Forum für Geschichte und Politik


Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Schriftfarbe
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Barbarossa » 12.09.2013, 08:37

Vergobret hat geschrieben:
Barbarossa hat geschrieben:
Und übrigens: In der DDR wurde die Todesstrafe 1987 offiziell abgeschafft.
Es ist nur die Frage, ob man immer gleich als Antidemokrat gelten muß, nur weil man in einem bestimmten Punkt von "der Norm" abweicht.

Wer Grenzgänger abknallen lässt, bei dem ist es mit solcher Abschaffung nicht weit her. Außerdem existierte die DDR danach nur noch 2 Jahre...

Das konnte 1987 aber niemand wissen.
Ich muß aber noch ergänzen, daß diese Gesetzesänderung weniger aus humanitären Gründen geschah, sondern ist als Vorbereitung auf den Besuch Honeckers in Bonn zu sehen, um dort wenigstens einen Kritikpunkt weniger zu bieten.
:wink:

Ja und die "Grenzgänger" - oder in der damaligen Sprache "Grenzverletzer" genannt - wurden natürlich ohne jegliches Gerichtsverfahren "abgeknallt". Die sogenannte "Republikflucht" wog damals schwerer als Mord.

Vergobret hat geschrieben:
Antidemokrat nicht weil Du von der Norm abweichst, sondern weil Demokratie fundamental auf Menschenrechten beruht und Du diese mit Befürwortung der Todesstrafe ablehnst...

Ja ok, laut Grundgesetz ist die Todesstrafe abgeschafft und darum würde ich das jetzt auch nicht weiter thematisieren wollen.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 12.09.2013, 00:18

Vergobret hat geschrieben:
[...]
Wer Grenzgänger abknallen lässt, bei dem ist es mit solcher Abschaffung nicht weit her. Außerdem existierte die DDR danach nur noch 2 Jahre...



Du selbst hast zueletzt im Linkenthread die mangelnde Abgrenzung der Linken von der DDR und andere demokratiefeindlichen Positionen dieser Partei verteidigt.

Also komm jetzt nicht mit dem erhobenen Zeigefinger und erkläre anderen, wie die Demokratie zu funktionieren hat. Du hast dich durch deine Posts bezüglich der Linken total unglaubwürdig gemacht.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 12.09.2013, 00:13

Vergobret hat geschrieben:
Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Ein starkes Stück, das die Amerikaner sich hier leisten. :evil:
Und typisch österreichische Politik, dass man es zulässt... :|

Damit steht sie nun wahrlich in diiesem Fall nicht alleine da...
Dass die österreichische Politik aber total abgewirtschaftet ist, ist wohl richtig. Außer in Ungarn wäre es wohl auch in keinem europäischenL Land möglich, dass eine Partei wie die FPÖ noch rechts überholt wird und damit noch über zehn Prozent sammelt. Ihr müsst dringend eure Bürger ent-extremen. :shock: [...]


1. Glaub ich perönlich nicht, dass Stronach die 10% tatsächlich auch kriegt.

2. Ist er in Summe mit seinem politischen Programm (das halt eher us-amerikanisch geprägt ist) nicht rechts der FPÖ sondern umgekehrt.

3. Ist die Österreichische Politik noch immer besser als die deutsche, wo es nur einen linksgeprägten amorphen Parteienbrei gibt. Hat übrigens sogar Gregor Gysi jüngst bei einer Rede im Bundestag thematisiert. Das ist gefährlich für eine Demokratie, weil somit der realpolitische Einfluss des Wählers geschwächt wird.

4. Hat der Wähler in Ö somit mehr Optionen.

5. Ist mir der angebliche Österreichische "Extremismus" wesentlich lieber als der spießbürgerliche, spaßbefreite oberlehrerhafte und politisch korrekte Gessinnungsterror in D.

6. Ist Ungarn ganz ein anderes Kaliber (Wie viele Syrienflüchlinge nehmen die übrigens auf?). Jobbik überholt die FPÖ weit rechts.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Vergobret » 12.09.2013, 00:05

Barbarossa hat geschrieben:
In Teilen der USA gibts die Todesstrafe auch. Aber gut, das ist jetzt vielleicht gerade auch kein so tolles Beispiel.
:shifty:

Denke ich auch nicht.
Barbarossa hat geschrieben:
Und übrigens: In der DDR wurde die Todesstrafe 1987 offiziell abgeschafft.
Es ist nur die Frage, ob man immer gleich als Antidemokrat gelten muß, nur weil man in einem bestimmten Punkt von "der Norm" abweicht.

Wer Grenzgänger abknallen lässt, bei dem ist es mit solcher Abschaffung nicht weit her. Außerdem existierte die DDR danach nur noch 2 Jahre...

Antidemokrat nicht weil Du von der Norm abweichst, sondern weil Demokratie fundamental auf Menschenrechten beruht und Du diese mit Befürwortung der Todesstrafe ablehnst.
So ist der Sachzusammenhang, nicht so wie Titus ihn herbeiinterpretiert in seiner Hetze und Verfalschung.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 12.09.2013, 00:00

Barbarossa hat geschrieben:
[...]
Es ist nur die Frage, ob man immer gleich als Antidemokrat gelten muß, nur weil man in einem bestimmten Punkt von "der Norm" abweicht.



Das ist doch die altbekannte linke Masche.

"Wenn du dieser oder jener Meinung bist, bzw. wenn du nicht dieser oder jenen Meinung bist, bist du Antidamokrat, Nazi oder ähliches."

Die Linken ihrerseits entblöden sich aber nicht, zugleich dummdreist antidemokratischen, totalitären, und diktatorischen politischen Strömungen, wie v.a. dem Kommunismus und dem Islamismus das Wort zu reden.

Da weiß man dann nicht mehr, ob es Borniertheit,(Dumm)Dreistigkeit, Bigotterie, oder einfach nur Dummheit ist.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 11.09.2013, 23:54

Triton hat geschrieben:
Ich bin ein entschiedener Gegner der Todesstrafe. Bin mir aber sicher, dass sie bei einer Volksabstimmung mit Mehrheitsbeschluß wieder eingeführt werden würde.


Glaub ich nicht. Weder in in D noch in Ö, selbst wenn du direkt nach dem Breivikattentat abstimmen lassen würdest.


Triton hat geschrieben:
Deshalb befürwortet sie ja auch jeder Rattenfänger.



Außer der NPD in D und Stronach in Ö will sie keine mir bekannte politische Partei.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Barbarossa » 11.09.2013, 23:39

Vergobret hat geschrieben:
Barbarossa hat geschrieben:
Also ich muß zugeben, ich bin jetzt auch kein entschiedender Gegner der Todesstrafe - z. B. bei Mord in besonders schwerem Fall.

Herrgott, Du machst es einem aber auch schwer Dich ernst zu nehmen.
Damit begibst Du DIch auf eine Stufe mit Diktaturen wie Weißrussland, China, Nordkorea oder auch der DDR. Man sollte meinen Du hättest Demokratiedefizite.

In Teilen der USA gibts die Todesstrafe auch. Aber gut, das ist jetzt vielleicht gerade auch kein so tolles Beispiel.
:shifty:

Und übrigens: In der DDR wurde die Todesstrafe 1987 offiziell abgeschafft.
Es ist nur die Frage, ob man immer gleich als Antidemokrat gelten muß, nur weil man in einem bestimmten Punkt von "der Norm" abweicht.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Vergobret » 11.09.2013, 21:06

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Ein starkes Stück, das die Amerikaner sich hier leisten. :evil:
Und typisch österreichische Politik, dass man es zulässt... :|

Damit steht sie nun wahrlich in diiesem Fall nicht alleine da...
Dass die österreichische Politik aber total abgewirtschaftet ist, ist wohl richtig. Außer in Ungarn wäre es wohl auch in keinem europäischenL Land möglich, dass eine Partei wie die FPÖ noch rechts überholt wird und damit noch über zehn Prozent sammelt. Ihr müsst dringend eure Bürger ent-extremen. :shock:

Barbarossa hat geschrieben:
Also ich muß zugeben, ich bin jetzt auch kein entschiedender Gegner der Todesstrafe - z. B. bei Mord in besonders schwerem Fall.

Herrgott, Du machst es einem aber auch schwer Dich ernst zu nehmen.
Damit begibst Du DIch auf eine Stufe mit Diktaturen wie Weißrussland, China, Nordkorea oder auch der DDR. Man sollte meinen Du hättest Demokratiedefizite.
Es gilt im übrigen (aus der Wikipedia zitiert)
Die Todesstrafe gilt vielfach als unvereinbar mit den Menschenrechten. [...] Als Schritt zu diesem Ziel fordert die Generalversammlung der Vereinten Nationen seit 2007 ein weltweites Moratorium für Hinrichtungen.[1]

Triton hat geschrieben:
Ich bin ein entschiedener Gegner der Todesstrafe. Bin mir aber sicher, dass sie bei einer Volksabstimmung mit Mehrheitsbeschluß wieder eingeführt werden würde. Deshalb befürwortet sie ja auch jeder Rattenfänger.

Glaub ich net... Die Mehrheit in diesem Land besitzt dann doch Werte.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Triton » 11.09.2013, 09:50

Ich bin ein entschiedener Gegner der Todesstrafe. Bin mir aber sicher, dass sie bei einer Volksabstimmung mit Mehrheitsbeschluß wieder eingeführt werden würde. Deshalb befürwortet sie ja auch jeder Rattenfänger.

Milliardäre wie der Herr Stronach werden gar nicht von der NSA überwacht. Die können spielend leicht Handys auf fremden Namen haben, anonyme PCs, Post an die Firma schicken lassen und so weiter. Alles was der Normalbürger nicht kann. Deswegen hat es dieser Herr leicht, diese Art der Überwachung zu befürworten.

Beste Grüße
Joerg

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Barbarossa » 11.09.2013, 08:12

Also ich muß zugeben, ich bin jetzt auch kein entschiedender Gegner der Todesstrafe - z. B. bei Mord in besonders schwerem Fall.
Aber das mit der NSA geht gar nicht.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 11.09.2013, 02:11

Vergobret hat geschrieben:
[...]

Und finally von unseren Freunden aus Österreich ist das übermittelt. Traurig und erheiternd.
https://auspacken.wordpress.com/2013/09/06/objekt-u-s/




Hier der entsprechende Hintergrundbericht über das NSA-Spionage-Zentrum in Wien.

http://www.format.at/articles/1337/524/ ... rmat.at-NL

Ein starkes Stück, das die Amerikaner sich hier leisten. :evil:
Und typisch österreichische Politik, dass man es zulässt... :|

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 11.09.2013, 01:04

Vergobret hat geschrieben:
Der will ja auch die Todesstrafe wieder einführen. Ihr seid schon merkwürdig in Österreich. Komisches Land, komische Leute. :shh:


Das zweifelhafte Kompliment geb ich gern zurück. :P


Vergobret hat geschrieben:
Übrigens zeigt nichts deutlicher den unterschied zwischen deutschen Grünen und euren. Unsere würden so eine Koalition wie in Salzburg niemals machen! :clap:


Ich bin ja immer der Meinung gewesen, dass die eurigen noch ein bisserl grüner sind.

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Vergobret » 11.09.2013, 00:25

Der will ja auch die Todesstrafe wieder einführen. Ihr seid schon merkwürdig in Österreich. Komisches Land, komische Leute. :shh:
Übrigens zeigt nichts deutlicher den unterschied zwischen deutschen Grünen und euren. Unsere würden so eine Koalition wie in Salzburg niemals machen! :clap:

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Titus Feuerfuchs » 10.09.2013, 21:54

Vergobret hat geschrieben:
Es wird immer schöner. nachdem mittlerweile danke SNOWDEN klar wurde, dass die NSA Wirtschaftsspionage betrieb:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 21235.html

Übrigens nur um die USA vor wirtschaftlichen Krisen zu bewahren:
We collect this information for many important reasons: for one, it could provide the United States and our allies early warning of international financial crises which could negatively impact the global economy. It also could provide insight into other countries’ economic policy or behavior which could affect global markets.
http://icontherecord.tumblr.com/post/60 ... telligence (Vorsicht eine NSA-Seite, wahrscheinlich laden die während Eures Besuchs eure ganzen Daten runter :clap: *Ironie)

Natürlich arbeitete auch der BND mit der NSA zusammen, klar:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 20958.html


Gab aber auch zwei lustige News: Berlin hat ein Abhörzentrum der USA in Deutschland mit Hochleistungsfotographien abgescannt :clap: :clap: :wtf:

Und finally von unseren Freunden aus Österreich ist das übermittelt. Traurig und erheiternd.
https://auspacken.wordpress.com/2013/09/06/objekt-u-s/



Mehr traurig als erheiternd.

Weil's grad dazupasst:

Einer der Spitzenkandidaten der wahlwerbenden Parteien in Ö, der Milliardär Frank Stronach, will jedoch neben der Wiedereinführung der Todesstrafe auch der NSA in Ö freie Hand gewähren.


Parteigründer Frank Stronach stört das Abhören von Österreichern durch den US-Geheimdienst NSA keineswegs. "Ich hab kein Problem, wenn mein Telefon abgehört wird, weil ich bin transparent", sagte der Politiker am Montag in der Ö1-Diskussionssendung "Im Klartext".

Die USA schützten befreundete Staaten vor "Massenanschlägen", erklärte Stronach. "Ich glaube, die machen das zum Schutze Österreichs, dadurch können die besser verfolgen, was sein könnte. Gut, dass jemand das macht".[...]
http://diepresse.com/home/politik/ausse ... ern.portal


Der Mann kann übrigens mit 10% und damit mit dem Einzug in der Nationalrat rechnen. :shock:

Re: Wo ist die Demokratie? PRISM&Co

Beitrag von Vergobret » 10.09.2013, 21:24

Es wird immer schöner. nachdem mittlerweile danke SNOWDEN klar wurde, dass die NSA Wirtschaftsspionage betrieb:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 21235.html

Übrigens nur um die USA vor wirtschaftlichen Krisen zu bewahren:
We collect this information for many important reasons: for one, it could provide the United States and our allies early warning of international financial crises which could negatively impact the global economy. It also could provide insight into other countries’ economic policy or behavior which could affect global markets.
http://icontherecord.tumblr.com/post/60 ... telligence (Vorsicht eine NSA-Seite, wahrscheinlich laden die während Eures Besuchs eure ganzen Daten runter :clap: *Ironie)

Natürlich arbeitete auch der BND mit der NSA zusammen, klar:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 20958.html


Gab aber auch zwei lustige News: Berlin hat ein Abhörzentrum der USA in Deutschland mit Hochleistungsfotographien abgescannt :clap: :clap: :wtf:

Und finally von unseren Freunden aus Österreich ist das übermittelt. Traurig und erheiternd.
https://auspacken.wordpress.com/2013/09/06/objekt-u-s/