Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

24.01.2018, 22:11

Das türkische Militär hat begonnen Dörfer westlich von Manbij zu bombardieren.  In der Region Afrin wurde ein Kampfflugzeug abgeschossen.
Womöglich liefern die USA jetzt mehr Flugabwehrwaffen. Normalerweise müßte die Türkei jetzt aus der Nato austreten.

https://www.facebook.com/Kurdistan2026/ ... =3&theater

https://www.facebook.com/Kurdistan2026/
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

25.01.2018, 14:23

Die Bevölkerung von Afrin erhält Waffen, um sich gegen die Angreifer verteidigen zu können. Zum Glück ist Afrin sehr gebirgig und dehalb gut für den Partisanenkrieg geeignet. Es kommen sicherlich laufend Verstärkungen Und auch Waffen, damit sich die Bevölkerung verteidigen kann. 

https://www.facebook.com/Kevok4Kurdista ... 112511918/

Die YPG meldet die Gefangennahme von 16 türkischen Soldaten und sehr vielen syrischen Rebellen. Die türkischen Angriffe sind zurückgegangen, da viele syrische Söldner sich weigern als Kanonenfutter mißbraucht zu werden, während die türkischen Soldaten sich zurückhalten o. sogar wieder hinter den Grenzzaun verschwinden.

https://de.sputniknews.com/politik/2018 ... -soldaten/
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

26.01.2018, 12:23

Die Türkei hat vor auch die Region Manbij anzugreifen, in der sich amerikanische Truppen befinden. Es wurden 10000 syrische u.a. islamistische Verbündete zusammengezogen. Diese erklärten ihre Bereitschaft auch amerikanische Truppen anzugreifen. Auch die türkische Regierung bedroht die USA. Denkt Erdogan wirklich, Trump erpressen zu können? Hier verkalkuliert Erdogan sich, auch wenn die USA immer betonen, das sie sich nicht in Afrin einmischen. Natürlich ist Afrin ein Bestandteil Rojavas, der verteidigt wird. Diese seltsame Haltung der USA gibt den Russen und dem Regime Einfluß auf Afrin u. damit auf Rojava. 

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... l?GEPC=s73

Die YPG hat alle feindlichen Gruppen aufgefordert sich zu ergeben, um ihr Leben zu sichern. Vermutlich steht die Offensive zur Befreiung der kurdischen Gebiete nördlich von Al Bab bevor.
Bei Deir Ez Sor geht die YPG wieder erfolgreicher gegen den IS vor. Vermutlich sind dort starke ezidische Verbände eingetroffen, um dem IS den Todesstoß zu versetzen und YPG Truppen frei zu machen für die Verteidigung von Afrin und Manbij. Vielleicht sind auch schon Peschmerga Verbände auf dem Weg Richtung Manbij/Afrin.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13122
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

26.01.2018, 15:12

Den aktuellen Nachrichten entnahm ich, dass die YPG sogar um Unterstützung beim Assad-Regime in Damaskus gebeten haben soll. Das finde ich schon erstaunlich, wo die YPG doch eigentlich auch Rebellen gegen das Regime sind.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

26.01.2018, 16:56

Barbarossa hat geschrieben:
Den aktuellen Nachrichten entnahm ich, dass die YPG sogar um Unterstützung beim Assad-Regime in Damaskus gebeten haben soll. Das finde ich schon erstaunlich, wo die YPG doch eigentlich auch Rebellen gegen das Regime sind.

Die YPG war immer regimekritisch, weil die Kurden unterdrückt wurden. Einen großen Konflickt hat sie aber vermieden. Sie hat die Chancen genutzt sich zu entwickeln und auch gegen den Islamischen Staat zu behaupten. Jetzt brauch sie die Durchgangsrechte für Verstärkungen und auch keine 3. Front. Sie möchte aber auch die USA für mehr Unterstützung motivieren, ohne die USA zu erpressen, wie es Erdogan tut. Wenn die USA den Stützpunkt in Rojava behaupten will z.B. als Gegengewicht zum Iran und Regime, muß sie zumindest faktisch Rojava gegen die Türkei unterstützen, damit deren Eroberungspläne scheitern. Bisher hat die USA auch Erdogan schön geredet und Waffen an Rojava geliefert. Wenn dies weiter so ist, wird Erdogan scheitern. Wenn Erdogan eskaliert und die USA in Manbij angreifen läßt, dann wird die USA massiv gegen die Türkei vorgehen. Es kann sein, das Rojava demnächst die Befreiungsoffensive nördlich Al Bab startet. Dann könnte die USA ganz Rojava als ihr Einflußgebiet erklären. Für die Türkei, insbesondere Erdogan persönlich wäre das eine Katastrophe. Wenn Erdogan ersetzt wird, wäre das für alle erfreulich.

Würde die USA die Pferde wechseln und die Kurden fallen lassen, obwohl die Wähler Trumps die Unterstützung von Rojava/Gozarto wollen, so müßten die Kurden den strategischen Partner ebenfall wechseln und sich auf Russland u. den Iran stützen. Sie würden sich gegen die Türkei behaupten und das ganze wäre für die USA sehr unerfreulich. Ich glaube aus verschiedenen Gründen also nicht an diese Variante. Die USA werden also eher Erdogan stürzen als die Kurden als Bündnispartner aufgeben. Die USA haben aber auch nach dem türkischen Angriff weiter Waffen nach Rojava geliefert. Die Frage ist also beantwortet. Die Assyrer und damit auch die Kurden als treue Verbündete haben bei den religiösen Amerikanern eine starke Lobby. Trump hat die Unterstützung für die islamistischen Rebellen beendet.

Ein amerikanischer General kritisiert die Situation. Natürlich mußte die YPG Truppen aus dem Euphrattal abziehen, um Afrin und Manbij zu verteidigen. Zum Glück ist der IS sehr geschwächt. Würde dies länger dauern, könnte er wieder erstarken. Man kann nur hoffen, das Erdogans Hoffnungen schnell platzen und er ersetzt wird.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

27.01.2018, 17:25

Die Türkei fordert von den USA sich aus Manbij zurückzuziehen. Ich kann mir nicht vorstellen, das die USA sich erpressen läßt, sondern eher, das Trump der Gedultsfaden reist. Die Türkei möchte aöso aus der Nato austreten. militärisch ist der Krieg in Adrin schon jetzt ein Fiasko. 20000 syrische Söldner und reguläre Truppen können kaum Erfolge vorweisen, außer vielen toten Zivilisten und eigne Verluste. Außer vielen Panzern wurde nun auch ein Kampfhubschrauber zerstört.
Erdogan wird sich nicht halten können. Er führte den Krieg, um jede Opposition auszuschalten. Mit der militärischen Niederlage wird er unhaltbar. Jetzt wird auch die USA aufs ganze gehen und die YPG bei der Offensive unterstützen, die Kantone zu verbinden. So verliert Russland den Einfluß auf Afrin.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 90140.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1690
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

27.01.2018, 18:43

Das ist also der Frieden, in den wir die Flüchtlinge alsbald schicken sollen...
Das wird die Hydra IS wiederbeleben, orakeln meine Leute, die als Syrer unglaublich wütend auf die Türkei sind. Die Kurden unter ihnen sinddoppelt betroffen, sie haben den Hass vieler Türken auf Kurden kennengelernt und sind auch deshalb weitergezogen.
Abgesehen davon, dass man die kurdische Seite nicht per se heilig sprechen darf und ihren Vorstellungen nicht unbedingt auf syrischem/ irakischen Boden nachgeben sollte, habe ich mich ziemlich entgeistert gefragt, ob- jenseits des Inhalts, eine solche Überschrift auf zeit online angemessen ist. Grndsätzlich wäre damit jegliche Invasion eines Landes zu rechtfertigen, wo man  echte oder "gefühlte" Terroristen vermutet. Wann kommen die Türken nach Deutschland?

"Türkische Militäroffensive: Dieser Krieg hat auch nachvollziehbare Gründe
Die deutsche Öffentlichkeit ist sich einig: Erdoğan ist der Böse, die Kurden die Opfer. Doch das verkennt, wie real die Terrorgefahr für viele Türken ist.
Quelle:
Zeit online
http://www.zeit.de/politik/ausland/2018 ... nde-terror
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13122
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

27.01.2018, 21:48

Ruaidhri hat geschrieben:
...

"Türkische Militäroffensive: Dieser Krieg hat auch nachvollziehbare Gründe
Die deutsche Öffentlichkeit ist sich einig: Erdoğan ist der Böse, die Kurden die Opfer. Doch das verkennt, wie real die Terrorgefahr für viele Türken ist.
Quelle:
Zeit online
http://www.zeit.de/politik/ausland/2018 ... nde-terror

... Wann kommen die Türken nach Deutschland?

Sind doch schon längst hier. :-)

Aber Scherz beiseite,
Erdogan hat den Waffenstillstand mit der PKK ohne Not aufgekündigt und nun wundert man sich in der Türkei über steigende Terrorgefahr? Anstatt die Region zu befrieden, gießt Erdogan kräftig Öl ins Feuer. Mir fällt im Moment kein einziges Beispiel ein, wo eine Terror-
bzw. Partisanengruppe allein mit militärischen Mitteln befriedet wurde. Es musste auch immer die Diplomatie mit ran. Erdogan verhält aber überhaupt nicht diplomatisch.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

29.01.2018, 18:42

General Votel hat für die USA bekräftigt, das die USA sich nicht aus der Region Manbij zurückziehen. Sie versuchen weiter beide Seiten zu beruhigen.
Letztlich werden sie wahrscheinlich weiter Waffen liefern, das ist aber nicht so sicher. In Afrin muß sich die YPG selbst gegen den türkischen Militärapparat durchsetzen. Dies ist nicht leicht. Sie werden sicher noch viele Freiwillige für diesen Verteidigungskrieg gewinnen.

https://www.dailysabah.com/deutsch/nahe ... h-abziehen

Wenn die YPG sich in Afrin militärisch behauptet und die Shebaregion befreien könnte, würden die internationalen Karten neu gemischt. Ein zusammenhängendes Rojava wäre der Supergau für Erdogan. Eigentlich müßten die USA sich das wünschen. Sie hätten es mit einem Nachfolger Erdogans leichter.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

31.01.2018, 17:50

Das Syrische Regime verstärkt ihre erfolgreiche Offensive in der Region Idlib. Die Verteidigungslinien von Al Nusra brechen zusammen. Hier wirkt sich aus, das die Türkei 20000 Islamistische Söldner für ihren Angriffskrieg gegen Afrin abgezogen hat.

https://flutterbareer.wordpress.com/2018/01/

Inzwischen ist es auch zu direkten Zusammenstößen der syrischen Armee mit der türkischen Armee gekommen. Dies war vorherzusehen, denn die Türkei will ihren Einfluß insgesamt erhöhen u. syrisches Gebiet besetzen.

https://www.n-tv.de/politik/Syrisches-M ... 59214.html

Währenddessen bombardiert die Türkische Armee die Siedlungen in der Region Afrin z.B. die Stadt Afrin und tötet viele Zivilisten. An der Seite der türkischen Armee befinden sich Kopfabschneiderbanden, welche durch besonders brutales Vorgehen gegen Kinder auffielen.

https://www.compact-online.de/erdogans- ... he-helfer/
https://www.nzz.ch/international/die-tu ... ld.1352649

Die türkische Armee hat einen 3000 Jahre alten asyrischen Tempel zerstört.

http://www.tagesschau.de/ausland/afrin- ... l-101.html
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

01.02.2018, 11:05

Einige Rebellengruppen sollen Afrin verlassen, um wieder gegen die vorrückenden Regimetruppen in der Region Idlib zu kämpfen. Die Türkei wird in Afrin mehr türkische Soldaten einsetzen. Sie bringen aber auch mehr türkische Soldaten gegen das Regime nach Syrien.
Die YPG hat mit einer Gegenoffensive gegen die Invasoren an 2 Fronten begonnen. Vermutlich sind Verstärkungen aus anderen Teilen Rojavas eingetroffen. 

https://twitter.com/FuocoSavinelli/stat ... 1173001218 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

02.02.2018, 22:29

Die christliche assyrische Miliz in Nordsyrien wird Truppen nach Afrin entsenden, um die Menschen dort gegen den Angriffskrieg zu verteidigen. Die Türkei greift Rojava/Gozarto allerdings an vielen Fronten an, auch in Quamishlo. Von den USA gab es keine Forderung, das sie ihre Waffen abgeben müßten, allerdings gibt es auch keine Hilfe für den Verbündeten gegen den IS..
Die Islamisten verüben in Afrin schlimme Grausamkeiten. Diese Nachrichten werden sicher die christlichen Kirchen in Russland und den USA erreichen.
Die YPG war sofort zu Hilfe geeilt, als die Christen am Khabour und in Hasakah vom IS angegriffen wurden. In Afrin sind Christen und Eziden auch stark bedroht ihr Leben zu verlieren.

https://translate.google.de/translate?h ... rev=search
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

03.02.2018, 21:08

In Syrien wurde ein russisches Kampfflugzeug von Al Nusra abgeschossen und der Pilot getötet. Russland will mit größerer Häte vorgehen. Die Spannungen Russlands und des Regimes mit der Türkei verschärfen sich weiter, da die Türkei die Region Idlib für die Rebellen erhalten wollte.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 31111.html

Die Kurden können sich mit Hilfe von Panzerabwehrwaffen gegen die Türkei und ihre islamistischen Söldner einigermaßen behaupten. Es mehren sich die Berichte, das sie mehr davon erhalten haben. Heute konnten sie 3 Panzer zerstören. Als Lieferanten kämen USA, Russland, Iran....in Frage. Vermutlich treffen auch immer mehr Verstärkungen und Freiwillige ein und die Bevölkerung verstärkt die Volksverteidigungsstreitkräfte. Die Angriffe auf die ezidischen Dörfer rüttelt auch die Eziden im Irak auf, zu Hilfe zu kommen.

http://www.ezidipress.com/blog/ethnisch ... kontrolle/

Die PKK hat ihren Kampf gegen die türkische Armee verstärkt. Erdogan hat seinem Land sehr geschadet. Die PKK kann er nicht besiegen, er kann nur die Verluste auf beiden Seiten erhöhen. Der Krieg in Afrin vergrößert den Hass.

In der aktuellen Stunde des Bundestags waren sich alle Parteien von den Linken bis zur AFD einig, das die Türkei einen völkerechtswidrigen Angriffskrieg begonnen hat. Die meisten Parlamentarier fordern die Regierung auf dies zu verurteilen. Normalerweise müßte die Natomitgliedschaft ruhen und Sanktionen verhängt werden.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13122
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

04.02.2018, 02:08

Ja, aber das mit der NATO-Mitgliedschaft und den Sanktionen kann nicht die Bundesregierung allein beschließen. Die geschäftsführende schon mal gar nicht - die kann auch nicht viel anstoßen. 
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2659
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Syrien - ein neuer Gottesstaat?

04.02.2018, 09:53

Die mit der Türkei verbündeten Islamisten haben in Afrin einen christlichen Friedhof zerstört. Es wurden Zivilisten verbrannt. Es wurden Bilder von verstümmelten Leichen veröffentlicht Im Fall einer verstümmelten kurdischen Kämpferin ist nicht klar, ob die grausamen Verstümmelungen noch zu Lebzeiten der Frau erfolgten.

https://twitter.com/Meta07014580/status ... 1534553088
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha