Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

  • 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 12
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: "Sultan" Erdogan

30.10.2016, 02:11

Barbarossa hat geschrieben:
Auch die Situation in der Türkei kann sich ändern, spätestens wenn die Kurden die Mehrheit in der Türkei stellen.

 
Kann das jemals passieren?

Die Geburtenrate der Kurden ist sehr hoch, während die türkische Bevölkerung schon abnimmt. Die kurdischen Mehrheitsgebiete sind schon stark vergrößert, obwohl der Geburtenüberschuß der Türken erst seit einiger Zeit so niedrig liegt.


Die amerikanische Regierung evakuiert die amerikanischen Diplomaten aus der Türkei und empfiehlt Amerikanern, die Türkei zu meiden, angeblich wegen terroristischen Gefahren. Die Wahrheit ist wohl, das die USA wegen verschiedener Entscheidungen mit Übergriffen auf ihre Bevölkerung rechnet:
- Nichtauslieferung von Gülen
- Nichtbeteiligung der Türkei bei der Befreiung von Mossul
- Nichtbeteiligung der Türkei bei der Befreiung von Raqqa, dafür aber Aufrüstung der Armee Rojavas zur Befreiung von Raqqa.
- Vielleicht sogar Sanktionen gegen die Türkei und Abzug vom türkischen Luftwaffenstützpunkt.....
http://translate.google.de/translate?hl ... %3Dsuggest

Erdogan kennt kein Maß. Er droht mit Intervention im Irak z.B. in der Region Tal Afar und Shingal. Er hat ja schon oft Truppen in den Irak geschickt und macht das auch in Syrien. Die letzte Bodenoffensive ins Kandilgebirge wurde allerdings schon in der Türkei, wegen hoher Verluste abgebrochen und auch die Offensive in Syrien entwickelt sich zu einem Fiasko, allerdings bezahlen die verbündeten syrischen Rebellen mit ihrem Leben. Die Türkei verliert nur einige Panzerbesatzungen und Berater. Die neu gewommene Entspannung mit Russland steht schon vor einer Belastungsprobe, da auch Russland eher auf die Kurden setzt und das Regime auch die Kurden für eine Pufferzone brauch. Russland versteht sich als Schutzmacht für die Christen und hat auch Sympathien für die Eziden. Rojava und die PKK wollen die Freundschaft und Zusammenarbeit mit Christen und Eziden und haben in Shingal und am Khabour auch ihre Leben dafür eingesetzt.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: "Sultan" Erdogan

30.10.2016, 08:57

Wenn Erdogan die Todesstrafe wieder einführt, fliegt er nicht aus der NATO, die USA fliegen ja auch nicht deshalb raus. Aber die EU-Mitgliedschaft kann sich die Türkei abschminken.

Wegen der rasch wachsenden kurdischen Bevölkerung, bei der Überbevölkerung der Erde ein Unfug, sollte die Türkei darüber nachdenken, etwas Territorium für einen kurdischen Staat abzugeben. Ohne ein Kurdistan dürfte es in der Region wohl nie auch nur ein geduldetes Nebeneinander geben. 
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: "Sultan" Erdogan

30.10.2016, 09:43

Das soll das Bild der 2 Frauen sein, die vom türkischen Militär ermordet wurden, als sie noch lebten Das Video über die Ermordung stelle ich nicht rein. Das türkische Militär eifert dem IS nach.:

https://www.facebook.com/Kurdistan2026/ ... =3&theater
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: "Sultan" Erdogan

30.10.2016, 10:36

Paul hat geschrieben:
Das Video über die Ermordung stelle ich nicht rein.

Danke. Auch die Bilder der Frauen schaue ich nicht an, Hinrichtungen/Morde sind immer unmenschlich und es scheint tatsächlich Menschen zu geben, die solche Bilder nicht abschrecken.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12790
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: "Sultan" Erdogan

04.11.2016, 09:44

Erdogan entwickelt seine Machtambitionen fort. Es gab Verhaftungen bei der Zeitung "Cumhuriyet", die beiden Vorsitzenden der pro-kurdischen Partei HDP, Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdağ, sind jetzt ebenfalls verhaftet worden, und außerdem erhebt die Türkei Gebietsansprüche auf mehrere griechische Inseln in der Ägäis. Auch die Todesstrafe will Erdogan einführen.
Insgesamt bezeichnete Merkel die Situation in der Türkei als "alarmierend". Ein Beitritt der Türkei in die EU rücke damit in weite Ferne.

http://www.n-tv.de/politik/Merkel-Tuerk ... 92166.html
http://www.n-tv.de/ticker/Fuehrende-Kur ... 04516.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: "Sultan" Erdogan

04.11.2016, 17:43

Erdogans Türkei muß jetzt zu Beginn ihrer Eroberungsfeldzüge ein Ende gesetzt werden. Erdogan gehört wegen sytematischer Morde an Zivilisten und Kriegsgefangenen vor ein internationales Gericht. Er ist schon in Syrien und den Irak einmaschiert. Die Türkei hat schon Nordzypern besetzt. Das kann so nicht weiter gehen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: "Sultan" Erdogan

04.11.2016, 20:24

Das Verhältnis des Westens zur Türkei wird immer problematischer. Der Bundeswehreinsatz in der Türkei wird beendet und die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei werden unterbrochem werden müssen. Damit schwindet unser Einfluß auf die Diktatur weiter.
Die USA und Russland werden Rojava gegen den IS und damit auch gegen die Türkei unterstützen. Sie werden auch Griechenland und Armenien stärker unterstützen. Erdogan wird dies wie eine Kriegserklärung aufnehmen. Ob Erdogan noch etwas Realitätssinn geblieben ist? Eine isolierte Türkei schlittert in eine Wirtschaftskrise und die Unruhen und der Partisanenkrieg nehmen zu. Selbst Barsani kritisiert die Angriffe gegen die HDP. Nach dem Sieg gegen den IS im Irak wird die südkurdische Autonomie die Annäherung an Rojava betreiben.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Cherusker
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 1374
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: "Sultan" Erdogan

04.11.2016, 22:36

Jetzt dreht der Sultan endgültig ab....alle die nicht seinem Kurs folgen sind halt Terroristen. 
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3274
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: "Sultan" Erdogan

05.11.2016, 08:03

Krass was da abgeht. Und starke Parallelen zu 1933
Bild

Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Engin
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2016, 14:49

Re: "Sultan" Erdogan

09.11.2016, 14:52

"Sultan" Erdowahn überschreitet alle Grenzen! Seine Kettenhunde aus milli istihbarat teskilati verfolgen meine Landleute nicht nur in der Türkei, sondern auch hier in Deutschland. Mein Freund, der in Düsseldorf wohnte, wurde plözlich vermisst! Das passierte kurz nach der Demo Mitte Juli. Merkel muss uns Deutsch-Türken schützen!!
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12790
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: "Sultan" Erdogan

09.11.2016, 23:41

Unser Staat und die Polizei schützt alle Menschen gleichermaßen. Dieser Schutz kann nicht absolut sicher sein. An Straftäter kann jeder geraten. 
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: "Sultan" Erdogan

10.11.2016, 08:17

Barbarossa hat geschrieben:
Unser Staat und die Polizei schützt alle Menschen gleichermaßen. Dieser Schutz kann nicht absolut sicher sein. An Straftäter kann jeder geraten. 

Engin meinte hier die Verfolgung von Bürgern durch den türkischen Staat. Das ist eine noch problematischere Kategorie, die wir unterbinden müssen. Die Durchsuchungen und Festnehmen bei der Organisation Osmanen Germania ging in die Richtung, aber es gibt vielfältige Einmischungen des türkischen Staates in unsere Angelegenheiten.
Durch den Wahlsieg von Trump wird sicherlich die Beziehung USA mit der Türkei auf den Prüfstand kommen. Trump gehört sicher ähnlich wie Putin zu den Leuten, die auch weiter Geschäfte machen wollen, aber der Abbau der Demokratie und Erdogans Islamismus wird er kritisch sehen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12790
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: "Sultan" Erdogan

10.11.2016, 08:49

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausländische Organisationen hier in Deutschland Polizeibefugnisse haben. Nimmt so eine Organisation einfach so jemanden fest und nimmt ihn mit, dann ist das wohl als Entführung zu werten und damit strafrechtlich relevant, oder?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: "Sultan" Erdogan

10.11.2016, 15:12

Barbarossa hat geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausländische Organisationen hier in Deutschland Polizeibefugnisse haben. Nimmt so eine Organisation einfach so jemanden fest und nimmt ihn mit, dann ist das wohl als Entführung zu werten und damit strafrechtlich relevant, oder?

Über den Einzelfall kann ich nichts sagen. Es gibt aber viele Staaten die z.B. mit ihren Geheimdiensten nicht zimperlich sind, auch bei der Türkei wissen wir von Hinrichtungen politischer Gegner/demokratischer Bürger im Ausland.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Cherusker
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 1374
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: "Sultan" Erdogan

14.11.2016, 08:59

Jetzt will der Sultan seine Luftwaffe weiter ausbauen. Gleichzeitig droht er damit Griechenland, weil der Vertrag von Lausanne (1923) , der damals die türkisch-griechische Grenzen festlegte, heutzutage führ ihn nicht mehr zeitgemäß ist. :evil: So will der Sultan griechische Inseln haben, die auf "Rufweite" zur Türkei liegen. Jetzt hat er neben 6 Kampfflugzeuge des Typs F-35 noch weitere 24 Stück bestellt. Bis 2023 soll der Bestand auf 100 Flugzeuge wachsen. Griechenland hat dagegen nur veraltete Flugzeuge vom Typ F-4 Phantom (flog schon im Vietnam-Krieg), F-16 und Mirage 2000.
Die neo-imperialen Visionen eines Osmanischen Reiches scheinen noch immer im Kopf des Sultans herumzuschwirren. :crazy: Ohne den Vertrag von Lausanne wäre das Gebiet der Türkei anstatt 780000 Quadratkilometer dann 4 Mio. Quadratkilometer groß. Das reizt den Sultan.....      
  • 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 12