Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Einigung mit dem Iran über Atompläne

03.04.2015, 14:16

Die fünf Vetomächte und Deutschland haben sich Gestern mit dem Iran über dessen Nuklearpolitik geeignet. Die Sanktionen werden aufgehoben, wenn der Iran die vorgegebenen Einigungsvorschriften erfüllt. Hoffen wir das Beste lieber Leser. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
alishba
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 04.04.2015, 08:26

Benzin und Druckluft - statt Batterie - neues Hybridkonzept

04.04.2015, 08:41

dieter hat geschrieben:
Die fünf Vetomächte und Deutschland haben sich Gestern mit dem Iran über dessen Nuklearpolitik geeignet. Die Sanktionen werden aufgehoben, wenn der Iran die vorgegebenen Einigungsvorschriften erfüllt. Hoffen wir das Beste lieber Leser. :wink:

-------------------------------------------------------
:arrow: Beitrag verschoben und Text als Zitat gekennzeichnet, da als wörtliches Zitat vorliegend 

Hallo alishba, es gehört zu den Gepflogenheiten unseres Forums, Zitate eines anderen Mitgliedes auch als solche zu kennzeichnen. Hast du auch noch etwas eigenes zum Thema beizutragen?
[Mod.]
alisgba
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13086
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

04.04.2015, 09:33

In der Übereinkunft wurde festgelegt, dass der Iran 25 Jahre lang sein nukleares Anreicherungsprogramm einem mehrstufigen System von Beschränkungen und Kontrollen zu unterwerfen hat.
In den ersten 10 Jahren müssen mehr als zwei Drittel der bestehenden Anreicherungskapazitäten stillgelegt und über 95 Prozent des angereicherten Urans verdünnt oder ausgeführt werden. Uran-Anreicherung sowie Forschung und Entwicklung in diesem Bereich sind dem Iran in den Jahren danach nur in engen Grenzen und unter strikter Kontrolle erlaubt.
Alle nuklearen Aktivitäten des Iran unterliegen für bis zu 25 Jahre mit unterschiedlichen Instrumenten strengster Überwachung durch die Internationale Atomenergiebehörde.
Damit ist die mit dem Iran vereinbarte Transparenz-Regelung beispiellos in Intensität und Laufzeit. Sollte der Iran gegen die vereinbarten Regeln verstoßen, können die Sanktionen umgehend wieder in Kraft treten.

Merkel würdigte das Verhandlungsergebnis als "großen Verdienst aller Verhandlungspartner". "Damit sind wir einer Vereinbarung, die dem Iran den Besitz von Atomwaffen unmöglich macht, so nah wie nie". Auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon begrüßte die Atomvereinbarung mit dem Iran. Die Regierung des Iran wertet die Verhandlungsergebnisse ebenfalls als Erfolg - bei der Bevölkerung löste das Ergebnis Jubelszenen aus.
Lediglich Israel kritisiert das Abkommen scharf, da es dem Iran nach wie vor misstraut und die Einschänkungen für nicht ausreichend hält.

Artikel lesen: >> Durchbruch bei Atomverhandlungen - Iran legt Großteil der Zentrifugen still << (n-tv.de)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

04.04.2015, 11:47

Lieber Barbarossa,
abwarten und Tee trinken. Hoffentlich gehr es nicht so wie die Einigung mit den Griechen durch die übrigen Euroländer. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13086
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

04.04.2015, 19:26

Nun ja, der Iran wird strikt kontrolliert.
Solche internationalen Kontrollen haben auch im Irak schon recht gut funktioniert. Es war Saddam Husein dadurch unmöglich, Massenvernichtungswaffen zu besitzen, auch wenn die "Falken" in den USA (allen voran George W. Bush) etwas anderes behaupteten, weil sie den Krieg von Anfang an wollten. Man kann nur hoffen, dass sich derartiges im Iran nicht wiederholt. Ich habe aber für die Zeit nach Obama (falls dann die kriegslüsternen Republikaner wieder die Regierung übernehmen sollten) die schlimmsten Befürchtungen diesbezüglich.
Ich muss das leider so deutlich sagen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

05.04.2015, 10:15

Barbarossa hat geschrieben:
Nun ja, der Iran wird strikt kontrolliert.
Solche internationalen Kontrollen haben auch im Irak schon recht gut funktioniert. Es war Saddam Husein dadurch unmöglich, Massenvernichtungswaffen zu besitzen, auch wenn die "Falken" in den USA (allen voran George W. Bush) etwas anderes behaupteten, weil sie den Krieg von Anfang an wollten. Man kann nur hoffen, dass sich derartiges im Iran nicht wiederholt. Ich habe aber für die Zeit nach Obama (falls dann die kriegslüsternen Republikaner wieder die Regierung übernehmen sollten) die schlimmsten Befürchtungen diesbezüglich.
Ich muss das leider so deutlich sagen.

Lieber Barbarosa,
diese Befürchtungen habe ich auch. :wink: Hoffentlich funktionieren die internationalen Kontrollen gut. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1455
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

31.03.2018, 01:33

Ist es noch keinem aufgefallen, daß Deutschland aus der Atomenergie ausgestiegen ist, aber gleichzeitig diese Energiegewinnung für den Iran befürwortet ?  :shock: :wink: Was ist das für eine Doppelmoral ? :roll:  Sind die Atomkraftwerke im Iran dann sicherer und der Atommüll stellt dann kein Problem da ? :mrgreen:  Da hat die Kaiserin von Europa den Atomausstieg verkündet und eine ideologische alternative Energiegewinnung als Allheilmittel erkoren. :crazy: Warum werden im Iran keine Windkraft- und Solaranlagen gebaut ? :eh:Dort würden die Bedingungen für diese Anlagen wesentlich besser sein als hier in Deutschland. 

P.S.
Auch Nordkorea hat früher geschworen die Atomenergie nur zu friedlichen Zwecken einzusetzen. Mittlerweile weiß jedes Kind, was aus diesen Versprechen geworden ist...... :wink: :mrgreen:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13086
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

31.03.2018, 11:03

Meines Wissens (ohne jetzt was nachgelesen zu haben) ging es beim Abkommen mit dem Iran nur darum, dass das Land kein bombenfähiges Material herstellt, was auchkontrolliert wird. Die friedliche Nutzung kann man keinem souveränen Staat verbieten. Da gilt das Atomwaffensperrabkommen eben nicht.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1455
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

31.03.2018, 22:30

Barbarossa hat geschrieben:
Meines Wissens (ohne jetzt was nachgelesen zu haben) ging es beim Abkommen mit dem Iran nur darum, dass das Land kein bombenfähiges Material herstellt, was auchkontrolliert wird. Die friedliche Nutzung kann man keinem souveränen Staat verbieten. Da gilt das Atomwaffensperrabkommen eben nicht.

Ja, und wir steigen aus der Atomenergie aus und woanders helfen wir dazu.....sehr logisch ! Das ist doch alles ein Witz ! 
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13086
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

01.04.2018, 02:23

Ob ein Land aus der Atomenergie aussteigt oder nicht, das muss jede Regierung jedes Landes selbst entscheiden. Japan steigt auch nicht aus der Atomenergie aus, trotz Fukoshima und Russland und die Ukraine sind auch noch nicht ausgestiegen, trotz Tschernobyl, aber wir steigen aus und zwar auf Druck der Bevölkerung. Das ist skurril ja, aber die Welt ist wohl nicht immer logisch.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1671
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

01.04.2018, 13:23

Cherusker hat geschrieben:
st es noch keinem aufgefallen, daß Deutschland aus der Atomenergie ausgestiegen ist, aber gleichzeitig diese Energiegewinnung für den Iran befürwortet ?

Befürwortet? Eher nicht, aber mehr - oder weniger, je nach Blickwinkel, war eben nicht möglich, um den Kompromiss für ausschließlich zivile Nutzung zu erreichen- oder gar nichts.. Dieser Kompromiss ist klüger als das provozierende Trump- Gelaber, überwacht wird ohne Beanstandungen. Mehr geht halt nicht im Umgang mit einem souveränen Staat, wie Barbarossa richtig schrieb.
Cherusker hat geschrieben:
Auch Nordkorea hat früher geschworen die Atomenergie nur zu friedlichen Zwecken einzusetzen. Mittlerweile weiß jedes Kind, was aus diesen Versprechen geworden ist......

Abrüstungsverhandlungen unter bestimmten Bedingungen wurden in den Raum gestellt. Nach dem Muster Iran, und mehr wird kaum möglich sein.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1455
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

02.04.2018, 16:57

Ruaidhri hat geschrieben:
Befürwortet? Eher nicht, aber mehr - oder weniger, je nach Blickwinkel, war eben nicht möglich, um den Kompromiss für ausschließlich zivile Nutzung zu erreichen- oder gar nichts.. Dieser Kompromiss ist klüger als das provozierende Trump- Gelaber, überwacht wird ohne Beanstandungen. Mehr geht halt nicht im Umgang mit einem souveränen Staat, wie Barbarossa richtig schrieb.

Es ist doch ziemlich naiv, wenn man glaubt, daß der Iran nur eine zivile Atomnutzung anstrebt. :crazy: Früher oder später werden sie dadurch zur Atommacht werden. Dazu werden sich diese radikalen Mullahs schon aufraffen. :mrgreen: Deutschland hat doch nur dem zugestimmt, weil unsere Regierung glaubt, daß man durch eine Zustimmung weiterhin wirtschaftliche Beziehungen mit diesem verbrecherischen System führen kann. Vielleicht sogar mit deutschem Wissen und Produkten der Atomindustrie. :wink:
Wer glaubt, daß das Hirngespinste sind, der muß sich auch fragen, warum unser Staat kürzlich einen iranischen Richter (der viele ungerechtfertigte Todesstrafen ausgesprochen hat) nach seinem Aufenthalt in der MHH laufen gelassen hat ? :shock:  Angeblich mußte noch geprüft werden.....aha und zwar solange bis er unser Land überstürzt verlassen konnte. :crazy: Aber der aufmüpfige Katalone Puigdemont, den hat man schon kurz nach Übertretung der deutsch-dänischen Grenze verhaftet hat.....da wußte man genau, wo der sich befindet. Beim iranischen Richter mußten erst die Zeitungen darüber berichten.  :mrgreen: :crazy:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13086
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Einigung mit dem Iran über Atompläne

02.04.2018, 17:56

Ich sag mal, beim Iran gilt eben das Sprichwort ,,Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser''. Und Kontrollen sollen im Iran ja stattfinden. Wenn die Mullahs Atombomben bauen, dann werden die Kontrolleure das wohl mitbekommen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)