danach wurde alles Leben auf der Erde vernichtet, bis auf zwei Exemplare (männlich/weiblich) von jeder Art. (Übrigens muß es danach zahlreiche Fälle von Inzest gegeben haben... :twisted: )

2)Den Inzest haben wir schon seit Adam und Eva.
Das ist auch so eine Ungereimtheit: Adam und Eva, die ersten beiden Menschen, hatten zwei Söhne, Kain und Abel. Kain erschlägt Abel, geht dann in die Welt und nimmt sich eine Frau. Wo in aller Welt kommt nun diese Frau her?
Die Bibel sagt darüber nichts.

Lieber demark,
1) ich glaube nur, dass zwei Pfund Rindfleisch eine Gute Suppe geben, sonst verlasse ich mich auf wissenschaftliche Erkenntnisse.
2) Seit wann seid Ihr gläubig :?: Ihr glaubt doch nicht an Gott wieso an die Bibel :?: Im Gegensatz zu Euch bilde ich mir überall meine eigene Meinung. :wink:


Hallo dieter, du scheinst auch ein kleiner Wendehals zu sein. :wave:[/quote]
Lieber demark,
dass mit dem Wendehals nimmst Du zurück :evil: Persönliche Beleidigungen kannst Du gefälligst unterlassen. :twisted: Nur weil ich glaube, dass es einen Gott gibt, bin ich nicht gezeungen an all das zu glauben, was in der Bibel steht.
Ich bilde mir immer eine eigene Meinung und lasse mir von keiner Seite etwas vorschreiben.Verstanden. :roll:

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von Barbarossa » 07.03.2013, 14:46

demark hat geschrieben:
Hallo dieter, du scheinst auch ein kleiner Wendehals zu sein. :wave:

Oh, oh!
Bitte keine persönlichen Anfeindungen!
Das muß nicht sein.

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von demark » 07.03.2013, 14:35

dieter hat geschrieben:
demark hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:


Lieber demark,
Du hättest Deine Zeilen mit "Vorsicht Ironie" bezeichnen müssen. :roll: Also sind die Menschen nicht Schuld sondern nur Gott :?: Du machst es Dir wieder sehr einfach. Gegen menschliche Unvernunft kämpft Gott selbst vergebens. :roll:
Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

1)Hallo dieter,
du musst aber auch erst lesen, bevor du was behauptest. Luther hat sich auch auf Bibelstellen berufen.
Die Sintflut entstand nicht durch das Abschmelzen der Polkappen, sondern weil es Gott 40 Tage regnen ließ. Und er hat nur Noah davor gewarnt.
Glaub es nur!
Barbarossa hat geschrieben:

...
Laut der Bibel gab es eine Sintflut, weswegen Noah die Arche baute. Das weiß ich ja nun sogar.
Es geht ja hier nun einmal um biblische Geschichten. Da muß man das neuzeitliche Wissen von der Bibel trennen.
Danach wurde alles Leben auf der Erde vernichtet, bis auf zwei Exemplare (männlich/weiblich) von jeder Art. (Übrigens muß es danach zahlreiche Fälle von Inzest gegeben haben... :twisted: )

2)Den Inzest haben wir schon seit Adam und Eva.
Das ist auch so eine Ungereimtheit: Adam und Eva, die ersten beiden Menschen, hatten zwei Söhne, Kain und Abel. Kain erschlägt Abel, geht dann in die Welt und nimmt sich eine Frau. Wo in aller Welt kommt nun diese Frau her?
Die Bibel sagt darüber nichts.

Lieber demark,
1) ich glaube nur, dass zwei Pfund Rindfleisch eine Gute Suppe geben, sonst verlasse ich mich auf wissenschaftliche Erkenntnisse.
2) Seit wann seid Ihr gläubig :?: Ihr glaubt doch nicht an Gott wieso an die Bibel :?: Im Gegensatz zu Euch bilde ich mir überall meine eigene Meinung. :wink:


Hallo dieter, du scheinst auch ein kleiner Wendehals zu sein. :wave:

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 07.03.2013, 11:14

demark hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:


Lieber demark,
Du hättest Deine Zeilen mit "Vorsicht Ironie" bezeichnen müssen. :roll: Also sind die Menschen nicht Schuld sondern nur Gott :?: Du machst es Dir wieder sehr einfach. Gegen menschliche Unvernunft kämpft Gott selbst vergebens. :roll:
Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

1)Hallo dieter,
du musst aber auch erst lesen, bevor du was behauptest. Luther hat sich auch auf Bibelstellen berufen.
Die Sintflut entstand nicht durch das Abschmelzen der Polkappen, sondern weil es Gott 40 Tage regnen ließ. Und er hat nur Noah davor gewarnt.
Glaub es nur!
Barbarossa hat geschrieben:

...
Laut der Bibel gab es eine Sintflut, weswegen Noah die Arche baute. Das weiß ich ja nun sogar.
Es geht ja hier nun einmal um biblische Geschichten. Da muß man das neuzeitliche Wissen von der Bibel trennen.
Danach wurde alles Leben auf der Erde vernichtet, bis auf zwei Exemplare (männlich/weiblich) von jeder Art. (Übrigens muß es danach zahlreiche Fälle von Inzest gegeben haben... :twisted: )

2)Den Inzest haben wir schon seit Adam und Eva.
Das ist auch so eine Ungereimtheit: Adam und Eva, die ersten beiden Menschen, hatten zwei Söhne, Kain und Abel. Kain erschlägt Abel, geht dann in die Welt und nimmt sich eine Frau. Wo in aller Welt kommt nun diese Frau her?
Die Bibel sagt darüber nichts.

Lieber demark,
1) ich glaube nur, dass zwei Pfund Rindfleisch eine Gute Suppe geben, sonst verlasse ich mich auf wissenschaftliche Erkenntnisse.
2) Seit wann seid Ihr gläubig :?: Ihr glaubt doch nicht an Gott wieso an die Bibel :?: Im Gegensatz zu Euch bilde ich mir überall meine eigene Meinung. :wink:

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 07.03.2013, 11:08

Barbarossa hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
... Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

Laut der Bibel gab es eine Sintflut, weswegen Noah die Arche baute. Das weiß ich ja nun sogar.
Es geht ja hier nun einmal um biblische Geschichten. Da muß man das neuzeitliche Wissen von der Bibel trennen.
Danach wurde alles Leben auf der Erde vernichtet, bis auf zwei Exemplare (männlich/weiblich) von jeder Art. (Übrigens muß es danach zahlreiche Fälle von Inzest gegeben haben... :twisted: )

Lieber Barbarossa,
seit wann glaubst Du der Bibel :?: Wie über alle Dinge, bilde ich mir überall meine eigene Meinung, ob die nun mit der Kirche übereinstimmt oder nicht, ist mir egal. :wink:

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von RedScorpion » 07.03.2013, 00:39

Gute Leute,

ich dachte, die Zeiten der wörtlichen Auslegung und der Gleichsetzung einer Bibelübersetzung mit Gottes Wort seien längst passé ... :problem: :wink: :mrgreen:




LG

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von demark » 06.03.2013, 23:16

dieter hat geschrieben:


Lieber demark,
Du hättest Deine Zeilen mit "Vorsicht Ironie" bezeichnen müssen. :roll: Also sind die Menschen nicht Schuld sondern nur Gott :?: Du machst es Dir wieder sehr einfach. Gegen menschliche Unvernunft kämpft Gott selbst vergebens. :roll:
Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

Hallo dieter,
du musst aber auch erst lesen, bevor du was behauptest. Luther hat sich auch auf Bibelstellen berufen.
Die Sintflut entstand nicht durch das Abschmelzen der Polkappen, sondern weil es Gott 40 Tage regnen ließ. Und er hat nur Noah davor gewarnt.
Glaub es nur!

Barbarossa hat geschrieben:

...
Laut der Bibel gab es eine Sintflut, weswegen Noah die Arche baute. Das weiß ich ja nun sogar.
Es geht ja hier nun einmal um biblische Geschichten. Da muß man das neuzeitliche Wissen von der Bibel trennen.
Danach wurde alles Leben auf der Erde vernichtet, bis auf zwei Exemplare (männlich/weiblich) von jeder Art. (Übrigens muß es danach zahlreiche Fälle von Inzest gegeben haben... :twisted: )

Den Inzest haben wir schon seit Adam und Eva.
Das ist auch so eine Ungereimtheit: Adam und Eva, die ersten beiden Menschen, hatten zwei Söhne, Kain und Abel. Kain erschlägt Abel, geht dann in die Welt und nimmt sich eine Frau. Wo in aller Welt kommt nun diese Frau her?
Die Bibel sagt darüber nichts.

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von Barbarossa » 06.03.2013, 20:55

dieter hat geschrieben:
... Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

Laut der Bibel gab es eine Sintflut, weswegen Noah die Arche baute. Das weiß ich ja nun sogar.
Es geht ja hier nun einmal um biblische Geschichten. Da muß man das neuzeitliche Wissen von der Bibel trennen.
Danach wurde alles Leben auf der Erde vernichtet, bis auf zwei Exemplare (männlich/weiblich) von jeder Art. (Übrigens muß es danach zahlreiche Fälle von Inzest gegeben haben... :twisted: )

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 06.03.2013, 10:20

demark hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:

.....
Mit dem Holocaust hast Du natürlic Recht. Es gab aber mehrere Völkermorde in der Geschichte der Menschheit. Bei der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus gab es 110 Millionen Indianer, 100 Jahre später nur noch 10 Millionen. 20Millionen Afrikaner sind auf den Weg von Afrika nach Amerika als Sklaven verhungert, verdurstet oder ertrunken. Stalins Arschipel Gullag hat mindesten 20 Millionen Menschen gekostet. Maos "Sprung nach vorn" wegen Hunger mindestens genausoviel. Pol Pott hat die Hälfte der Bevölkerung Kamboschas umbringen lassen. Hutu haben Tutsi umbringen lassen und heute verhungern Menschen in Nordkorea.
Wenn Gott die menschliche Unvernuft beseitigen will, dann hat er viel zu tun. Es gibt Regeln und wenn die Menschen sich nicht daran halten, dann passieren furchtbare Sachen. :roll:


Hallo dieter,
deine Aufzählungen sind natürlich auch "Liebesbeweise" Gottes, wenn er das zugelassen hat, denn: "Wen Gott liebt, den züchtigt er!"
Das hat er durch Menschen ausführen lassen!
Noch früher hat er selbst Massenmord betrieben: Die Sintflut !
Da hat er die Menschheit mit vielen unschuldigen Seelen und Tieren einfach ersäuft! Auch ein Holocoust!
In der Gegenwart schickt uns der Allmächtige "Tsunamis" in die Gegenden der Buddhas und Islams. Eine Art Kreuzzug?
Heißt es nicht: "Du sollst nicht töten?"
Und selber .....?.....

Lieber demark,
Du hättest Deine Zeilen mit "Vorsicht Ironie" bezeichnen müssen. :roll: Also sind die Menschen nicht Schuld sondern nur Gott :?: Du machst es Dir wieder sehr einfach. Gegen menschliche Unvernunft kämpft Gott selbst vergebens. :roll:
Übrigends, es gab nie eine Sinnflut sondern nur teile der Erde waren mit Wasser bedeckt, wie bei der Verbindung des Mittelmeeres mit dem Schwarzen Meer, wo große Teile der umgebenden Landschaft überflutet wurden. Hervorgerufen durch die Erderwärmung mit dem Abschmelzen der Poole.

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von demark » 05.03.2013, 23:00

dieter hat geschrieben:

.....
Mit dem Holocaust hast Du natürlic Recht. Es gab aber mehrere Völkermorde in der Geschichte der Menschheit. Bei der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus gab es 110 Millionen Indianer, 100 Jahre später nur noch 10 Millionen. 20Millionen Afrikaner sind auf den Weg von Afrika nach Amerika als Sklaven verhungert, verdurstet oder ertrunken. Stalins Arschipel Gullag hat mindesten 20 Millionen Menschen gekostet. Maos "Sprung nach vorn" wegen Hunger mindestens genausoviel. Pol Pott hat die Hälfte der Bevölkerung Kamboschas umbringen lassen. Hutu haben Tutsi umbringen lassen und heute verhungern Menschen in Nordkorea.
Wenn Gott die menschliche Unvernuft beseitigen will, dann hat er viel zu tun. Es gibt Regeln und wenn die Menschen sich nicht daran halten, dann passieren furchtbare Sachen. :roll:


Hallo dieter,
deine Aufzählungen sind natürlich auch "Liebesbeweise" Gottes, wenn er das zugelassen hat, denn: "Wen Gott liebt, den züchtigt er!"
Das hat er durch Menschen ausführen lassen!
Noch früher hat er selbst Massenmord betrieben: Die Sintflut !
Da hat er die Menschheit mit vielen unschuldigen Seelen und Tieren einfach ersäuft! Auch ein Holocoust!
In der Gegenwart schickt uns der Allmächtige "Tsunamis" in die Gegenden der Buddhas und Islams. Eine Art Kreuzzug?
Heißt es nicht: "Du sollst nicht töten?"
Und selber .....?.....

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von Barbarossa » 05.03.2013, 22:06

dieter hat geschrieben:
... Es gibt Regeln und wenn die Menschen sich nicht daran halten, dann passieren furchtbare Sachen. :roll:

In diesem Punkt stimme ich dir völlig zu.

Re: Die Macht der Zehn Gebote

Beitrag von dieter » 05.03.2013, 15:30

demark hat geschrieben:
Peppone hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Lieber Beppe,
da hast Du Recht, Grundgesetz und 10 Gebote widersprechen sich nicht. :wink:


1)Wobei man auf die ersten drei Gebote durchaus verzichten kann. Diese sind für mich ein überzeugendes Beispiel, dass diese Regeln nicht göttlichen Ursprungs sind, sondern aus rein menschlichem Geschäftsbestreben entstanden sind.
Seit wann fördert Gott einen Personenkult?
Warum schaute er Abels Opfer freundlicher an als Kains? War das gerecht? Also hat er den ersten Bibelmord provoziert!


dieter hat geschrieben:


Liebe Elisabeth,
...
Glaube aber nicht, das er in das Schicksal eines jeden Menschen eingreift höchstens bei größeren Eeignissen, wie der Vereinigung Deutschlands mit dem Versprecher von Schabowski. Meine, dass wir alle Gottes Töchter und Söhne sind ...........
:roll:

2)Ach das ist ja das Allerneueste! Schabowskis Versprecher geschah durch die von Gott ferngesteuerte Zunge. Wie zu Babylon!
Ist der Patient genesen, so hat ihm Gott geholfen, ist er gestorben - hats der Arzt versaut.
Und wo war Gott in Auschwitz?
Wie griff er da ein? Oder war das Ereignis doch nicht so groß.
In der Bibel steht: "Wen Gott lieb hat, den züchtigt er!"
Ein Ketzer ist, wer daraufhin den Holocaust für einen Liebesbeweis Gottes hält.
Das "Wort Gottes", so wie es durch die Kirche gepredigt wird, ist ein Kau-Gummi, der sich allen Gelegenheiten anpassen lässt.

Lieber demark,
zu1) dann verzichte Du auf die ersten drei Gebote, Du wirst damit nicht in Konflikt mit dem Grundgesetz kommen.
zu2) Tatsache bleibt doch, dass Eure friedliche Revolution ohne einen Schuss ablief. Gott hatte Schabowski mit Blindheit geschlagen. :wink: :mrgreen: (Vorsicht, Ironie)
Mit dem Holocaust hast Du natürlic Recht. Es gab aber mehrere Völkermorde in der Geschichte der Menschheit. Bei der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus gab es 110 Millionen Indianer, 100 Jahre später nur noch 10 Millionen. 20Millionen Afrikaner sind auf den Weg von Afrika nach Amerika als Sklaven verhungert, verdurstet oder ertrunken. Stalins Arschipel Gullag hat mindesten 20 Millionen Menschen gekostet. Maos "Sprung nach vorn" wegen Hunger mindestens genausoviel. Pol Pott hat die Hälfte der Bevölkerung Kamboschas umbringen lassen. Hutu haben Tutsi umbringen lassen und heute verhungern Menschen in Nordkorea.
Wenn Gott die menschliche Unvernuft beseitigen will, dann hat er viel zu tun. Es gibt Regeln und wenn die Menschen sich nicht daran halten, dann passieren furchtbare Sachen. :roll: