Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2411
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

16.12.2016, 13:43

Der Täter welcher versuchte eine Frau in einer Berliner U-Bahnstation zu ermorden wurde ermittelt. Er ist zur Fahndung ausgeschrieben, hat sich aber wahrscheinlich ins Ausland abgesetzt. (lt. Wetzlarer Neue Zeitung) Gegen einen seiner Begleiter wird ebenfalls ermittelt. 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12873
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

01.03.2017, 11:42

Brandenburg ist heute in Trauer. Die Fahne vor dem Landtag ist heute auf Halbmast gesetzt und auch die Fahrzeuge der brandenburgischen Polizei tragen heute Trauerflor.
Der Grund ist eine besonders abscheuliche Kette von Verbrechen: Gestern soll ein 24-jähriger zunächst seine Großmutter in Brandenburg ermordet haben. Bei einer sofort eingeleiteten Großfahndung versuchten zwei Polizisten, den mit dem Pkw der Großmutter Flüchtigen mithilfe eines Nagelbrettes zu stoppen. Der mutmaßliche Mörder wich jedoch dem Brett aus und überfuhr offenbar absichtlich die beiden Polizisten. Die beiden 49 bzw. 52 Jahre alten Beamten waren sofort tot - sie hinterlassen jeweils eine Frau und drei Kinder. 
Das Fluchtfahrzeug soll dabei zum Stehen gekommen sein, so dass der Täter zu Fuß in das nahe gelegene Dorf Oegeln weiter flüchtete und dort ein weiteres Fahrzeug stahl. Auch mit diesem Fahrzeug baute er einen Unfall, flüchtete wiederum zu Fuß weiter und wurde wenig später festgenommen.
Der Täter ist bereits aufgrund zahlreicher anderer Delikte polizeibekannt - so sei er etwa wegen Raubes, Körperverletzung, Bedrohung, Fahrens ohne Führerschein und Diebstählen verurteilt worden und sei auch wegen Drogendelikten aufgefallen. Auch die gestrigen Taten verübte er möglicherweise unter Drogeneinfluss. 
Quelle: http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-1136748.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/search?q=Trump+Pal%C3%A4stina&gws_rd=ssl#q=polizisten+brandenburg&*
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1401
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

02.03.2017, 09:01

Ja ja.....man hatte ihn schon für die geschlossene Anstalt vorgesehen, aber unsere Justiz sah doch nur eine Bewährung vor und sprach ihn von den Anklagen (Raub, Fahren ohne Führerschein usw.) frei. :shock: Aber obwohl er gegen seine Auflagen verstoßen hat und weiterhin Drogen nahm und auch Autos ohne Erlaubnis fuhr, hat man nicht eingeschritten, weil man das nicht für ausreichend sah. :crazy:
Schließlich hat er seine Oma und 2 Polizisten getötet.....aber bestimmt wird er wieder frei gesprochen, weil ihm ja eine Macke bescheinigt wurde. :crazy:So wird er in eine Anstalt kommen und sicher wird sich wieder ein Gutachter finden lassen, der ihm eine gute Sozialprognose bescheinigt.   :wink:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12873
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

02.03.2017, 09:24

Ja, laut Inforadio hatte die Staatsanwaltschaft schon in einem früheren Prozess für ihn die Einweisung in eine psychatrische Klinik beantragt, das Gericht folgte aber einem Gutachten, das ihm eine positive Prognose bescheinigt, wenn er an Therapiekursen teilnimmt. 
Jetzt soll er aber in eine Klinik eingewiesen werden. 

Soviel zur Zuverlässigkeit von Gutachten. Anscheinend muss wirklich erst das Schlimmstmögliche passieren, das auch mit nichts mehr gut zu machen ist, dass Täter in sichere Verwahrung verschwinden.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

02.03.2017, 22:22

Nachher ist man bekanntlich schlauer. 
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2411
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

02.03.2017, 22:47

Normalerweise hätte er einen Betreuer bekommen müssen. Wenn er die Auflagen nicht erfüllt hätte hätte der Betreuer sofort die Einweisung in die Psychiatrie veranlassen müssen. Natürlich hätte er immer noch untertauchen können.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1401
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

02.03.2017, 23:34

Er soll einen Betreuer gehabt haben....
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12873
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

05.03.2017, 23:36

Nicht nur das. Beim Fall Jan G. liegt anscheinend eine ganze Kette von Versagen vor. 
Bereits 2009 hatte er einem Trinkkumpanen mit einem Messer lebensgefährlich in den Hals gestochen. Nur durch eine Notoperation konnte dessen Leben gerettet werden. Dafür bekam Jan G. zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung. 
Der an Schizophrenie leidende Jan G. wurde auch zweimal von den Gerichten vor der endgültigen Einweisung in eine geschlossene Psychatrie bewahrt. So wurde er am 8. Dezember 2016 von Polizisten in Oberfranken bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Er war in einem zur Fahndung ausgeschriebenen Auto unterwegs und er hatte zudem Amphetamin im Blut. Außerdem wurde er bei der Blutentnahme so aggressiv, dass die dortige Polizei ihn festnahm und das Amtsgericht Bayreuth ihn am 9. Dezember 2016 in eine gescholssene Psychatrie einwies. Das selbe Gericht ordnete jedoch auch seine Entlassung für den 5. Januar 2017 an. 
Am 13. Februar 2017 beriet das Landgericht Frankfurt (Oder) wiederum über den Fall, wobei Jan G. im Ergebnis frei blieb, obwohl die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) ihn bereits Ende 2016 als ,,tickende Zeitbombe'' bezeichnet hatte. Statt dessen befand das Gericht ihn für nicht schuldfähig - da psychisch krank - hielt aber eine Therapie in Freiheit für möglich. Am 28. Februar 2017 wurde er dann zum Dreifach-Mörder.
Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung - Printausgabe v. 3. März 2017
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1401
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Spektakuläre Straftaten in Deutschland

06.03.2017, 08:45

Mich wundert bei dieser Justiz und Politik im Lande gar nichts mehr. Täterschutz scheint ganz groß geschrieben zu werden und versucht man nicht  jeden noch so schlimmen Schwerkriminellen immer noch einmal auf die Menschheit loszulassen ? Nach dem Motto: mir hat er ja nichts getan .... werden viele Verbrecher wieder freigelassen und von fragwürdigen Gutachtern als "geheilt" beurteilt.