Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

31.03.2018, 17:04

Russische, syrische Soldaten und YPG kontrollieren gemeinsam die Stadt Tal Rifaat, die voller Vertriebener aus Afrin ist und den Flughafen Menagh. Es wird vermutet, das die syrische Armee noch nicht mit der Rückeroberung Afrins beginnt, aber die YPG bei ihrem Partisanenkrieg gegen die Besatzer, also den türkischen Soldaten und Dschihadisten unterstützt. Die Türkei hatte stur behauptet sie hätten Tal Rifaat eingenommen, genauso wie sie behauptet hatte, sie wäre in Shingal einmaschiert. Was ist der Sinn solcher offenkundigen Lügen? 

https://orbisnjus.com/2018/03/30/fotos- ... ationiert/

Die Türkei macht arabisch zur offiziellen Sprache Afrins, obwohl noch die Mehrheit kurdisch ist. Sie will aber die Dschihadisten aus Ostghouta u.a. dort ansiedeln. Sie verspricht ihnen Land das ihnen nicht gehört, aber auch die IS Bauern z.B. in der Region Kobane verloren das gestohlene Land wieder. Die Besatzer machen Jagd auf junge Mädchen, um sie in ihre Bordelle zu verschleppen.

https://anfdeutsch.com/frauen/dutzende- ... misst-3526

Im Augenblick bekämpft die YPG die Besatzer auch in der Region Sera erfolgreich.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/yp ... oetet-3537
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

01.04.2018, 19:27

Die Besatzer in Afrin zwingen die Eziden den Islam anzunehmen. Wie kann die internationale Gemeinschaft solche Verbrechen hinnehmen.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/zw ... uppen-3548
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13084
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

02.04.2018, 05:58

Was mir dabei gerade durch den Kopf geht:
Diese internationale Gemeinschaft und auch die NATO-Partner üben keinen wirklichen Druck auf Erdogan aus. Sie opfern die Kurden für den Zusammenhalt des Militärbündnisses und halten still. 
Das Deutsche Kaiserreich wird heute für den Genozid der Osmanen an den Armeniern mitverantwortlich gemacht, weil die Deutschen auch damals nichts dagegen unternahmen - keinen Druck auf ihren Verbündeten ausübten. Doch die NATO schaut heute bei den Kurden und anderen gleichermaßen zu - handelt heute also keinen Deut anders, als die Kaiserlichen vor 100 Jahren. Also muss man auch die NATO insgesamt für die derzeitigen Kriegsverbrechen Erdogans an den Kurden und anderen Bevölkerungsgruppen mit verantwortlich zeichnen müssen.

Das wäre dann heute mein ,,Wort zum Ostermontag''.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

04.04.2018, 17:11

Heute gab es ein Treffen zwischen der Türkei, Russland und Iran. Es gab keine neuen Beschlüsse, aber viele Lippenbekenntnisse. Alle werden ihr Süppchen weiter kochen. Einen Zusammenstoß gegeneinander wollen sie vermeiden. 
Die Türkei möchte ihr Herrschaftsgebiet möglichst auf Kosten der Kurden erweitern und dort Islamisten und Flüchtlinge die sich in der Türkei aufhalten ansiedeln. Eine Rückkehr der geflüchteten Kurden nach Rojava wird verhindert.
Der Iran vertritt am ehesten die Interessen des Regimes und möchte das auch die Türkei Syrien verlässt.
Russland möchte die Wirtschaftsbeziehungen mit der Türkei ausbauen und den Westen ärgern, deswegen toleriert er extremstes Vorgehen der Türkei z.B. in Afrin. Russland und das Regime werden massivst gegen die Rebellen in der Region Idlib vorgehen. Dort werden die Interessen militärisch auf die Interessen der Türkei stoßen.
Das Regime möchte einen offnen Krieg mit der Türkei vermeiden. Es wird die YPG beim Partisanenkrieg gegen die Türkei in der Region Afrin unterstützen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/krie ... -1.3931624

General Votel hat entgegen den Äußerungen von Trump bekräftigt Rojava weiter militärisch zu unterstützen. Die USA wollen Einfluß behalten und ein Gegengewicht zum Iran bilden und vielleicht doch das Regime ablösen. Vielleicht werden sich Frankreich und Großbritannien stärker engagieren und Saudi Arabien an der Finanzierung beteiligen. Rojava muß den Widerstand in Afrin verstärken und der Türkei echte Opfer abverlangen, das sie sich zurückzieht. Im östlichen Rojava muß sie Zeit gewinnen um aufzurüsten und sich wirtschaftlich zu entwickeln, so das mehr kurdische Flüchtlinge aus der Türkei und Europa zurückkehren und aus dem Irak ansiedeln.

Sobald es wieder zum Konflickt zwische Russland und der Türkei kommt, stürzt die Türkei wirtschaftlich noch stärker ab. Würde Erdogan gestürzt, könnte sich die Türkei wieder demokratisieren und einen türkisch kurdischen Ausgleich finden.
Europa könnte helfen Rojava schneller aufzubauen, auch als demokratisches Gegenmodell zur Türkei und dem Regime.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

05.04.2018, 09:34

In Kobane wurde begonnen eine Universität aufzubauen. Sie soll bei Fertigstellung 35000 Studenten Ausbildung bieten.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/pr ... tellt-3637

Das türkische Militär übt mit seinen terroristischen Helfern eine Terrorherrschaft aus. Eine 65 jährige Frau wurde geköpft, 45 Jugendliche wurden entführt, möglicherweise ermordet. Die Bevölkerung soll weiter vertrieben oder ermordet werden.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/ef ... uehrt-3644

Insbesondere der Iran drängt die Türkei aus Afrin abzuziehen. Schiitische Milizen aus den Nachbarregionen Afrins sind bereit den Widerstand gegen die Türkei und ihre Islamisten zu unterstützen und auch weiter Panzerabwehrwaffen zu liefern.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 01161.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3296
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

06.04.2018, 08:45

Ich habe Informationen zu dieser Enthauptung gesucht, aber keine gefunden...
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13084
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

06.04.2018, 09:54

Ja, man muss natürlich immer berücksichtigen, dass es sich um unbestätigte Meldungen handelt, denn wer soll sie auch bestätigen. Da die Türkei tatsächlich mit Extremisten zusammenarbeitet, liegt das aber durchaus im Bereich des Möglichen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

06.04.2018, 12:08

Balduin hat geschrieben:
Ich habe Informationen zu dieser Enthauptung gesucht, aber keine gefunden...

ANF wird sich auf Zeugenaussagen berufen. Neutrale Korrespondenten werden von der türkischen Armee nicht nach Afrin gelassen, wenn sie sich dorthin trauen würden, denn immerhin wimmelt es dort von ehemaligen IS Mitgliedern, Al Nusra u.a. Terroristen. Ab und zu filmen die Terroristen ihre eignen Verbrechen und veröffentlichen sie. Relativ oft veröffentlichen die Verteidiger die eignen Angriffe auf Fahrzeuge z.B. Panzer. Die meisten Morde an Zivilisten durch Armee und Islamisten werden nicht gefilmt bzw. veröffentlicht.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3296
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

06.04.2018, 19:21

Du verstehst aber sicherlich, dass ich es problematisch sehe, einen solch schwerwiegenden Vorwurf zu veröffentlichen. ANF ist ja auch interessengeleitet
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13084
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

09.04.2018, 20:42

In Syrien soll wieder Giftgas eingesetzt worden sein. Das Assad-Regime und Russland werden dafür verantwortlich gemacht, die aber sogar den Vorfall selbst bestreiten, obwohl es Bilder davon gibt - allerdings nicht beweisbar.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

09.04.2018, 21:07

Barbarossa hat geschrieben:
In Syrien soll wieder Giftgas eingesetzt worden sein. Das Assad-Regime und Russland werden dafür verantwortlich gemacht, die aber sogar den Vorfall selbst bestreiten, obwohl es Bilder davon gibt - allerdings nicht beweisbar.

Das ist schon merkwürdig. Das Regime hat doch gar keinen Vorteil von Giftgasangriffen gegen die Zivilbevölkerung. Die normale Zivilbevölkerung wird auf Fluchtkorridore rausgelassen und kehrt nach dem Ende der Kämpfe wieder zurück. Rebellengruppen und die Türkei haben ein Interesse am schlechten Ansehen der Regierung und die USA, wenn sie das Regime stürzen wollten. Das machen sie aber nicht, weil Russland das Regime unterstützt. Hätten die USA das geplant, hätten sie Afrin unterstützt. Denn im Augenblick ist nur Rojava eine laizistische demokratische Alternative zum Regime und den Dschihadisten z.B. unter türkischem Einfluß. Auch Aleviten und Christen könnten damit leben. Einzig die Dschihadisten haben Probleme mit einer laizistischen Demokratie. Eigentlich wollen die USA die Dschihadisten nicht und haben sie doch lange unterstützt und stoppen auch die Türkei nicht.
Vermutlich setzen die USA darauf, das es bald wieder zum Konflickt zwischen der Türkei und Russland kommt, weil die Türkei im Raum Idlib immer mehr Stützpunkte errichtet und auch Afrin nicht wieder freigeben will.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

11.04.2018, 19:24

Droht jetzt der 3. Weltkrieg? Die USA drohen die syrische Armee anzugreifen, weil sie sagen das Assadregime wäre für einen Giftgasangriff verantwortlich. Russland hat versichert das es hart zurückschlagen wird, nicht nur Raketen abwehren, sondern auch die Abschußvorrichtungen zerstören. Feuert die USA von einem Flugzeugträger, müßte Russland diesen demnach versenken. Die Diplomatie kommt scheinbar nicht mehr zum Zuge. Die Eskalation ist vorhersehbar.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13084
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

11.04.2018, 20:09

Die Lage spitzt sich tatsächlich gefährlich zu. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht zum ganz großen Knall kommt.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2627
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

14.04.2018, 08:16

Barbarossa hat geschrieben:
Die Lage spitzt sich tatsächlich gefährlich zu. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht zum ganz großen Knall kommt.

USA, Großbrittanien und Frankreich haben viele Ziele in Syrien bombardiert. Rs ist kaum anzunehmen, das Russland nicht mit den angekündigten Gegenschlägen reagiert. Es droht eine Eskalationsspirale. Wenn man sich die Interessenlagen anschaut könnte ich mir vorstellen, das der türkische Geheimdienst diese Situation geschaffen hat.
https://www.welt.de/politik/ausland/liv ... icker.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13084
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

15.04.2018, 01:18

So wie das in den Nachrichtensendungen klang, hat Russland die Luftangriffe zwar kritisiert, aber Vergeltungsschläge sind eher unwahrscheinlich. Die Luftangriffe wurden so geführt, dass sie mit russischem Militär nicht in Konflikt kommen konnten. Zudem handelte es sich um eine sehr begrenzte Aktion, bei der innerhalb einer Stunde insgesamt über 100 Raketen auf drei Ziele bei Damaskus und Homs abgefeuert wurden - mutmaßliche Giftgaslager und eine Forschungsanlage. Einige Raketen davon konnten die Syrer abschießen, insgesamt wurde aber von einem Erfolg der Aktion gesprochen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)