Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1594
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

13.12.2016, 10:57

Paul hat geschrieben:
Demnächst wird es einen befreiten arabischen Kanton Raqqa o. auch noch einen Kanton Deir Er Sor geben. Dorthin können die arabischen Flüchtlinge aus Syrien zurückkehren, bzw. hinfliehen.

Allenfalls dorthin fliehen, obwohl auch das nicht wirklich die Lösung des Problems ist. Wie überhaupt es sehr kurzsichtig gedacht ist, in einer militärischen Lösung, wie sie nun mit Assads und Putins Militär nahe scheint, den Grund für schnelle freiwillige Rückkehr oder Abschiebung zu sehen.
Militärischer Sieg bedeutet noch lange nicht Frieden im Land, die Lage ist viel komplexer, als dass sie allein von militärischem Standpunkt aus beurteilt werden kann.
Assad ist letztlich nicht weniger willkürlich als der IS, ohne ihn geht es derzeit nicht- mit ihm allerdings auch nicht, in die Zukunft gedacht.
Dass überhaupt irgendetwas geht, um das Land aus der Kraft seiner Bürger wieder aufzubauen, ob das überhaupt gewollt ist, bleibt offen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

13.12.2016, 15:31

In Ostallepo soll im Augenblick ein Massenmord an Männer im wehrfähigen Alter stattfinden. Die Meldungen sind aber kaum belegt und widersprüchlich. Es ist aber sehr wahrscheinlich, das insbesondere ausländische "Rebellen" kaum überlebenschancen haben. Diejenigen, die sich vor einigen Tagen z.B. der YPG ergeben haben, haben ein besseres Schicksal. Ihr Vertrauen in die YPG war sogar so groß, das viele nicht versucht haben, sich als Zivilisten auszugeben, obwohl sie unter zehntausenden Flüchtlingen wenig aufgefallen wären und sind.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 25651.html

Hier ein Bild christlicher Kämpfer in den Reihen der Demokratischen Streitkräfte Syriens in einer Kampfpause. Sie rücken sehr schnell Richtung Süden vor. Viele Flüchtlinge kommen ihnen entgegen. Sehr viele Freiwillige schließen sich der Rojavaarmee an.
https://twitter.com/hashtag/WrathOfEuph ... sh&lang=de
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

14.12.2016, 17:07

Der Abu al Assaf Stamm ist den demokratischen Streitkräften Syriens mit erstmal 1500 Kämpfern beigetreten. Sie wollen an der Seite ihrer kurdischen Brüder und den anderen Gruppen in der SDF helfen ihre Brüder in Raqqa zu befreien. Es wurde begonnen einen provisorischen Gemeinderat für Raqqa für die zukünftige Selbstverwaltung zu gründen. 

http://translate.google.de/translate?hl ... 6bih%3D888
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12773
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

14.12.2016, 22:31

Wie den Nachrichten zu entnehmen war, haben die Assad-Truppen Aleppo erobert und die Regime-Gegner dürfen die Stadt mit ihren Familien verlassen. Wo sie hingehen ist ihre Sache. Da wird wohl ein Witz aus der DDR traurige Wahrheit wo es hieß:
In einer Demokatie wird die Regierung und das Parlament aufgelöst und das Volk wählt sich neue.
In der DDR (und jetzt in Syrien) löst die Regierung das Volk auf und wählt ein neues.
Anscheinend macht Assad jetzt genau das: Er wählt sich sein Volk. Und das ist überhaupt nicht witzig.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

15.12.2016, 00:12

In Augenblick gewinnt der IS in Zentralsyrien riesige Gebiete. Das syrische Regime ist nicht in der Lage angemessenen Widerstand zu leisten. Da reicht die russische Luftunterstützung nicht. So schnell können die irakische Armee und die Kurdischen Truppen in Syrien und dem Irak gar nicht Gebiete befreien, wie das syrische Regime Gebiete verliert.

https://en.wikipedia.org/wiki/Template: ... tailed_map 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

16.12.2016, 12:11

Die türkischen Truppen und ihre islamistischen Verbündeten haben südwestlich von Al Bab die Regimeregion erreicht. Nun wird sich wohl der Krieg zwischen der Türkei und Syrien intensivieren. Syrien hat jetzt auch Truppen frei bekommen, die in Alleppo gebunden waren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bürgerkri ... ar_map.svg
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

17.12.2016, 16:32

Das syrische Regime verlegt seine Eliteeinheiten von Aleppo nach Palmyra, um dieses wieder vom IS zu befreien.

http://translate.google.de/translate?hl ... 6bih%3D888
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

18.12.2016, 01:37

Die Armee Rojavas befreit das Gebiet westlich von Raqqa, zwischen Raqqa und dem Euphrat. Isis bleibt nur die Flucht über der Euphratstrom. Ihre schweren Waffen werden sie beim Schwimmen nicht mitnehmen können. Vielleicht haben sie genügend Boote u. Fähren?
https://twitter.com/hashtag/sdf?lang=de

Wahrscheinlich werden sie den IS westlich am Euphrat entlang nach Norden treiben.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Huanito
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.12.2016, 13:58

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

19.12.2016, 14:09

Die Politik der EU hinsichtlich des Syrien-Kriegs kann einen überraschen. Brüssel macht kaum, um den Konflikt beizulegen. Deswegen kommen mehr Flüchtlinge in Europa an!
 
Eppelein
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 22.09.2015, 17:59

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

19.12.2016, 14:35

Hat sich schon einmal jemand die Frage gestellt, woher diese "Flüchtlings- Asyl.-Wanderer"  diese vielen Tausend Euronen je Einwanderer für die Schlepper her haben?
Der Jahresverdienst pro Nase dürfte ein paar Hundert Euro betragen -

Meiner Nase nach ist das alles gesteuert. Geldgeber sind genügend vorhanden ....

Warum nicht diese Flüchtlinge, Asyl. in ihre Länder zurückschicken, damit diese ihr Land wieder mit aufbauen -
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

20.12.2016, 14:34

Gestern wurden 54 Dörfer vom IS befreit. Die Armee Rojavas hat in der 2. Phase der Raqqa Offensive ein riesiges Gebiet befreit und nähert sich von 3 Seiten der Großstadt. Der IS wird wohl letztlich versuchen in der Türkei Asyl zu bekommen o. Erdogan schickt sie mit neuen Papieren nach Deutschland..

https://www.facebook.com/TAZKurdistan1/ ... =3&theater

http://translate.google.de/translate?hl ... %3Dsuggest
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

22.12.2016, 02:16

Nachdem der IS gegen die motiverten Kämpfer Rojavas eine Niederlage nach der anderen kassiert, sucht er sich Erfolgserlebnisse gegen die syriesche und türkische Armee. Nach der Eroberung Palmyras hat der IS die Türkische Armee wieder aus Al Bab vertrieben und viele Waffen erbeutet - wahrscheinlich auch Panzer und Flugabwehrwaffen. Solche Waffen sind dem IS auch in Palmyra in die Hände gefallen. In der Türkei haben die Salafisten viele Anhänger und auch die Armee unterwandert. Die Türkei bombardiert nun rücksichtslos das dicht besiedelte Al Bab.
Die Kämpfer Rojavas haben die Zivilisten immer geschont und dafür im heldenhaften Häuserkampf eigne Opfer gebracht.
http://rojavanews.de/artikel/14-Tote-Tu ... l-Bab.html
Vermutlich könnte der IS auch versuchen Jordanien anzugreifen, um in den Palestinensischen Flüchtlingslagern unter den Vergessenen der Welt neue Terroristen zu rekrutieren.
Vielleicht wird die Vorhersage war, das eine türkische Regierung die PKK um Hilfe gegen den IS bitten wird?
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12773
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

22.12.2016, 10:01

Ja, aber nicht Erdogan. Da friert eher die Hölle zu. Salopp gesagt. ;-)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

25.12.2016, 05:53

Die Armee Rojavas steht vor der Einnahme der Staumauer des Assadsees. Die Frage ist, wollen sie Raqqa einkesseln o. den IS von 3 Seiten aus der Stadt treiben? Bei der letzten Variante würde Raqqa weniger zerstört und weniger Zivilisten würden sterben. In Mossul wurde sich dagegen entschieden und die Stadt eingekesselt.

http://rojavanews.de/artikel/Zorn-des-E ... Rakka.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2344
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

28.12.2016, 19:34

Lt. Fernsehnachrichten wollen Russland/Iran und die Türkei einen Frieden für Syrien vereinbaren. Extremisten sollen ausgeschlossen werden. Probleme:
- Bisher hat die Türkei die syrischen Kurden als Extremisten bezeichnet. Wollen sie die weiter angreifen? Dann wäre ein Abkommen wertlos.
- Die Türkei will Asad stürzen. Der sitzt aber sicher in der Regierung.
- Soll Syrien geteilt werden, denn auch die gemäßigteren Gruppen werden ihre Gebiete nicht aufgeben?
Wenn ein Waffenstillstand sich ausdehnen würde, würde der Krieg in einigen Regionen weitergehen z.B. gegen Isis und Al Nusra. Die Türkei ist aber Schutzmacht von Al Nusra.
Rojava wird den Krieg gegen den IS weiter fortführen und dann in einigen Monaten halb Syrien befreit haben und westlich des Euphrat nach Norden drängen und dann wieder auf türkische Truppen stoßen. Dann sind die Karten neu gemischt und Rojava wird versuchen die Verbindung zum Kanton Efrin zu bekommen.
Möglichwerweise hat die Türkei dann auch den Irak angegriffen und wurde aus der Nato ausgeschlossen. Die USA bezeichnen Erdogan schon jetzt als Spinner und wollen Rojava aufrüsten. Sie sehen die Türkei als Agressor, der gestoppt werden muß. Russland hatte Rojava bisher meist unterstützt und wird dies wahrscheinlich weiter machen. Der Iran will wie die Türkei kein selbständiges kurdistan.

Rojava erbeutet vom IS massenhaft Waffen, darunter auch türkische Panzerabwehrwaffen. In Raqqa werden ihnen wohl auch ganze Waffenfabriken in die Hände fallen.

https://www.facebook.com/TAZKurdistan1/

Rojava verlegt 700 Kämpfer von Sheik Masoud in Aleppo an die Front gegen den IS südlich von Al Bab. Die syrische Armee versprach die YPG dort im Kampf gegen den IS zu unterstützen. Haben Russland/das Regime mit Rojava etwas vereinbahrt, was der Türkei nicht gefallen wird - Sheik Masoud gegen Al Bab, welches doch die Türkei einnehmen möchte?

http://rojavanews.de/artikel/Aleppo-YPG ... rueck.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha