Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

22.02.2018, 12:59

Die eintreffenden syrischen Volksschutzeinheiten beziehen in den Städten Jinderes und Rajo an der Front Stellung. Beide Städte werden vom türkischen Militär intensiv bombardiert. Da die Kampfkraft der Verteidiger durch die Verstärkungen steigt intensivieren sich die Kämpfe und die Verluste der Angreifer steigen.

https://www.facebook.com/KurdischeNachr ... =3&theater
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

27.02.2018, 13:05

Die Verteidiger Afrins konnten das Dorf Omera von den türkischen Angreifern und ihren terroristischen Verbündeten befreien.
Die Angreifer haben Spezialpolizisten nach Afrin gebracht, die sich in der Vergangenheit mit dem Morden von Zivilbevölkerungen bewährt hatten. Erdogan
hatte schon danals diesen Spezialisten erlaubt die Zivilbevölkerung zu ermorden.

https://anfdeutsch.com/aktuelles/newsti ... efrin-2609

Die Salafistischen Mörder haben selbst 1 Video ins Netz gestellt welches ihren Mord an einem Bauern zeigt.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

28.02.2018, 10:53

Die USA und Frankreich haben die Türkei aufgefordert sich in Afrin an die Waffenruhe der UN zu halten. Sie gelte auch für Afrin. Erdogans Regierung verweigert Frieden o. Waffenruhe.

https://home.1und1.de/magazine/politik/ ... n-32827156

In weiten Regionen Syriens wurden die Zivilisten zu Geiseln zwischen den Salafistischen Rebellen und der Regierung. Langfristig ist die Niederlage der verschiedenen Rebellen nicht aufzuhalten. Die Zivilisten müssen also versuchen aus den Kampfzonen zu gelangen. Das heist aber, sie müssen in Regimeregionen übertreten. Sie können allenfalls versuchen dann ins Ausland o. nach Rojava zu fliehen, wobei Afrin jetzt durch den Angriff der Türkei selbst zum Kriegsgebiet wurde. In der Region Idlib wird sich das ganze länger hinziehen. Es kann passieren, das es letztlich zum Krieg zwischen dem Regime und der Türkei kommt. Ein Regimewechsel wird von den USA nicht mehr angestrebt. Sie haben nicht einmal versucht Afrin dem Einfluß Russlands/dem Regime zu entziehen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

04.03.2018, 10:51

Gestern ist die türkische Armee in die Stadt Rajo eingedrungen. Beteiligt waren besonders Polizei Sondereinheiten an deren Händen besonders viel Blut von Zivilisten klebt. Vor 8 Stunden hat die kurdische Gegenoffensive gegen die angreifenden Terroristen begonnen. Die Kämpfe sind sehr intensiv. 
Die meisten studierenden der Universität Afrin kämpfen an der Front gegen die türkische Invasion.
Die türkische Armee hat viele syrische Milizionäre durch Bombardierung getötet, welche zur Unterstützung Afrins kamen. Das Verhältnis zwischen Syrien und der Türkei wird weiter eskalieren.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

05.03.2018, 23:06

Mit ungeheurer Brutalität führt die Türkei den Krieg gegen die Zivilbevölkerung in Afrin. Warum die Großmächte die Eroberungspläne zuläßt ist aus vielen Blickwinkeln unverständlich. Die Eroberungsabsicht, Vertreibung u. Mord an der Bevölkerung Afrins. Die Flüchtlinge werden nach Deutschland kommen, wenn Erdogan nicht gestoppt wird.
Erdogan träumt davon den Krieg auszuweiten.

https://www.focus.de/politik/ausland/sy ... 61621.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13083
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

05.03.2018, 23:49

Aber auch Assad ist nicht besser. Er lässt nicht einmal Hilfslieferungen für die Eingeschlossenen in Ost-Ghuta vollständig durch und sieht in einer Weiterführung der Luftangriffe keinen Bruch der Waffenruhe. (?)
Was ist das für eine Logik?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

06.03.2018, 08:28

Barbarossa hat geschrieben:
Aber auch Assad ist nicht besser. Er lässt nicht einmal Hilfslieferungen für die Eingeschlossenen in Ost-Ghuta vollständig durch und sieht in einer Weiterführung der Luftangriffe keinen Bruch der Waffenruhe. (?)
Was ist das für eine Logik?

Assad ist rücksichtslos wie Erdogan. Die Zivilbevölkerung wird zu Geiseln genommen. Ein Unterschied ist, das in Ostghouta tatsächlich viele Terroristen herrschen, die sich gehenüber gemäsigteren Rebellen durchsetzen. Menschenleben sind Assad und den Salafisten nichts wert. In Afrin hat Asad eine friedliche Region angegriffen. Von dort sind Menschen gekommen, die Christen und Eziden das Leben gerettet haben und vor allem den IS bekämpft haben. Sie haben den Krieg relativ schonend für die Zivilbevölkerung geführt, d.h. viel mit Scharfschützen und eignen Verlusten, Erdogan u. Assad nehmen keine Rücksicht. Sie wollen nur siegen. Erdogan hat von Anfang an seine islamistischem Vorstellungen in Syrien durchsetzen wollen und deshalb den Krieg geschürt und die Ectremisten unterstützt. Lange haben das auch die USA gemacht, bis sie eingesehen haben, das ihre Waffen letztlich bei den Extremisten landen. Die YPG vertritt dagegen nationale u. religiöse Toleranz. Die öffentliche Meinung in den USA, Russland und ich denke auch in Deutschland steht auf Seiten der gemäßigten YPG gegen die Allmachtsträume des Erdogans. Bis jetzt nehmen die Großmächte aber Rücksicht auf die Mittelmacht Türkei und die USA möchten sie nicht aus der Nato ausschließen.
Wie man Assad stoppen kann, der von Russland unterstützt wird, sehe ich nicht. Ich würde es aber auch begrüßen, wenn die Herrschaft von Al Nusra Ahrar al Sham ...beendet wird und vor allem muß die Türkei Syrien verlassen. Assad kann nur ersetzt werden, wenn die Türkei Syrien verläßt und sich die Großmächte einigen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

06.03.2018, 16:33

Die Revolutionäre von Rakka schicken Truppen nach Afrin, um die Zivilbevölkerung zu schützen.
Dr. Siyar heci Ebdo vom Krankenhaus in Afrin wurde bei seinem Dienst als Arzt in der Frontstadt Cinderes ermordet. Mit ihm viele weitere Zivilisten.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/ds ... in-an-2894

Viyan Soran hat im Kampf gegen die türkischen Invasoren bei der Verteidigung ihrer Heimat wie viele Helden ihr Leben verloren.

https://www.facebook.com/MemeSopotamia1 ... =3&theater

Ich bin froh, das Sigmar Gabriel nicht Außenminister bleibt. Er biedert sich zu sehr mit den kriegstreibern an.

https://www.facebook.com/Phoenix/videos ... 633239256/
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

07.03.2018, 21:14

Die Christlichen Assyrer in Rojava/Gozarto appelieren an die Weltgemeinschaft, den Völkermord in Afrin zu stoppen. Truppen des MFS beteiligen sich auch an der Verteidigung Afrins.

https://www.facebook.com/mohd.bukhari.7 ... 431688819/

Die Situation eskaliert immer mehr. Die YPG ruft die Jugend Kurdistans zur Verteidigung Afrins auf. Immer mehr Freiwillige folgen dem Ruf.
Erdogan hat die USA aufgefordert den Zustrom zu stoppen. Es werden jetzt auch immer mehr türkische Soldaten und Polizei-Spezialkräfte sterben. Der Kampf gegen Isis ruht.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13083
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

08.03.2018, 12:44

Stimmt, vom IS ist im Moment kaum mehr die Rede. Er wird als weitgehend geschlagen angesehen. Nur wehe, wenn er die Erholungspause nutzt und wieder erstarkt...
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

08.03.2018, 14:16

Barbarossa hat geschrieben:
Stimmt, vom IS ist im Moment kaum mehr die Rede. Er wird als weitgehend geschlagen angesehen. Nur wehe, wenn er die Erholungspause nutzt und wieder erstarkt...

Der Irak betreibt keine demokratische Politik, sondern unterdrückt Kurden u. sunnitische Araber. Dies erkennt man daran, das die Ölvorkommen nördlich von Kirkuk ausgebeutet werden, aber das Geld in die Taschen der Politiker in Bagdad und einiger Kolaborateure fließen. Die nördlichen Regionen werden verarmen. Dies wird Widerstand hervorrufen. Die kurdischen sogenannten umstrittenen Regionen werden direkt von Bagdat regiert. Freie Wahlen u. Volksvertretung ist nicht mehr vorstellbar, denn es würden Gegner der Zentralregierung gewählt werden. In der Region Tuz Kurmato gibt es Partisanenwiderstand gegen die arabisch-schiitischen Besatzer. Der Widerstand kommt von sunnitischen Araber, Turkmenen, Kurden und schiitischen Kurden.
Wozu die Bundeswehr die irakische Armee ausbilden will verstehe ich nicht. Sollen sie noch effektiver die Minderheiten unterdrücken? Das ist so fast schlimm wie die Militärhilfe an die Türkei.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

08.03.2018, 17:15

Der wisenschaftliche Dienst des Bundestags stuft den Angriff der Türkei auf Afrin als ungerechtfertigten Angriffskrieg ein. Es gibt überhaupt keine Anzeichen für Angriffe aus Afrin, die eine Selbstverteidigung gerechtfertigt hätte. Es sind ungeheuer viele Menschenrechtsverletzungen der türkischen Truppen dokumentiert.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2018 ... elkerrecht
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

13.03.2018, 22:38

Das sind die Verbündeten der USA, türkische Soldaten, welche die USA Fahne in den Dreck treten. Dafür verrät die USA Afrin und überläßt die Menschen ihrem Schicksal unter den Halsabschneidern, den mit der Türkei verbündeten Dschihadisten. Russland hat der Türkei den Luftraum für die Nombardierung der Zivilisten überlassen. 

https://twitter.com/hashtag/tsk?lang=de
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

14.03.2018, 12:19

Die Islamisten nutzen den Angriffskrieg in Afrin zum Völkermord. Sie machen Jagd auf Christen und Eziden und die Welt unterstützt den Völkermord, Zumindest durch die Waffenlieferungen, welche die Türkei in der Vergangenheit großzügig bekam und die während des Völkermordes weiter gehen. Russland läßt die Bombardierung durch die türkische Armee zu. Alle denken daran, das sie weiter gute Waffengeschäfte machen können, denn die Türkei plant weitere Angriffskriege.

http://www.ezidipress.com/blog/zeigt-un ... in-machen/ 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

14.03.2018, 21:17

Es finden sehr schwere Kämpfe mit hohen Verlusten auch in der Region der besonders bedrohten Großstadt Afrin statt. Das türkische Militär will Afrin einschließen und erobern. Heute konnten 5 Fahrzeuge der türkischen Armee zerstört und 2 Fahrzeuge beschlagnahmt werden, darunter 1 Panzer und 1 mit Waffen beladenes Fahrzeug. Vermutlich sind Verstärkungen eingetroffen und mehr bisherige Zivilisten verteidigen Afrin, so das die Kämpfe sich ausweiten.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/qs ... efrin-3129
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha