Neueste Artikel

Die Weimarer Klassik

Die Weimarer Klassik Inhalt:  1. Definition  2. Entstehung  3. Weimarer Klassik   1. Definition   Die exakte Reihenfolge der Epochen ist eigentlich nur eine komplexe Orientierungshilfe, die zur Ordnung und Veranschaulichung dient.1 „Darin liegt ihre prinzipielle Fragwürdigkeit, aber auch ihre praktische Brauchbarkeit.“2   Das Wort ‚Klassisch’ kommt von dem lateinischen […]

„Und nun meine Herren, vorwärts mit Gott“

„Und nun meine Herren, vorwärts mit Gott“ Zitat von Paul von Hindenburg, Reichspräsident der Weimarer Republik Inhaltsangabe I. EinleitungII. Weg zur MachtIII. Hitlers Machtergreifung I. Einleitung Am 30. Januar übernahm Adolf Hitler die Macht in Deutschland – Die Weimarer Republik und somit die Demokratie im Deutschland nach dem I. Weltkrieg […]

Die Reichsverfassung 1871

Die Reichsverfassung 1871

Die Reichsverfassung 1871 Die Reichsverfassung von 1871 unterscheidet sich in vielen Punkten von der Paulskirchenverfassung von 1849. Der preußische König war aufgrund der eingeführten Erbmonarchie der Kaiser des Deutschen Reiches und hatte die volle Regierungsgewalt. Er ernannte den Reichskanzler, der in der Regel der preußische Ministerpräsident war. Dieser wiederum unterstand […]

Die Reichsgründung

Die Reichsgründung Der deutsch-französische Krieg im Jahre 1870/71 begann mit der „Emser Depesche“. In Spanien sollte ein Verwandter des preußischen Königs den Thron besteigen. Frankreich fürchtete eine Bedrohung von 2 Seiten und forderte den preußischen König auf, dass dessen Verwandter die spanische Krone ablehnen solle. Zwar stimmte Wilhelm I. diesen […]

Der deutsche Dualismus

Der deutsche Dualismus Der deutsche Dualismus hat seine Anfänge bereits in den Konflikten und Kriegen zwischen dem preußischen König Friedrich II., der Große, und der Kaiserin von Österreich-Ungarn Maria Theresia. Diese Rivalität der deutschen Großmächte Preußen und Österreich-Ungarn reicht weit bis ins 19. Jahrhundert hinein und trug maßgeblich zur Gründung […]

Heinrich von Kleist – Lebensdaten

Lebensdaten   18.10.1777 Geburt in Frankfurt Vater Kommandant im Regiment des Herzog Leopolds von Braunschweig Mutter Juliane geb. von Pannwitz   Kleist wird bis zu seinem 11. Lebensjahr abgesondert von seinen bürgerlichen Altersgenossen von einem Privatlehrer erzogen und unterrichtet.   1781 Tod des Vaters. Kleist kommt zur weiteren Erziehung nach […]

Heinrich von Kleist – Übersicht

Heinrich von Kleist   „Sind wir da, die Höhe der Sonne zu ermessen oder uns an ihren Strahlen zu wärmen?“ 18.11.1777 Geburt des Bernd Wilhelm Heinrich von Kleist in Frankfurt 1781 Tod des Vaters. Erziehung in Berlin (preußisch und protestantisch) 1792 Eintritt in das Garderegiment zu Potsdam. 1793 Heimaturlaub. Seine […]

Die Blackfoot

Die Blackfoot Die Blackfoot waren ebenso wie die Sioux Nomaden, die fast ausschließlich von Büffeln lebten. Sie siedelten in den Großen Ebenen, im heutigen nörlichen US-Bundesstaat Montana und in der südlichen kanadischen Provinz Alberta. Ihre ursprüngliche Heimat soll ursprünglich der Große Sklavensee gewesen sein. Laut den Legenden sind sie dann […]

Die Navajos

Die Navajo    Ursprünglich stammten die Navajos aus dem heutigen Kanada. Zusammen mit den heutigen Apachen (siehe auch „Die Apachen“)  wanderten sie seit dem 13. Jahrhundert in den Südwesten der Vereinigten Staaten. Sie ließen sich dort in der Nähe der Pueblo-Indianer nieder. Dies gab im Laufe der Zeit immer wieder […]

Die Spiritualität und Mythologie der Lakota

Die Spiritualität und Mythologie der Lakota Inhaltsangabe:  1. Die Lakota  2. Die Weltansicht der Lakota  3. Die Büffelkalbfrau  4. Die heilige Pfeife  5. Der Geistertanz Die Lakota Der eigentliche Name der Sioux ist Oceti Sakowin, was „Sieben Ratsfeuer“ bedeutet. Gemeint sind damit die  Mdewakanton, Wahpetowan, Sisseton, Wahpekute, Yankton und Teton. Diese Gruppen […]

Die Spiritualität und Mythologie der Lakota

Die Lakota hatten eine komplett andere Weltansicht als die Weißen: Während die weißen Einwanderer, die überwiegend Christen waren, die Erde als Untertan ansahen (vgl. Gen.123, 2), sind für die Lakota Pflanzen, Tiere, Menschen und das ganze Universum miteinander verwandt. Vor allem mit den Büffeln hatten die Lakota eine starke Beziehung. […]

Realismus

Realismus     Definition: Realismus kennzeichnet eine bestimmte Schreib- und Stilform und ist in die Epoche von 1848-1890 einzuordnen. Von Realismus spricht man immer wenn es um die Darstellung der Wirklichkeit geht. In der Epoche des Realismus war die Novelle, neben dem Roman eine dominierende literarische Darstellungsform. Die Hintergründe der […]

Junges Deutschland

Die literarische Epoche des „Jungen Deutschland“ „Dir, junges Deutschland, widme ich diese Reden, nicht dem alten. Ein jeder Schriftsteller sollte nur gleich von vornherein erklären, welchem Deutschland er sein Buch bestimmt und in wessen Händen er das Selbe zu sehen wünscht (…).“ Ludolf Wienbarg, germanistische Antrittsvorlesung, 1834 Kiel Die Autoren […]

Renzension: Der Baader Meinhof Komplex – Der Film

Der Baader Meinhof Komplex – Der Film   „Fucking and Shooting are the same“ (Dies ist eine subjektiv verfasste Rezension zum Baader Meinhof Komplex von Ralph Feile – sie stellt allein die Meinung des Autors dar.) Als Grundlage des neu erschienenen Kinofilmes „Der Baader Meinhof Komplex“ dient das gleichnamige Buch […]

Die Comanchen

Die Comanchen

Die Comanchen waren eine der mächtigsten Indianernationen im Südwesten der Vereinigten Staaten und dominierten die südlichen Plains. Sie wanderten als Büffeljäger zwischen dem Oberlauf des Arkansas und den Prärien des mittleren und östlichen Texas umher. Ihre Jagdgründe, auch Comancheria genannt erstreckte sich im Osten in die heutigen US-Bundesstaaten Kansas und Oklahoma, […]

Das Mittelalter als literarische Epoche

Das Mittelalter als literarische Epoche Literatur war im Mittelalter ein Attribut von Herrschaft. Dichter an seinem Hof zu haben, erhöhte den eigenen Ruhm und war für die Entwicklung der Literatur maßgeblich. Laienfürsten und deren Damen zeigten ein höchst lebhaftes Interesse an der neuen Dichtung. Ohne das Engagement der fürstlichen Gönner […]