Forum für Geschichte und Politik


Greta Thunberg

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Greta Thunberg

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Ruaidhri » 15.10.2019, 17:49

Barbarossa hat geschrieben:
Findet ihr das alles billig?
Okay, Hackfleisch geht und Huhn ist günstig, aber sonst?
Ich nenne das nicht billig.

Um welchen Preis ist das billig?  Und es ist billig, zumal es dann ja auch noch Fertiggerichte sind.
Tierhaltung, Tierquälerei, verseuchte Böden, zu großer Einsatz von Antibiotika, von Wiesenhof bekommen nicht mal meine Hunde etwas.
Fleisch war auch im Westen lange Luxus, doppelt Wurst aufs Brot war auch nicht. Täglich Fleisch ist Luxus, der uns, weil es billig sein muss, teilweise teuer zu stehen kommt.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Barbarossa » 12.10.2019, 17:21

Ich habe hier mal einige Angebote von Kaufland (wo ich überwiegend kaufe) bei Fleisch heraus gesucht:


Tillmans Nackensteaks XXL vom Schwein, gewürzt, 2 x 250 g
Zuletzt gemeldeter Preis für Kaufland:
(Packung 500 Gramm)
3,99 €
Preis pro 1 KG =
7,98 €

- Purland Geschnetzeltes Gyros Art vom Schwein
Zuletzt gemeldeter Preis für Kaufland:
(Packung 467 Gramm)
5,38 €
Preis pro 1 KG = 11,52 €
✩ Eigenmarke

- K Purland Gourmet Roastbeef am Stück, vom Jungbullen
Zuletzt gemeldeter Preis für Kaufland:
(Packung 1000 Gramm)
14,99 €
Preis pro 1 KG = 14,99 €
✩ Eigenmarke

- Purland Hackfleisch Schwein und Rind gemischt
Zuletzt gemeldeter Preis für Kaufland:
(Packung 500 Gramm)
2,19 €
Preis pro 1 KG = 4,38 €
✩ Eigenmarke

siehe: https://www.supermarktcheck.de/kaufland ... frisch-sb/

- Wiesenhof Deutsches Hähnchen
Zuletzt gemeldeter Preis für Kaufland:
(Folie 1400 Gramm)
3,99 €
Preis pro 1 KG = 2,85 €

https://www.supermarktcheck.de/kaufland ... tiefkuehl/

Findet ihr das alles billig?
Okay, Hackfleisch geht und Huhn ist günstig, aber sonst?
Ich nenne das nicht billig.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Ruaidhri » 12.10.2019, 16:25

Barbarossa hat geschrieben:
Fleisch muss ja nicht zwangsläufig eine schlechte Qualität haben, nur weil günstig ist. Es kann ja auch ein Sonderangebot sein.

Warum kann Fleisch dann so durchgehend günstig sein ? Ob das vielleicht an der Produktionsform liegt, die nicht ohne Nebenwirkungen ist?
Balduin hat geschrieben:
Insofern könnte man auch sagen: Ich gönne mir statt der Billig-Schinkenwurst jetzt eben Kimis und Bananen.

Saisonabhängige Küche, zu weiten Teilen, hilft auch schon.
Barbarossa hat geschrieben:
Es war so und es kann den Menschen im Osten nach der langen Zeit des für so lange Zeit erzwungenen Konsumverzichts auch niemand vorwerfen, dass sie menschlich handelten.

Und handeln. Kann ich durchaus verstehen, zumal ich die Schlachten, bzw. Streitereien um Sonderangebote zwischen Ost und West in den ersten Monaten hautnah erlebte.
Barbarossa hat geschrieben:
Mahlzeiten ohne das sind für mich keine und dann könnte ich gleich ganz aufhören, irgendetwas zu mir zu nehmen. Oder auswandern. ;-)

Mit Augenzwinkern: Ich sollte ich wohl mal für eine Woche einladen..Wetten, dass Du einige fleischlose Mahlzeiten durchaus genießen würdest? Oder solche mit sehr geringem Fleischanteil? Ich bin wirklich keine Veggie- Predigerin, auf Milch und Milchprodukte und Eier verzichte ich auch nicht. Kann aber beides direkt beim Erzeuger kaufen, wie eben auch Huhn, Rind und Schwein- und Wild.
Seitdem ich täglich hinter den LKW zum Schlachthof fuhr, wurde ich kritischer- und was bislang an Skandalen aufgedeckt wurde,förderte das noch, puls allem, was mit Antibiotika- Resistenzen und Umweltskandalen dazu kommt.
Was Greta und nicht nicht erhaltenen Nobelpreis angeht: Richtige Entscheidung. Lieber einen ermutigen, der Schwieriges gewagt hat- hoffentlich ein Vorbild für den Kontinent,dass man Probleme lösen kann und gemeinsam vielleicht besser vorankommt.  Bei allen auch weniger guten Folgen in der Innenpolitik Äthiopiens.

---------------------------------------------------------
--> bei zweitem Zitat Autor berichtigt (kann passieren ;-) )
[Mod.]

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Barbarossa » 11.10.2019, 16:16

Balduin hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob man sich bei Billigfleisch und Billigwurst etwas "gönnt". Je hochwertiger die Lebensmittel, desto besser ist es für einen selbst. Das ist eine Binsenweisheit.

Ich glaube, das liegt auch sehr stark an der persönlichen Einstellung: Wenn man bedenkt, dass man für wenig Geld Obst und Gemüse ganzjährig kaufen kann (natürlich ist das dem Klima nicht förderlich), ist das auch ein besonderer Luxus, der vor einigen Jahrzehnten noch undenkbar war. Insofern könnte man auch sagen: Ich gönne mir statt der Billig-Schinkenwurst jetzt eben Kimis und Bananen.

Fleisch muss ja nicht zwangsläufig eine schlechte Qualität haben, nur weil günstig ist. Es kann ja auch ein Sonderangebot sein. Und ich werde jedenfalls niemals auf eine Mahlzeit mit Fleisch (warme Hauptmalzeit) oder Wurst und Käse und Eier (zum Frühstück) verzichten. Mahlzeiten ohne das sind für mich keine und dann könnte ich gleich ganz aufhören, irgendetwas zu mir zu nehmen. Oder auswandern. ;-)

Ich weiß auch nicht, wieviele Jahrzehnte es her war, als auch Obst und Gemüse allerart nicht ganzjährig zu erwerben waren. 1989/90 kann es wohl nicht mehr gewesen sein. Ich weiß noch, als ich und meine Familie die ersten Male durch die Supermärkte in Berlin liefen waren wir geradezu erschlagen von dem Warenangebot. Ich erinnere mich sogar noch, dass mir beim ersten mal in den Gängen regelrecht schwindelig wurde, weil ich das alles auch gar nicht überblicken konnte und mein Vater äußerte sich ebenso.
Ich glaube heute, es war ein Aspekt, der den Wunsch nach der D-Mark und in der Folge auch nach der Einheit Deutschlands nachhaltig beschleunigte.
Es sollte niemand abstreiten, dass auch das ein Aspekt der Friedlichen Revolution in der DDR war. Es war so und es kann den Menschen im Osten nach der langen Zeit des für so lange Zeit erzwungenen Konsumverzichts auch niemand vorwerfen, dass sie menschlich handelten.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Cherusker » 11.10.2019, 12:06

Jetzt hat sie doch nicht den Friedens-Nobelpreis erhalten :shock:.....ein Schock, den viele Schüler nicht verkraften werden. :wink:Diese Ungerechtigkeit auf dieser Welt ist einfach unglaublich..... :lolno: :mrgreen:

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Balduin » 10.10.2019, 20:55

Barbarossa hat geschrieben:
Ruaidhri hat geschrieben:
...
Das Problem liegt ( mit) darin, dass viele meinen, täglich tierische Produkte zum Minimalpreis  zu konsumieren, sei ein Grundrecht...

Ein Grundrecht ist es vielleicht nicht, aber ,,der Kunde ist König'' und der verlangt es einfach. Weil er für sein Geld meist hart arbeiten muss und sich deswegen dafür auch was gönnen möchte - ich auch.

Ich weiß nicht, ob man sich bei Billigfleisch und Billigwurst etwas "gönnt". Je hochwertiger die Lebensmittel, desto besser ist es für einen selbst. Das ist eine Binsenweisheit.

Ich glaube, das liegt auch sehr stark an der persönlichen Einstellung: Wenn man bedenkt, dass man für wenig Geld Obst und Gemüse ganzjährig kaufen kann (natürlich ist das dem Klima nicht förderlich), ist das auch ein besonderer Luxus, der vor einigen Jahrzehnten noch undenkbar war. Insofern könnte man auch sagen: Ich gönne mir statt der Billig-Schinkenwurst jetzt eben Kimis und Bananen.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Barbarossa » 10.10.2019, 17:46

Ruaidhri hat geschrieben:
...
Das Problem liegt ( mit) darin, dass viele meinen, täglich tierische Produkte zum Minimalpreis  zu konsumieren, sei ein Grundrecht...

Ein Grundrecht ist es vielleicht nicht, aber ,,der Kunde ist König'' und der verlangt es einfach. Weil er für sein Geld meist hart arbeiten muss und sich deswegen dafür auch was gönnen möchte - ich auch.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Ruaidhri » 10.10.2019, 16:20

Feldwebel57 hat geschrieben:
Diese Woche habe ich gesehen , wie man Küken , goldgelb und lustig , auf Tabletts in einen Behälter schiebt und vergast .
Das geht rund um die Uhr .
Wenn Gredas Barden solche Verbrecher strafen würden , ich wäre dabei !

Auch Massentierhaltung ist indirekt in FfF, vor allem aber auch bei den Extint Rebellen Thema.
 Das Problem liegt ( mit) darin, dass viele meinen, täglich tierische Produkte zum Minimalpreis  zu konsumieren, sei ein Grundrecht.
Das Thema Küken ist doch schon alt, und wieder hat man mögliche Lösungen Dank guter Lobby-Arbeit verzögert, so ähnlich wie bei der Ferkelkastration
.Bei Haustierhaltern ist man fixer,Brandzeichen verboten, Tätowierung von Hunden verboten, Kupieren von Ohren zu Recht verboten, für nicht jagdlich eingesetzte Hunde bestimmter Rassen gilt auch das Kupierverbot für die Rute. da geht es ganz schnell, warum sonst nicht?
Weil zu wenige soviel verdienen, dass sie sich Nahrungsmittel, die nicht billig sind, leisten können. Gilt für fast alles- Geiz ist geil ist eben keine faire Lösung.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Barbarossa » 09.10.2019, 18:41

Ich habe deinen Einwand gelesen, Marianne, und verstehe das und, ja, ich würde meinen Kommentar erweitern auf ,,sinnlose Tierquälerei''.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Feldwebel57 » 09.10.2019, 18:01

Ich sehe mich nicht in der Lage , dir eine Antwort geben zu können .
Diese Woche habe ich gesehen , wie man Küken , goldgelb und lustig , auf Tabletts in einen Behälter schiebt und vergast .
Das geht rund um die Uhr .
Wenn Gredas Barden solche Verbrecher strafen würden , ich wäre dabei !

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Marianne E. » 09.10.2019, 14:26

Hallo Feldwebel und Barbarossa,
was soll dagegen noch zu sagen sein. Ihr habt recht, aber …

Zum Thema Tierquälerei in der medizinischen Forschung bin ich schizophren.
Ich habe vor einigen Jahren gehört und gesehen, wie an Kaninchen Augentropfen getestet wurde. Die armen Kreaturen hatten entsetzlich rotgeränderte und triefende Augen.

Und nun: ich bin Allergikerin und auf ganz bestimmte Augentropfen angewiesen. Hätte ich diese nicht, wäre ich schon seit langem blind.
Wie soll ich mich selbst empfinden?

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Barbarossa » 09.10.2019, 11:48

Du hast recht. Gegen Tierquälerei vorzugehen ist eine gute Tat.
Ebenfalls einen schönen Tag.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Feldwebel57 » 09.10.2019, 11:18

Danke für eure Antworten .
Ich glaube , man kann heute durchaus essen , was man will und wieviel man will - wenn es nur alles in richtigen Bahnen verläuft .
In einem Punkt bin auch ich radikal und habe das schon schlagkräftig unter Beweis gestellt : Wenn ich erlebe , wie man Tiere quält , egal welche , schreite ich ein .
Aber ich glaube , das ist keine schlechte Tugend .
Euch allen einen schönen Tag !

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Ruaidhri » 08.10.2019, 16:02

Cherusker hat geschrieben:
Irgendwann wird es dann auch Öko-Terroristen geben, die z.B. SUV beschädigen, Supermärkte wegen Fleischverkauf zerstören, ...

Die gibt es schon längst, zumindest in Frankreich und in England. Nicht, dass ich denen sympathisiere, die neigen wirklich zur Gewalt, bzw. sind gewalttätig.
Barbarossa hat geschrieben:
Mit diesem Thema lässt sich gut polarisieren und vor allem im Osten auch punkten. Gerade hier in Ostdeutschland mag man es überhaupt gar nicht, wenn jemand kommt und die Wurst vom Brot nehmen will. Das kann in diesem Fall sogar auch wörtlich genommen werden.

Kann ich zwar verstehen, und viele nicht- Ost- geprägte ticken genauso, aber jenseits der Frage, was es fürs globale Klima  bringt, wenn wir in D  verantwortungsbewusster ( und gesünder) leben, die eigentliche  Problematik mit all ihren Aspekten ist dann doch keine lokale- regionale.
Letztlich bin ich ganz froh, dass ich als Westkind durchaus Zeiten kennengelernt habe, in denen Fleisch fast ausschließlich sonntäglicher Luxus war und die Wurst auch zugeteilt wurde. Insofern kann ich auch ganz gut länger mal auf Fleisch und Wurst verzichten.

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Feldwebel57 » 08.10.2019, 11:27

Hallo Cherusker !
Bin scheinbar heute noch nicht richtig da , wie meinst du das mit " sozialistischen " Utopien ?
Ich hätte eher auf " chaotisch " oder " anarchistisch " getippt .
Im Sozialismus soll doch jeder das haben , was ihm zusteht , habe ich mal gelernt .
Das ist keine Kritik an deinen Worten !!!!