Forum für Geschichte und Politik


29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: 29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Re: 29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Cherusker » 30.09.2019, 23:02

Da sieht man, daß die Österreicher wieder ihren Kanzler Kurz haben wollen und sich nicht vom Ausland irgendwelche links-grünen Utopien vorschreiben lassen. Ebenso würde in Italien eine Wahl ein ganz anderes Ergebnis bringen und die jetzige Regierung würde nicht mehr bestehen.   

Re: 29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Feldwebel57 » 30.09.2019, 18:29

Leider haben auch die Grünen zugelegt und profitiert .

Re: 29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Barbarossa » 29.09.2019, 21:43

Das hoffe ich auch, aber ich halte Wahlsieger Kurz (ÖVP) für nicht so kurzsichsitig (Achtung: Wortspiel ;-) ), dass er nach dieser Affäre diese Partei wieder in die Regierung nimmt.

Re: 29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Balduin » 29.09.2019, 21:35

Ich hoffe, dass es keine Neuauflage der ÖVP-FPÖ-Koalition geben wird.

Re: 29. September 2019: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Barbarossa » 29.09.2019, 20:47

Heute ist die Neuwahl zum Nationalrat in Österreich. Nach einer Hochrechnung von 19.54 Uhr ergibt sich folgendes Bild:

ÖVP ................ : 37,8% (+6,3%)
SPÖ ................ : 21,7% (-5,2%)
FPÖ ................ : 16,1% (-9,9%)
Grüne ............. : 13,3% (+9,5%)
NEOS ............. : .. 7,7% (+2,3%)
-------------------------------
,,Jetzt'' ........... : .. 2,2% (-2,2%)

Die ÖVP hat mit großem Abstand gewonnen und hat nun die Auswahl zwischen SPÖ, Grüne und FPÖ als Regierungspartner. Die SPÖ hat jedoch das historisch schlechteste Ergebnis eigefahren. Die FPÖ ist nach wie vor durch die ,,Ibiza-Affäre'' stark angeschlagen.

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Barbarossa » 25.05.2019, 23:29

... und der Strache wollte Österreich für seine Machtambitionen glatt wieder an die Russen verscherbeln.
Ironie der Geschichte...

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Marianne E. » 24.05.2019, 23:28

Ein Bonbon am Rande und sehr verkürzt::
Von 1945 bis 1955 war Österreich von der Sowjetarmee (sprich: Russen) besetzt. Leopold Figl hat mit den Russen über deren Abzug verhandelt und das dann u.a. mit einem Neutralitätsgesetz auch erreicht.

Die Österreicher haben danach gespaßt: "Der Poldi hat uns freigesoffen."

(Vielleicht nicht alle Österreicher, aber immerhin müssen es viele gewesen sein, denn es wurde so überliefert.)   

Was wollte wohl der Ibiza-Teenager frei....

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Feldwebel57 » 24.05.2019, 14:47

Ich bevorzuge Kreuzfahrten , sozusagen Spind am Mann und jeden Tag woanders .
Mein letzter Urlaub in Österreich ist schon paar Tage her .
Große Pension , am Eingang große Hinweistafel , daß der Inhaber Adjudant bei Wehrmachtsgeneral Manteufel war .
Die Heizung funktionierte nicht , das Bier ( Flaschen ) war überlagert und das Personal unfreundlich .
Man hat es dort scheinbar nicht mehr nötig , die Gäste zufrieden zu stellen .

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Barbarossa » 23.05.2019, 20:58

Nun ja, immerhin könnte der Vorfall die rechte Bewegung bei der Europawahl empfindlich schwächen.
Inzwischen ist die FPÖ aus der Regierung in Ôsterreich ausgeschieden und neue Minister wurden vereidigt. Bundeskanzler Kurz wird sich zudem am Montag einem Misstrauensantrag stellen müssen. Was das jetzt noch bringen soll, wo es im September ohnehin Neuwahlen gibt, erschließt sich mir auch nicht.

Überhöhte Preise für Urlauber?
Die angestrebte CO2-Steuer dürfte einiges verteuern, gerade wo ich im Urlaub gern nach Afrika fliege. Das gibt mir natürlich auch zu denken.
Wobei ich dort nicht mit überhöhten Preisen zu kämpfen habe.

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Feldwebel57 » 23.05.2019, 20:41

Pardon , haben wir nicht genug eigene Sorgen ?
Wie wichtig ist Österreich in der Welt ?
Mir fallen nur überhöhte Preise für Urlauber ein .

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Barbarossa » 21.05.2019, 23:20

Tja, das war nun die Entscheidung der Urheber des Videos - wer immer das auch ist. Auch es noch fast 2 Jahre liegen zu lassen. SZ und Spiegel sind nach der Übergabe sofort aktiv geworden.

Interessieren würde mich, wer der oder die Urheber waren. Ob das Geheimnis jemals gelüftet wird?

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Cherusker » 21.05.2019, 20:07

Barbarossa hat geschrieben:

Zu Strache: Der Termin der Veröffentlichung ist mit Sicherheit kein Zufall. Das schrieb ich Eingangs ja auch schon. Und klar wird der Vorfall die Europawahl in Österreich stark beeinflussen.
Aber wäre es besser gewesen, solch einen Vaterlandsverräter unbehelligt zu lassen?


Nein, aber man hätte es vor 2 Jahren veröffenlichen können und nicht in der Schublade liegenlassen bis eine Wahl ansteht. 

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Feldwebel57 » 21.05.2019, 11:53

Böhmermann soll mal auf dem Boden bleiben , mit einem Hanussen kann er sich nicht vergleichen .
Auch unser Entsetzen sollte in Maßen bleiben , das kommt doch oft und überall vor , nur hier ist es mal schief gegangen .

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Barbarossa » 21.05.2019, 10:59

Die Steuer-CDs wurden unseren Behörden übergeben (sie wurden sogar für viel Geld gekauft), was nicht wenige Steuerhinterzieher zu einer Selbstanzeige bewegte. Und das, obwohl die Beschaffung der Daten ganz eindeutig illegal abgelaufen ist.

Zu Strache: Der Termin der Veröffentlichung ist mit Sicherheit kein Zufall. Das schrieb ich Eingangs ja auch schon. Und klar wird der Vorfall die Europawahl in Österreich stark beeinflussen.
Aber wäre es besser gewesen, solch einen Vaterlandsverräter unbehelligt zu lassen?

Bei dem Video ist es ja nun so, dass dieses unserer Presse lediglich übergeben wurde. Der Urheber ist immer noch unbekannt und die Namen derjenigen, die es übergeben haben, werden geheim bleiben.

Re: Neuwahlen in Österreich nach Videoskandal

Beitrag von Cherusker » 21.05.2019, 08:10

Barbarossa hat geschrieben:
Datenschutz bleibt auf der Strecke, wie übrigens auch bei den Steuer-CDs. 

Es geht in dem Fall um die Bundesrepublik Deutschland ! Wurden die Namen aus den Steuer-CDs in den Medien  veröffentlicht ? :shock: In Deutschland ist es untersagt, solche Videoaufnahmen ohne Zustimmung der betreffenden Personen zu erstellen und dann auch noch zu veröffentlichen. Natürlich wird der Staat Österreich die Äußerungen von Strache auf verbotene Aussagen hin untersuchen. Aber die SZ und der Spiegel müssen sich hier wohl  auch fragen lassen, woher das Material kommt ? :wink:
Strache ist ein politischer Schwachkopf, der hier seine Großmannssucht auslebt. Aber trotzdem muß man sich bei 2 Jahre alten Aufnahmen fragen lassen, warum diese 1 Woche vor einer Wahl veröffentlicht werden ? :crazy:Hiermit soll eine Wahl manipuliert werden......sowas gehört auch geprüft.   :wink:
Müssen wir uns in nächster Zeit mit weiteren merkwürdigen Videos von Politikern der verschiedensten Parteien auseinandersetzen ?    :shock: Vielleicht eins mit Kevin allein zu Haus ?  :lolno: :crazy: