Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 32
 
Benutzeravatar
Hektor
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 21
Registriert: 29.04.2012, 23:35

Varus Schlacht

29.04.2012, 23:58

Hallo Gemeinde,

bin der Hektor und schreibe meinen ersten Beitrag heute über die Varus Schlacht in Anlehnung an einen geschauten Zweiteiler von 2009 in Phönix eben.

War sehr gut gemacht und hatte Spielfilm Effekte gemischt mit Interviews von Experten.

Neu bzw einleuchtend waren folgende Erklärungen zum Verlauf der Schlacht:

Arminius verübte mit seiner übergelaufenen Auxiliareinheit brandschatzende Überfälle auf Wachtposten mit Turm am Wegesrand. Diese veranlassten überhaupt Varus erst in den Wald nördlich der üblichen Route zu marschieren.
Pioniere mussten einen Pfad breitschlagen, um diesen für Trosse zugänglich zu machen.
Nachdem ein zurück nicht mehr möglich war, fingen die Überfälle auf den langgezogenen Heerwurm an. Zwar waren die Legionäre klar in der Überzahl aber durch Hit and Run Taktik konnte lokal eine Übermacht der Cherusker erzielt werden. Bereits nach dem ersten Schlachttag, wurde in der Nacht beschlossen, den Tross aufzugeben und die Zivilisten zurück zu lassen. Die Gefechte wurden von Tag zu Tag schärfer und die Verluste immer höher. Spät erst erkannte Varus den Verrat, er hoffte immer noch das Arminius sein Vertrauter Ihm zu Hilfe kommt. Nach der Überquerung eines Höhenzugs konnte freies Feld erreicht werden. Der Rest der drei Legionen freute sich zu früh. In loser Formation liefen Sie in Ihr letztes Gefecht. Kalkriese
------Troja lebt------
_________________
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Varus Schlacht

18.05.2012, 22:20

Hektor hat geschrieben:
Neu bzw einleuchtend waren folgende Erklärungen zum Verlauf der Schlacht:

Neu ist da gar nix. Alles schon x-Mal wiedergekäut.
Nur gut aufgemacht, zugegebenermaßen.

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Varus Schlacht

19.05.2012, 10:05

Tatsächlich hat Phoenix, das genauso gebracht. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Varus Schlacht

19.05.2012, 13:34

dieter hat geschrieben:
Tatsächlich hat Phoenix, das genauso gebracht. :wink:

Was willst du? Der Sender ist Zweit- und Drittverwerter. Die können sich nicht unbedingt aussuchen, was sie senden dürfen.

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Varus Schlacht

19.05.2012, 14:39

Peppone hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Tatsächlich hat Phoenix, das genauso gebracht. :wink:

Was willst du? Der Sender ist Zweit- und Drittverwerter. Die können sich nicht unbedingt aussuchen, was sie senden dürfen.
Beppe

Lieber Beppe,
ich will überhaupt nichts. :roll: Wenn du andere Erkenntnisse hast :?: Nur raus damit. :idea:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Varus Schlacht

19.05.2012, 18:09

dieter hat geschrieben:
Peppone hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Tatsächlich hat Phoenix, das genauso gebracht. :wink:

Was willst du? Der Sender ist Zweit- und Drittverwerter. Die können sich nicht unbedingt aussuchen, was sie senden dürfen.
Beppe

Lieber Beppe,
ich will überhaupt nichts. :roll: Wenn du andere Erkenntnisse hast :?: Nur raus damit. :idea:

Die Frage war rhetorisch gemeint. Muss ich wohl in Zukunft dazu schreiben. à la "Vorsicht: Ironie!"... :D

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Varus Schlacht

20.05.2012, 09:16

Peppone hat geschrieben:
Was willst du? Der Sender ist Zweit- und Drittverwerter. Die können sich nicht unbedingt aussuchen, was sie senden dürfen.
Beppe

Lieber Beppe,
ich will überhaupt nichts. :roll: Wenn du andere Erkenntnisse hast :?: Nur raus damit. :idea:[/quote]
Die Frage war rhetorisch gemeint. Muss ich wohl in Zukunft dazu schreiben. à la "Vorsicht: Ironie!"... :D
Beppe[/quote]
Lieber Beppe,
mach das. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Hektor
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 21
Registriert: 29.04.2012, 23:35

Re: Varus Schlacht

20.05.2012, 23:25

Peppone hat geschrieben:
Neu ist da gar nix. Alles schon x-Mal wiedergekäut.
Nur gut aufgemacht, zugegebenermaßen.
Beppe



Hallo Beppe,

Kalkriese ist umstritten. Dieser TV Beitrag war erklärend pro dazu.

mfG
------Troja lebt------
_________________
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Varus Schlacht

21.05.2012, 22:13

Hektor hat geschrieben:
Kalkriese ist umstritten. Dieser TV Beitrag war erklärend pro dazu.

mfG

Ich weiß.
Klar, für irgendeine Lösung muss man sich als Redakteur entscheiden, und Kalkriese ist schon sehr wahrscheinlich imho.

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Gründungsmythos der Deutschen?

09.09.2012, 16:19

Die "Varusschlacht" im Jahre 9n. Chr. wurde als die geburtstunde der Deutschen gefeiert. Die Germanen waren kein einheitliches Volk, sondern setzten sich aus einer Vielzahl - auch verfeindeter Stämme zusammen. Aber die Eroberung Germaniens war Teil der Expansionspolitik von Kaiser Augustus. Doch bei der "Varusschlacht" wurde das bis dahin siegreiche römische Heer von den Germanen, unter Führung des Arminius, geschlagen.
Quelle: www.terra-x.zdf.de
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Gründungsmythos der Deutschen?

09.09.2012, 16:41

dieter hat geschrieben:
Die "Varusschlacht" im Jahre 9n. Chr. wurde als die geburtstunde der Deutschen gefeiert.

Im nationalistischen und germanenfixierten 19.Jh. vielleicht...das hätten die Terra-X-Leute unbedingt dazu schreiben sollen.

Damals schrieb sogar ein Mommsen konsequent "Deutsche", wenn er Germanen meinte...

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Varus Schlacht

10.09.2012, 14:31

Lieber Beppe,
bei Olympischen Spielen und sonstigen sportlichen Ereignissen wird Deutschland als Germany bezeichnet. :wink: :mrgreen: Natürlich weuß ich wie Du, dass zu den Germanen ganz Nordeuropa mit Ausnahme von Finnland und Rußland gehört, Wobei die Finnen eine schwedische Minderheit haben, deswegen die Zweisprachigkeit und die Russen germ. Blut von den Warägern haben. Bei GB sind auch nicht alle Germanen, aber mit Angeln, Sachsen,Jüten und Normannen ein beträchtlicher Teil. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Die Protagonisten der Schlacht

10.09.2012, 15:24

Diese Schlacht wäre heute längst vergessen, wenn nicht im Kloster Corvey im Jahre 1507 ein Dokument gefunden worden wäre, das fast wie eine moderne Reportage das Kriegsgeschehen darstellte. Tacitus: De orgine et situ Germanorum liber. Seither lassen uns die Ereignisse nicht mehr los. Nicht nur die Humanisten stritten sich über den Ort des Geschehens und besonders über die Figur des Anführers, den Tacitus Arminius nannte und welche Bedeutung er für die "Deutschen" gehabt habe. Aber zum großen Mythos wurde der Sieger gegen Rom erst durch Martin Luther, der ihn Hermann nannte.
Quelle: www.terra-x.zdf.de
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Varus Schlacht

10.09.2012, 18:27

dieter hat geschrieben:
Lieber Beppe,
bei Olympischen Spielen und sonstigen sportlichen Ereignissen wird Deutschland als Germany bezeichnet.

Nur im englischsprachigen Raum. Die Romanen sprechen von "Allemagne" oder "Alemania", die Tschechen - und ich denke auch andere slawische Völker - bezeichnen Deutschland als "Nemecko".

Sowohl der tschechische Ausdruck als auch das von den Italienern stammende und aus dem altdeutschen Ausdruck "teodisco" = Volssprache / Nicht-Latein entwickelte Wort "deutsch" bezeichnen einen deutschen Stamm, der beiden Völkern benachbart war (und ist) und der zu einer gewissen Zeit das Kernland des HRR war: Bayern. So, wie die Franzosen die Bezeichnung der ihnen benachbarten Alemannen irgendwann für alle Deutschen verwendeten, machten das auch Italiener und Tschechen.

Die Engländer orientierten sich mehr am Sprachgebrauch innerhalb Deutschlands, besonders an den Universitäten. Dort galt als "Germania" der gesamte deutschsprachige Raum. Also bezeichneten auch die Engländer alle Deutschsprachigen als "Germans".

Die Bezeichnungen für Deutschland stammen also samt und sonders aus dem Mittelalter. Kein Bezug zu den wirklich alten Germanen und schon gar nicht zur Varusschlacht.

Beppe
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13130
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Varus Schlacht

10.09.2012, 19:54

Peppone hat geschrieben:
... die Tschechen - und ich denke auch andere slawische Völker - bezeichnen Deutschland als "Nemecko".

Sowohl der tschechische Ausdruck als auch das von den Italienern stammende und aus dem altdeutschen Ausdruck "teodisco" = Volssprache / Nicht-Latein entwickelte Wort "deutsch" bezeichnen einen deutschen Stamm, der beiden Völkern benachbart war (und ist)...

Nö, für die Slawen trifft das nicht zu.
Ich weiß z. B., daß "deutsche Sprache" im Russischen "Немецкий язык" (nemétzkij jasök) heißt.
Das kommt von "немой" (Adjektiv, nemoi) = stumm
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 32