Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

21.12.2016, 19:43

Der jetzt verdächtige und zur Fahndung ausgeschriebene 23jährige Marokkaner bestätigt mal wieder meine These: Schwere Straftäter sind in aller Regel keine gewitzten Schlitzohren mit ausgeklügeltem Plan. Meistens gehen sie ungeheuer plump vor und wachen erst nach Verübung der Tat auf und beginnen zu denken - wenn Ihnen die Verhaftung und Bestrafung droht. 

Hier wurde ein Portemonnaie mit Papieren des Verdächtigen gefunden. Da hätte man ja gleich ein Video der Tat auf dem eigenen youtube Kanal hochladen können...  
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2325
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

21.12.2016, 20:07

Triton hat geschrieben:
Der jetzt verdächtige und zur Fahndung ausgeschriebene 23jährige Marokkaner bestätigt mal wieder meine These: Schwere Straftäter sind in aller Regel keine gewitzten Schlitzohren mit ausgeklügeltem Plan. Meistens gehen sie ungeheuer plump vor und wachen erst nach Verübung der Tat auf und beginnen zu denken - wenn Ihnen die Verhaftung und Bestrafung droht. 

Hier wurde ein Portemonnaie mit Papieren des Verdächtigen gefunden. Da hätte man ja gleich ein Video der Tat auf dem eigenen youtube Kanal hochladen können...  

Viele Täter machen ja Videos von sich. Sie gehen ja davon aus, das sie normalerweise sterben z.B. erschossen werden. Das Hinterlassen der Papiere soll häufig vorkommen. Hier gibt es wahrscheinlich auch genetische Spuren von ihm, wenn er Blut verlor.
Der Täter soll ein großes Unterstützerumfeld haben. Wieso kam der Mann nicht in Abschiebehaft? Frankreich verfügt über diverse Inseln.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1348
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

21.12.2016, 21:05

Der soll schon in Italien 4 Jahre im Knast gesessen haben, weil er eine Schule angezündet hat. 
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

21.12.2016, 22:54

Triton hat geschrieben:
Cherusker hat geschrieben:
"Euch ist vorgeschrieben, gegen die Ungläubigen zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Gott weiß Bescheid, ihr aber nicht. Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind und um Gotteswillen Krieg geführt haben, dürfen auf die Barmherzigkeit Gottes hoffen. Und tötet sie, wo ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben..."

Diese Sure ist wohlbekannt und der Inhalt ist nun einmal nicht mit unseren Gesetzen vereinbar. Wer sich auf sie beruft, muss und wird nun einmal mit der ganzen Härte unserer Gesetze bestraft. Das hat die Kanzlerin schon angekündigt.
Da noch nicht einmal der Täter identifiziert geschweige denn gefasst ist, muss man sich aber trotz der offensichtlichen Nachahmertat bei Motiven und Täterschaft noch zurückhalten.

Merkel hat schon alles mögliche angekündigt. Immer das, was im Moment die meisten Beifallsklatscher bringt und ihrem Machterhalt am meisten zuträglich ist.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

21.12.2016, 23:02

Barbarossa hat geschrieben:
Es ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher, ob es sich um einen Anschlag oder einen Unfall handelt. Fest steht, ein LKW mit polnischem Kennzeichen ist heute um etwa 20 Uhr in einen Berliner Weihnachtsmarkt am Beitscheidplatz in der ehemaligen Westberliner City gerast. Er soll 50 - 80 m weit mit relativ hoher Geschwindigkeit quer durchgefahren sein und hat nach aktuellen Meldungen 9 Menschen getötet und etwa 50 weitere verletzt. Im LKW saßen sowohl Fahrer und ein Beifahrer: Während der Fahrer nach dem Stehenbleiben die Flucht ergriff und etwas später an der Siegessäule gefasst wurde, ist der Beifahrer gestorben. 
Die Polizei hat die Terrorlage ausgerufen, die Charité-Kliniken haben den Katastrophenfall ausgerufen. Derzeit werden immernoch vor Ort Schwerverletzte versorgt und in die Krankenhäuser gebracht. 
Egal, ob Unfall oder Anschlag - es ist ein schreckliches Ereignis. 

Vertreter der AfD haben bereits mit Blick auf die Flüchtlingsfrage verkündet, die Toten seien ,,Merkels Tote''. Und das, bevor überhaupt klar ist, was genau passiert ist. Es ist ekelerregend, wie diese Partei so etwas politisch ausschlachten will. Ich werde die AfD definitiv nicht mehr wählen.
Quelle: RBB Fernehen

Bestimmte Verbrechen (Köln, Freiburgmord, Berlin...) sind eine direkte oder indirekte Folge der deutschen Immigrationspolitik in Kombination mit einer mehr als laschen Justiz.Und Merkel hat als Regierungschefin einen maßgeblichen Anteil an dieser unerfreulichen Entwicklung.
Merkel trägt eine erhebliche Mitverantwortung, das lässt sich nicht leugnen. Der Spruch "Merkels Tote" mag nicht pietätvoll sein, aber der Sager legt den Finger in die Wunde.
Wahre Worte sind oft nicht schön,
Schöne Worte sind oft nicht wahr.
Jetzt wird den Rechten vorgeworfen, dass ihnen die Ereignisse recht geben.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

21.12.2016, 23:03

Interessant übrigens, dass es zum Brauch islamistischer Attentäter gehört, ihre Ausweise am Tatort zurückzulassen.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2325
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

22.12.2016, 01:32

Cherusker hat geschrieben:
Der soll schon in Italien 4 Jahre im Knast gesessen haben, weil er eine Schule angezündet hat. 

Unsere Justiz muß vollkommen neu aufgebaut werden. Das ist eine vollkommene Katastrophe. Wir brauchen keine Kriminellen. Wir brauchen eine funktionierende Polizei, Richter, Gerichtsvollzieher... die ihre Arbeit machen können und auch gewillt sind ihre Arbeit zu machen.
Kaum wird festhestellt, das ein Verbrecher die Morde nicht begangen hat, wird er freigelassen, statt ihn wegen der anderen Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Eppelein
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 22.09.2015, 17:59

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

22.12.2016, 05:46

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Merkel hat schon alles mögliche angekündigt. Immer das, was im Moment die meisten Beifallsklatscher bringt und ihrem Machterhalt am meisten zuträglich ist.

So kann man sich im Wahljahr auf einige Schmankerl, die dem Wähler schmackhaft gemacht werden, mehr vorgelogen werden, gefaßt machen.

Frage an die Juristen:

Im TV/Medien wurde dem Volk seitens der Politik mitgeteilt, daß dieser gesuchte Bursche der Justiz bekannt ist, Versäumnisse  indirekt eingeräumt wurden ....
Könnte man diesbzgl. die Regierungen in den Bundesländern als Mittäterschaft belangen?
Bei dem normalen Volk hat doch der Grundsatz vor Gericht bestand: "Mitgehangen, mitgefangen" , daß heißt, wenn ich bei einem Raubüberfall "nur" der Chauffeur von den Akteuren bin, bekomme ich als Deutscher! die volle Härte der Justiz zu spüren.  --> Nur so ein Gedankengang eines aufrichtigen Bürgers.

Auch meine Meinung, daß die Abschaffung der Politischen Immunität längst überfällig ist!
Kann mir vorstellen, daß dann manche Entscheidungen wohlbedacht überdenkt werden, bevor diese zur Geltung kommen -
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1348
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

22.12.2016, 13:35

Anscheinend sind kriminelle Flüchtlinge, die in den südlichen Ländern schon ein Problem mit der Justiz gehabt haben, nach Deutschland gekommen. Hat hier auch keiner nachgeprüft und man konnte sich so leicht mehrere neue Identitäten schaffen. 
Welcher Politiker meint denn heute noch, daß die Flüchtlingswelle nicht von Islamisten und Terroristen ausgenutzt wurde ?  Na, vielleicht die Grünen und Sozis, .....sie sprechen immer von Einzelfällen und bagatellisieren die Taten, indem man es u.a. als Unfall oder Amoklauf darstellt.
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1348
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

22.12.2016, 18:42

Man sieht wieder, wie unser Staat ein Problem mit der Abschiebung von illegalen Flüchtlingen hat. Wenn jemand seinen Pass wegwirft und sein Heimatland die nötigen Papiere nicht ausstellt, dann kann der schlimmste Terrorist in Deutschland bleiben !
Es gibt nicht nur diesen einen Spinner, sondern noch viele weitere "Schläfer", die nur auf ihre Tat warten.....
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2325
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

23.12.2016, 00:15

IS Anhänger sollen in Berlin Moabit eine Moschee betreiben, in der sie weitere Anhänger rekrutieren. Der Täter Amri soll dort noch nach der Tat gefilmt worden sein.
http://www.rbb-online.de/politik/beitra ... in-be.html 

Sind wir ein Entwicklungsland, das die Bilder nicht sofort mit anderen Daten abgeglichen wurden z.B. der DNS vom Tatort? Als Vorbestrafter müßte die Polizei ja die DNA des Täters zur Verfügung gehabt haben? Auch die Mehrfachidentitäten müßten doch sofort auffliegen. Hier kann man doch kriminelle Aktivitäten vermuten. Dies müßte allein schon zur Ausweisung führen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12743
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

23.12.2016, 01:18

Das sehe ich auch so. In Fernsehdiskussionen wird nur immer gesagt, dass oft die Heimatländer von abgelehnten Asylbewerbern/Flüchtlingen Probkeme bei der Rückführung machen. Die wollen ihre eigenen Bürger nicht zurück? Das ist wirklich gar nicht zu begreifen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Nemeth
Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: 30.10.2014, 15:14

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

23.12.2016, 11:16

Was gibt es daran nicht zu begreifen ???
Diese Staaten sind regelrecht froh solche Bagaluten loszuwerden, Diese "verlieren" den Pass, behalten das Handy,kassieren ordentlich , mit mehreren Identitäten. Es gibt doch genügend "Gutmenschen", die ihnen mit allenhand Tips zur Seite stehen , wie man diesen Staat nach allen Regeln der Kunst hinters Licht führen kann.
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1578
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

23.12.2016, 11:36

Laut Eilmeldungen deutscher und internationaler Medien ist der Terrorist in Mailand von der Polizei erschossen worden.
Moralisches Bedauern empfinde ich nicht.
Deutschen links- grünen Kreisen werden ganz gewiss darüber sinnieren, warum die italienischen Polizisten denn so böse waren, einen Mörder, der zur Waffe griff, zu erschießen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2325
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 19.12.2016 - Unfall oder Anschlag? LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

23.12.2016, 20:36

Lt. Sondersendung im Fernsehen hat Amri, während seiner Beobachtung viele Straftaten begangen und obwohl er als Gefährder bekannt war, wurde er nicht eingesperrt o. abgeschoben, sondern die Beobachung abgebrochen. Es lag ein Versagen unserer Justiz vor.
Beim Abschieben muß mit Priorität bei den Kriminellen angesetzt werden, nicht nur bei überführten Terroristen. Von allen Einreisenden benötigen wir ein Profil von DNA, Fingerabdrücken u. Gesichtsfoto.
Auch Italien hat uns die notwendigen Informationen über seine Straftaten dort und das abgelehnte Asylverfahren bicht weitergegeben.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha