Forum für Geschichte und Politik


Neues von der ISS

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Neues von der ISS

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Balduin » 01.06.2020, 13:54

SpaceX macht schon vieles sehr richtig, das muss man einfach sagen. Elon Musk ist ein Visionär mit dem nötigen Kleingeld - wobei er auch große eigene wirtschaftliche Risiken in Kauf nimmt. Gerade in den Anfangszeiten von SpaceX konnte ja niemand wissen, ob das Unternehmen Erfolg hat. Es ist gut, dass man sich nicht auf dem Erreichten ausruht. Der Mensch hat immer nach mehr gestrebt, das war ja letztlich auch die Grundlage aller Entwicklung.

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 31.05.2020, 18:34

Ich bin gerade wieder begeistert über die neueste Entwicklung in der Raumfahrt.
Das Privatunternehmen SpaceX hat es geschafft, ein bemanntes Raumschiff zur zur ISS zu schicken. Es hat inzwischen dort auch angedockt.
Die neu entwickelten Raketen von SpaceX sind so fortschrittlich, dass alle Teile (auch die kleineren Booster an den Seiten der Rakete) selbständig auf Plattformen landen und wiederverwendet werden können. Dies ermöglicht hohe Kosteneinsparungen.

Seit die USA das Spaceshuttelprogramm 2011 beendeten, waren auch sie auf die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos angewiesen. Das hat sich nun geändert. Ich finde das eine durchaus positive Entwicklung, und zwar auch deswegen, weil es beweist, dass auch private Unternehmungen zu solchen Leistungen imstande sind und das sogar mit sehr viel geringeren Kosten und Weltraumverunreinigungen, als das rein staatliche Programme bisher vermochten.

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 20.12.2018, 22:54

Alexander Gerst ist heute Morgen wieder auf der Erde, in der Steppe Kasachstans, gelandet. Er war 197 Tage im All und hat in dieser Zeit die Erde mehr als 3000 mal umrundet. Damit ist Gerst unter den deutschen Astronauten/Kosmonauten der mit dem längsten Aufenthalt im All.
Er arbeitete an insgesamt rund 200 Experimenten, von denen 65 ESA-Experimente zur Mission ,,Horizons'' zählten, von denen wiederum 41 aus Deutschland stammten bzw. mit deutscher Beteiligung liefen. Abgesehen davon hat Gerst sehr tiefgründige Gedanken zu politischen und ökologischen Problemen auf der Erde gesendet. Auch interessant ist, dass Gerst am 3. Oktober 2018 als erster Deutscher und als zweiter ESA-Mitarbeiter das Kommando auf der ISS übernommen hat, das er erst gestern wieder abgab.
Der inzwischen über Twitter als ,,Astro-Alex'' populär gewordene 42-Jährige hatte bereits 2014 im Zuge seiner damaligen Mission ,,Blue Dot'' einen Langzeitaufenthalt auf der Raumstation absolviert. Damit war er laut ESA nun insgesamt 363 Tage an Bord der Raumstation ISS.
Nach seiner heutigen Landung wird er und seine Kollegen ein sehr umfangreiches medzinisches Programm durchlaufen müssen, damit er sich physisch und mental wieder an die Schwerkraft auf der Erde gewöhnt und sich erholt. Knochenabbau ist u. a. dabei ein großes Problem.
Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Astronaut-Al ... 83694.html

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 06.06.2018, 15:06

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst - mit Spitznamen ,,Astro-Alex'' - ist heute mit der russischen Sojus-Rakete von Baikonur aus zur Raumstation ISS gestartet. Am Freitag wird der Raumtransporter mit Gerst sowie dem russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew und der Nasa-Astronautin Serena Auñón-Chancellor dort andocken. Gerst wird bis Dezember dort bleiben und zahlreiche wissenschaftliche Experimente durchführen.
Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Alexander-Gerst-startet-zur-ISS-article20466324.html

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 30.06.2015, 10:08

Ja, das wird schon.
:-)

[ Post made via Android ] Bild

Re: Neues von der ISS

Beitrag von dieter » 30.06.2015, 09:57

Hoffen wir, dass der nächste Versorgungsflug klappt. :)

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 29.06.2015, 09:25

Am gestrigen Sonntag ist ein Versogungsflug für die ISS gescheitert.
Der unbemannte Raumfrachter "Dragon", der mit einer Falcon-9-Rakete des Privatunternehmens SpaceX zur ISS fliegen sollte, ist nur zwei Minuten nach dem Start zerbrochen. Man wolle nun nach den Uraschen forschen, diese beheben und dann die Flüge fortsetzen.
Eine Gefahr für die Besatzung der ISS bestehe nicht, da die Vorräte noch nicht aufgebraucht seien. Der Frachter hätte rund 2 Tonnen an Nachschub und wissenschaftlichen Geräten zu den Astronauten auf der ISS bringen sollen.

Artikel lesen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 41072.html

Re: Neues von der ISS

Beitrag von dieter » 12.11.2014, 10:23

Lieber Barbarossa,
soll sich bei bester Gesundheit befinden und ist wieder in Deutschland. :)

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 12.11.2014, 00:54

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist wieder von der ISS zurück. Die russische Sojus-Kapsel mit Gerst, dem Russen Maxim Surajew und dem US-Amerikaner Reid Wiseman landete am Montag gegen 4.58 Uhr MEZ (9.58 Uhr Ortszeit) im zentralasiatischen Kasachstan. Dreieinhalb Stunden vor der Landung hatte die Sojus-Kapsel von der ISS abgedockt.
Artikel lesen: >> Alexander Gerst - Deutscher Astronaut ist zurück auf der Erde <<

Re: Neues von der ISS

Beitrag von dieter » 29.10.2014, 09:54

Lieber Barbarossa,
ich habe es in den Nachrichten gehört. Gut, dass keine Menschen zu Tode kamen. :wink: Dann muß eben der nächste Raumtransporter geschickt werden. :wink:

US-Raumtransporter "Cygnus" explodiert

Beitrag von Barbarossa » 29.10.2014, 09:38

Gestern um 23.22 Uhr MEZ ist der us-amerikanische Raumtransporter "Cygnus" wenige Sekunden nach dem Start explodiert. Der Transporter war unbemannt, es entstand lediglich ein hoher Sachschaden. Der Raumtransporter des privaten US-Raumfahrtunternehmen "Orbital Science" sollte  2,2 Tonnen Nahrungsmittel und Ausrüstungsgegenstände zur Internationalen Raumstation ISS bringen. Laut der Aussage des NASA-Topmanagers William Gerstenmaier besteht für die Besatzung der ISS durch den Ausfall keine Gefahr, da noch ausreichend Verpflegung auf der Raumstation vorrätig sei.
Die Ursache der Explosion ist noch nicht bekannt.

Artikel lesen: >> US-Rakete mit Fracht für ISS explodiert bei Start <<
(welt.de)

Re: Neues von der ISS

Beitrag von dieter » 30.05.2014, 13:26

Lieber Barbarossa,
bis 2020 ist noch lange hin, bis dahin wird die Ukraine-Krise gelöst sein. :wink: :mrgreen:

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 30.05.2014, 10:01

Am Mittwoch, dem 28.5.2014 um 21.57 Uhr MESZ hob eine Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab, um zur Raumstation ISS zu fliegen. Mit an Bord war Astronaut Alexander Gerst (38) - der elfte Deutsche im All und der dritte Deutsche, der in der ISS arbeitet. Nach 6 Stunden Flug erreichte die Sojus-Kapsel die ISS und dockte an. Um 5.52 Uhr MESZ öffneten sich die Luken der Raumschiffe und Gerst schwebte als erster rund 400 Kilometer über der Erde an Bord. Begleitet wurde er von dem Russen Maxim Surajew und dem US-Amerikaner Reid Wiseman. Gerst bleibt etwa ein halbes Jahr auf der Raumstation - die Rückkehr ist für den 11. November dieses Jahres vorgesehen - und soll mehr als 100 Experimente betreuen und auch mindestens ein Außeneinsatz im All ist geplant. Den Start beobachteten vor Ort auch die Raumfahrer Sigmund Jähn, der 1978 - als DDR-Bürger - als erster Deutscher ins All geflogen war, sowie Ulf Merbold, der als einziger Deutsche dreimal ins All flog: 1983, 1992 u. 1994.
Die Zukunft der ISS ist jedoch ungewiss. Aufgrund der Ereignisse der Ukraine-Krise erklärte Russland den Ausstieg aus dem Projekt. Der Vertrag zur Nutzung der Internationalen Raumstation ISS soll nicht über 2020 hinaus verlängert werden. Jedoch ist das Land derzeit als einziges in der Lage, bemannte Raumschiffe ins All zu schicken.

Artikel lesen: >> Am Außenposten der Menschheit - Alexander Gerst betritt die ISS <<

Liste der deutschen Raumfahrer: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_R ... Zeitleiste

Re: Neues von der ISS

Beitrag von dieter » 06.06.2013, 10:18

Lieber Barbarossa,
viel Glück dabei.

Re: Neues von der ISS

Beitrag von Barbarossa » 06.06.2013, 08:38

Donnerstag, 06. Juni 2013
Raumfahrt Wissenschaft
«Albert Einstein» auf dem Weg zur ISS

Kourou (dpa) - Der in Deutschland gebaute Raumtransporter «Albert Einstein» ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Das umbemannte Versorgungsschiff startete in der Nacht zum Donnerstag an Bord einer Ariane-5-Rakete ins All.

Wenn alles nach Plan läuft, wird es am 15. Juni am Außenposten der Menschheit in rund 400 Kilometern Höhe über der Erde andocken. Die sechs Astronauten dürfen sich dann auf frische Lebensmittel und Kleidung freuen...
hier: weiterlesen

Ein Raumschiff aus Deutschland.
*stolz guck*
:angel: