Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Cherusker1
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 17.10.2014, 17:43

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

12.01.2018, 11:38

Vieles bei der Alterfeststellung erschließt mir  als Otto Normalo nicht.
Dabei geht es doch darum, jemandem zu helfen, der in Not ist. Der kommt dann durch 4 bis 5
sichere Staaten um ins scheinbar gelobte Land zu kommen.
Dort angekommen finden sich genügend Bio-deutsche, die ihnen alle Tricks und Drehs ver-
mitteln, um an maximalen Schotter heranzukommen. Wenn sie nicht schon alles in ihrer
Heimat beigebracht bekommen.

Sie kamen unter betrügerischen Vorwänden ins Land und müssen das Land auch wieder
---auf eigene Kosten verlassen--.
]Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2485
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

12.01.2018, 21:53

Barbarossa hat geschrieben:
In Österreich ist eine Altersüberprüfung bei Schutzsuchenden obligatorisch. Und siehe da, etwa 40 % der Altersangaben bei angeblich Minderjährigen stellt sich als falsch heraus. Das habe ich bei Inforadio gehört. Die hohe Zahl sollte zu denken geben.

Da dort sicherlich auch mit Toleranzen gearbeitet wird kommt dann der Betrugsanteil auf etwa die Hälfte. Das ist nicht schön, wenn Deutschland so zum Magneten für Betrüger/Kriminelle wird. Die neue große Koalition will ja nun doch 15000 neue Polizisten einstellen und die Justiz reformieren. Ich hoffe auf positive Veränderungen. Die Zahl von Angriffen mit Messern soll sich in den letzten Jahren um 600 % gesteigert haben. Hier muß das Waffengesetz durchgesetzt o. verschärft werden. Verbrecher müssen abgeschreckt werden. Im Eingangsbereich von Schulen, Diskotheken, Einkaufszentren.....sollten Metalldetektoren üblich werden.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha