Forum für Geschichte und Politik


Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Orianne » 17.10.2014, 16:10

Marek1964 hat geschrieben:
Orianne hat geschrieben:
Natürlich reichen die ersten Schikanen schon länge als bis 1945 zurück, dennoch wurde den Westalliierten der Zugang zu russischen Gefangenenlagern verwehrt, noch bis heute gelten mehr als 2'000 Piloten, Navigatoren und Schützen als verschollen, es wurden amerikanische Soldaten in Sibirien gesehen, eine Geschichte, die sich nach dem Koreakrieg wiederholte.


Was waren das für Soldaten? Solche die Fluzeuge von Alaska nach Sibirien überführten? Oder auch andere?

Wäre ja ein Skandal.


Im WWII waren es Piloten die im Machtbereich von Stalin ab 1945 eingesperrt wurden, sie wurden von den Nazis in Lager gesteckt, die dann die Russen übernahmen, im Koreakrieg waren es dann wieder abgeschossene Piloten, oder auch Infanteristen oder Marines, die teilweise entführt wurden, und dann den Russen übergeben wurden. Es gab einmal eine Dokumentation über so einen Soldaten im ORF, vielleicht finde ich den Film bei Youtube.

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Marek1964 » 17.10.2014, 15:48

Orianne hat geschrieben:
Natürlich reichen die ersten Schikanen schon länge als bis 1945 zurück, dennoch wurde den Westalliierten der Zugang zu russischen Gefangenenlagern verwehrt, noch bis heute gelten mehr als 2'000 Piloten, Navigatoren und Schützen als verschollen, es wurden amerikanische Soldaten in Sibirien gesehen, eine Geschichte, die sich nach dem Koreakrieg wiederholte.


Was waren das für Soldaten? Solche die Fluzeuge von Alaska nach Sibirien überführten? Oder auch andere?

Wäre ja ein Skandal.

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Orianne » 17.10.2014, 15:41

Natürlich reichen die ersten Schikanen schon länge als bis 1945 zurück, dennoch wurde den Westalliierten der Zugang zu russischen Gefangenenlagern verwehrt, noch bis heute gelten mehr als 2'000 Piloten, Navigatoren und Schützen als verschollen, es wurden amerikanische Soldaten in Sibirien gesehen, eine Geschichte, die sich nach dem Koreakrieg wiederholte.

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Orianne » 17.10.2014, 15:16

dieter hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Liebe Orianne,
wir leben unser ganzes Leben lang. :wink: :mrgreen:

Liebe Orianne,
entschuldige bitte, da habe ich Mist geschrieben, ich wollte schreiben: Wir lernen unser ganzes Leben lang. :wink:


Macht nichts Dieter.

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Marek1964 » 17.10.2014, 15:06

Und vielleicht könnte man zum Thema zurückkommen. Mich würde schon interessieren, wie Karikatur zu interpretieren ist. Sie kommt mir ein wenig dumpf vor. Waren denn 1947 die Verhältnisse schon so gespannt? Zugegebener Massen kenne ich den Abschnitt 1945-1947 nicht so gut, wie sich da die Differenzen zwischen den Siegermächten ergaben. Bisher ist mir das Jahr 1948 als das Bruchjahr in Erinnerung - die Machtergreifung der Kommunisten in Prag, die Währungsreform.

Interessant auch der doch recht unterschiedliche Stil beider Karikaturen, die erste doch recht dumpf, erinnert an die Propaganda im ersten Weltkrieg, die zweit dann doch ungemein subtiler und treffender, so wie Karikaturen eben sind.

Wurde denn 1947 schon offen Propaganda betrieben? Die Ablehnung der Marshall Plans durch die Sowjetunion und vor allem dann die Umkehr der Tschechoslowakei, waren solche Schritte.

Hier noch ein alter Thread, zur erinnerung:

viewtopic.php?f=75&t=4348

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von dieter » 17.10.2014, 14:54

dieter hat geschrieben:
Liebe Orianne,
wir leben unser ganzes Leben lang. :wink: :mrgreen:

Liebe Orianne,
entschuldige bitte, da habe ich Mist geschrieben, ich wollte schreiben: Wir lernen unser ganzes Leben lang. :wink:

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Lia » 16.10.2014, 14:46

Dieter hat geschrieben:
Liebe Orianne,
wir leben unser ganzes Leben lang. :wink: :mrgreen:

Welche Erkenntnis! :mrgreen:

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Lia » 16.10.2014, 14:44

Ich helfe gern und immer, ist nur wider jede pädagogische Klugheit, hier Begriffe zu erläutern, die unsere im Umgang mit Medien geschulten Jahrgänge sich viel einfacher denn je erarbeiten können und sollen.
Eine solche Karikatur wird normalerweise nicht als Interpretationsaufgabe gegeben, wenn nicht Begriffe bekannt sind wie z.B. Dolchstoß-Legende- oder- als Übung zur selbstständigen Recherche. Solche Arbeitsaufträge haben die Absicht, Recherche-Ergebnisse, bzw.deren Inhalt zu verstehen und der Karikatur zuzuordnen.
Gontscharow hat geschrieben:
Unfassbar, diese Faulheit.Gut, daß ich nicht Lehrer geworden bin, ich würde mich nur aufregen !

Kein Grund, sich aufzuregen, Abkürzungen zu suchen und zu finden, ist uralt. :mrgreen: Kann man sich auch bei verirren, weiß ich zu gut aus meinen Schulzeiten.
Die Wege sind anders und kürzer, an Grundinformationen zu kommen. Wenn an den Fragen der Hilfesuchenden erkennbar ist, dass sie sich grundsätzlich informiert haben, jedoch einiges nicht verstanden haben oder noch mehr wissen wollen:
Eine(r), der Zeit und das nötige Wissen hat, wird hier immer helfen.
Was ich persönlich nicht unterstütze: Prima Begriffserklärungen samt folgenden Interpretationen zu liefern, die dann 1:1 übernommen werden. Die einschlägigen Quellen jenseits von Wiki sind uns Lehrern bekannt, die werden auch im Unterricht genutzt, bzw. als grundsätzliche Informationsquellen genannt- inzwischen auch in Schulbüchern, so die denn benutztwerden.Dass man nun alle Histo- Foren abgrast, um zu sehen, ob Schüler mehr als die Eigenleistung der Frage eingebracht haben, wäre denn zuviel verlangt. :mrgreen:

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von dieter » 16.10.2014, 14:38

Liebe Orianne,
wir leben unser ganzes Leben lang. :wink: :mrgreen:

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Orianne » 16.10.2014, 13:52

Tja, ich kenne dieses leidige Thema - Ich musste eine Interpretation über die Karikatur "Der Lotse geht von Bord" schreiben, leider gab es das Internet noch nicht lange, und Wikipedia u.s.w. war auch noch in den Kinderschuhen, ein Tipp kann ich Dir geben, triff Dich mit MitschülerInnen und versucht die Karikatur "auseinander zu nehmen, denn ich finde sie sehr aussagekräftig, das ergibt viel Spielraum, Deine Lehrerin oder Dein Lehrer wird sich freuen.

So, ich muss jetzt wieder zur Weiterbildung, siehst Du Melli, einmal Schule immer Schule!

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Gontscharow » 16.10.2014, 13:36

Ach so, dann verstehe ich den Post jetzt :
Eine bequeme Schülerin möchte, daß wir ihre Hausaufgaben erledigen :-)
Ich habe jahrelang einem Schüler Nachhilfe in Französisch gegeben
und sage deshalb "Melli" das Gleiche, was ich ihm sagte : "I C H habe das
schon gelernt - im Gegensatz zu dir. Wenn du was wissen willst, dann schlag
es nach.So lernst auch D U es auch." Heutzutage ist das dank Internet besonders einfach,
ich mußte mich noch aufs Fahrrad schwingen und erst mal 6 km in die Stadtbibliothek
radeln, wenn ich wissen wollte, was "Dolchstoß (legende) " bedeutete.
Insofern schüttele ich über so viel Bequemlichkeit von heutigen Schülern - die
sich nur die "Mühe" machen müssten, den Begriff bei Wikipedia einzutippen,
den Kopf.
Zu dem Karrikaturisten steht bei Wiki in kyrillischer Schrift noch: Українці Австрії ( Ukraintsi Avstrii )
Was das bedeutet, wissen die Leser dieses Forums sicher, Melli ( falls sie noch vorbeischaut) aber genau so sicher
nicht .... Ich habe nicht die geringste Lust, dir das zu erklären,Melli, weil ich im Gegensatz zu dir einer Arbeit
nachgehe, zu der ich gleich fahre. Mach du jetzt auch mal deine Arbeit als Schülerin.
Unfassbar, diese Faulheit.Gut, daß ich nicht Lehrer geworden bin, ich würde mich nur aufregen !

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Marek1964 » 16.10.2014, 12:08

Lia hat geschrieben:
Gontscharow hat geschrieben:
Aber was ist das für ein merkwürdiger Post, warum ist "Melli", als ich dieses lese, schon nicht mehr
im Forum aktiv ( mir wird der Name gelb angezeigt) ?

Das Gelb sah ich erst später, da das Datum des Posts allerdings das gestrige war, hielt ich es für aktuell. :)


Gelb wird jemand angezeigt, der sich nicht registriert - hier Frage Forum ist das möglich.

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Lia » 16.10.2014, 11:55

Gontscharow hat geschrieben:
Aber was ist das für ein merkwürdiger Post, warum ist "Melli", als ich dieses lese, schon nicht mehr
im Forum aktiv ( mir wird der Name gelb angezeigt) ?

Das Gelb sah ich erst später, da das Datum des Posts allerdings das gestrige war, hielt ich es für aktuell. :)

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Triton » 16.10.2014, 08:01

Gontscharow hat geschrieben:
Aber was ist das für ein merkwürdiger Post, warum ist "Melli", als ich dieses lese, schon nicht mehr
im Forum aktiv ( mir wird der Name gelb angezeigt) ?

Vielleicht hat ihre Frage schon ein interessierter Mensch (Lehrer, Mitschüler) entdeckt :shh:

Re: Karikatur Schlagworte - Kalter Krieg

Beitrag von Gontscharow » 16.10.2014, 00:40

In dem Wikipedia Artikel über Herrn Szewczuk steht wirklich nicht viel.
Ok, eine Karrikatur aus dem Jahre 1947 -
Aber was ist das für ein merkwürdiger Post, warum ist "Melli", als ich dieses lese, schon nicht mehr
im Forum aktiv ( mir wird der Name gelb angezeigt) ?