Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12743
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 19.12.2016 - Terroristischer Anschlag! LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

17.05.2017, 22:33

Im Fall Amri gibt es nun eine überaschende Entwicklung. Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat gegen LKA-Mitglieder Anzeige wegen Strafvereitelung erstattet.
Nach neuen Erkenntnissen der Hauptstadt-Behörden hätte Amri möglicherweise bereits vor seinem Anschlag in Berlin wegen gewerbsmäßigem Drogenhandel festgenommen werden können. Darauf deuten Ermittlungsergebnisse des LKA hin, allerdings gibt es auch den Verdacht, dass diese Ergebnisse zurückgehalten wurden und sogar umdatiert und damit manipuliert worden sind.
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-LKA.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2325
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 19.12.2016 - Terroristischer Anschlag! LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

18.05.2017, 00:44

Amri ist jetzt auch noch zum Massenmörder geworden, aber die mangelnde Strafverfolgung ist generell in Deutschland ein großes Problem. So kommt jetzt raus, das massenhaft Identitäten von angeblichen Flüchtlingen gefälscht sind z.B. wegen des kriminellen Vorleben o. um hier kriminell aktiv zu sein.

Hier kann sich auch ein Deutscher als syrischer Flüchtling ausgeben und zusätzliches Geld kassieren.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1578
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: 19.12.2016 - Terroristischer Anschlag! LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt

20.05.2017, 09:54

Paul hat geschrieben:
Hier kann sich auch ein Deutscher als syrischer Flüchtling ausgeben und zusätzliches Geld kassieren.

Wirklich unglaublich, nur ist das, was der angebliche Syrer plante, um keinen Deut besser und genauso Terror wie die Anschläge im Namen des IS.
In beiden Fällen grobe Fehler, so ganz durchschaubar sind die Vorgänge in beiden nicht. Nur tatsächliche Arbeitsüberlastung bei den verantwortlichen Behörden? Dass Drogendealer auf freien Fuß gesetzt werden oder man sie gar nicht erst festsetzt, ist allerdings so ungewöhnlich nicht. Einen IS- Verdächtigen, der zugleich Drogendealer ist, aus den Augen zu lassen, ist allerdings dem Normalbürger kaum noch zu erklären.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri