Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

26.01.2017, 10:28

Er hatte von Anfang an 'die Absicht, eine Mauer zu errichten'. Aber er heißt ja auch nicht 'Niemand', sondern Trump. 
Im Eiltempo setzt der neue US-Präsident seine Wahlversprechen in die Realität um. Jetzt hat Trump ein Dekret erlassen, mit dem der Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko in die Wege geleitet werden soll. Mit einer personellen Aufstockung der Grenzschutzbehörde will er zudem sicherstellen, dass andere Länder illegal eingewanderte Menschen mit kriminellem Hintergrund zurücknehmen. Außerdem erwägt Trump offensichtlich einen Aufnahmestopp für syrische Flüchtlinge.
Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto hat erneut Trumps Ansinnen mit scharfen Worten zurückgewiesen, dass Mexiko für die Mauer auch noch bezahlen soll.
Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Trump-ordnet ... 48937.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2301
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

27.01.2017, 00:28

Mexiko war bisher der wichtigste Handelspartner der USA. Jetzt steht wohl ein Handelskrieg bevor. Dies wird beiden Ländern schaden. Mexiko wird auf Einfuhrzölle sicherlich gleich reagieren und die Mauer nicht finanzieren. Im Augenblick wird es Mexiko leichter fallen andere Handelspartner zu finden z.B. China u. Deutschland. Großbritanien wird auch neue Handelspartner suchen. Vielleicht kaufen deutsche Autofirmen günstig die bisherigen Produktionsstätten amerikanischer Firmen, aber auch China kauft gerne ein. Die USA sind von China sehr abhängig, wenn die USA dort auch einen Handelskrieg beginnen wollen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

27.01.2017, 08:46

Der Streit zwischen beiden Ländern scheint jetzt auch zu eskalieren. Mexikos Präsident hat einen geplanten Besuch in den USA abgesagt.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1532
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

28.01.2017, 10:20

Regieren per Dekret- jeden Tag ein neues- ob das lange gut geht? Jedenfalls hält Trump, was er versprochen hat.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

28.01.2017, 18:19

Ja, und zwar im Eiltempo. Gestern Abend hat Trump ein weiteres Dekret unterschrieben, in dem er ein Einreisestopp für Menschen aus dem Irak, Syrien, Libyen, Somalia, dem Jemen, dem Sudan und Iran verfügt. Dieses trat offenbar sofort in Kraft und trifft auch muslimische Einreisewillige mit Familienangehörigen in den USA, die bereits ein gültiges Visum besaßen. Auch sie wurden nun an den Flughäfen abgewiesen. Inhaber einer Green Card sind von dem Dekret ebenfalls betroffen und erst recht syrische Flüchtlinge. Laut aktueller Meldungen soll für christliche Minderheiten der betroffenen Länder eine Ausnahme gelten.
Quelle: http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1132155.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/?gfe_rd=cr&ei=rLiJWJ2zDcKq8wfxsJm4CA&gws_rd=cr,ssl#q=trump+einreisestopp
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2301
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

29.01.2017, 00:40

Heute hat sich Trump sehr weit aus dem Fenster gelehnt und behauptet, den IS in 30 Tagen besiegen zu wollen. Sicherlich ist es möglich, den Kampf zu verbessern und den Sieg zu beschleunigen, aber 30 Tage sind doch unrealistisch. Er wird doch keine zehntausende Soldaten in den Irak und nach Syrien schicken. Dafür könnte er auch nicht so schnell die Infrastruktur aufbauen. Mit entsprechenden Waffenlieferungen könnte Rojava vielleicht wirklich kurzfristig 20000 weitere Kämpfer mobilisieren, aber der Irak wird nicht wollen, das die Peschmerga arabische Regionen befreien o. den Westen von Mossul.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

29.01.2017, 18:10

Kommt drauf an, was Trump unter "besiegen" versteht...Aus den wichtigsten Zentren vertreiben könnte mit viel militärischem Einsatz gelingen, aber ich dachte bisher, er wolle hier zurückhaltender als die Vorgänger agieren. Hat er nicht Hillary Clinton (nicht ganz zu Unrecht) vorgeworfen, sie sei eine Kriegstreiberin?

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 13680.html
Ein Indiz dafür, dass Trump vielleicht etwas gemächlicher bei der Umsetzung seiner Wahlversprechen vorgehen sollte und sich erst einmal genauer mit einigen Themen beschäftigen sollte. Die Hatz mit der er vorgeht, wirkt auf mich zumindest so, dass er sich selbst nur wenig Zeit gibt, wirklich Entscheidendes auf den Weg zu bringen. Ich hätte ihm da mehr Souveränität zugetraut.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

29.01.2017, 23:38

Triton hat geschrieben:
Kommt drauf an, was Trump unter "besiegen" versteht...Aus den wichtigsten Zentren vertreiben könnte mit viel militärischem Einsatz gelingen, aber ich dachte bisher, er wolle hier zurückhaltender als die Vorgänger agieren. Hat er nicht Hillary Clinton (nicht ganz zu Unrecht) vorgeworfen, sie sei eine Kriegstreiberin?
...

So ganz aus allem heraushalten kann er sich offensichtlich auch nicht. Aber der Kampf gegen den Terrorismus gehörte durchaus zu den Ankündigungen von Trump. 
Erst heute gab es im Jemen einen Anti-Terroreinsatz gegen al-Kaida, bei dem 30 Menschen ums Leben kamen. 14 Terroristen wurden getötet - anscheinend auch einer der Anführer, aber auch Zivilisten, darunter auch drei Kinder, sowie ein US-Elitesoldat. Trump hatte den Einsatz persönlich genehmigt.
Quelle: http://m.tagesspiegel.de/politik/erste-anti-terror-operation-unter-trump-dutzende-tote-bei-us-angriff-auf-al-kaida-im-jemen/19319924.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F%3Fgfe_rd%3Dcr%26ei%3DrLiJWJ2zDcKq8wfxsJm4CA%26gws_rd%3Dcr%2Cssl%23q%3Dtrump%2Bjemen
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

31.01.2017, 22:41

Die Aufregung und vor allem auch Unklarheiten um das Einreiseverbot von Bürgern aus den 7 islamischen Ländern ist weiterhin groß. Vor zwei Tagen hatte ein New Yorker Gericht das Dekret teilweise entschärft. Danach dürfen bereits eingereiste Menschen mit gültigem Visum, die zwischenzeitlich festgenommen wurden, nicht zurückgeschickt werden. 
Inzwischen scheint auch geklärt zu sein, dass auch Deutsche Staatsbürger mit einem weiteren Pass aus einem der betroffenen Länder von dem Dekret nicht betroffen sind.

Nur ganz am Rande wird in unseren Medien erwähnt, dass Trump zudem eine Pipeline genehmigt hat, die durch ein Gebiet führen soll, das für Sioux als heilg gilt. 
Muslime haben anscheinend eine größere Lobby, als die Ureinwohner der USA.
Quellen:
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/a ... rbote.html
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... -pipelines
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

01.02.2017, 15:25

Bei der Talkshow mit Markus Lanz wurde nun auch eine Fälschung seitens der Medien entlarvt. Es geht um die Bilder zur Vereidigung, bei dem bei Trump ein fast leerer Platz gezeigt wurde. Ausgerechnet Trump-Kritiker Ranga Yogeshwar klärte jedoch auf, dass das Trump-Bild etwa 20 bis 45 min. vor der Vereidigung gemacht wurde - also viel zu früh. 
War das die Rache der Medien dafür, dass Trump sie als die unehrlichsten Menschen der Welt gescholten hat? Allerdings geben die Medien ihm mit solchen Fälschungen auch noch recht.
Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/markus-lanz-ausgerechnet-ranga-yogeshwar-entlarvt-bildervergleich-fake-obama-vs-trump-der-oeffentlich-rechtlichen-a2037897.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

04.02.2017, 10:27

Ein US-Bundesrichter hat den von Trump verfügten Einreisestopp vorläufig per einstweiliger Verfügung ausgesetzt. Die Aussetzung gilt bis zu einer endgültigen Entscheidung in der Sache.
Quelle: http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1133151.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/?gfe_rd=cr&ei=YFeQWLOtOsmDaL-rnugL&gws_rd=cr,ssl#q=einreisestopp+usa
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2301
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

17.02.2017, 14:09

Nachdem Trump eine Annäherung an Russland versprichen hat, kommt es jetzt anders. Trump verlangt die Rückgabe der Krim. Das ist eine Forderung, auf die Russland nicht eingehen wird. Es gibt also einen neuen kalten Krieg - hoffentlich keine weiteren Eskalationen. Damit wird eine Zusammenarbeit in Syrien und der Ostukraine schwierig. Jeder wird seine eigne Suppe kochen und Syrien geteilt werden.
Die Türkei wird wohl von beiden Supermächten geächtet werden, außer Erdogan macht einen totalen Rückzieher aus Syrien und greift Rojava nicht weiter an..
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

17.02.2017, 19:04

Derweil erlebt die Trump-Administration seine erste schwere Krise. Vor drei Tagen trat der nationale Sicherheitsberater Michael Flynn zurück, weil er Verhandlungen mit Russland geführt hat, noch bevor Trump überhaupt im Amt war. Das ist aber gegen das Gesetz. Zudem soll Flynn den Vizepräsidenten über diesen Vorfall belogen haben. Trump entließ Flynn daraufhin - während es zuerst hieß, Flynn sei selbst zurückgetreten. 
Nun wurde bekannt, dass der als Nachfolger vorgesehene Ex-Vizeadmiral Robert Harward das Amt nicht übernehmen will. Er gab private Gründe für die Absage an.

Vorgestern gab es für Trump einen weiteren Rückschlag bei seiner Regierungsbildung. Der für den Posten des Arbeitsministers vorgeschlagene Fast-Food-Unternehmer Andrew Puzder verzichtete überraschend darauf - ohne Angabe von Gründen.

Quellen:
http://www.zeit.de/news/2017-02/14/regi ... k-14065004
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1 ... _rd=cr,ssl#q=flynn+nachfolger
http://www.fr-online.de/usa/trump-kabin ... 64032.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

17.02.2017, 20:43

Barbarossa hat geschrieben:
Vorgestern gab es für Trump einen weiteren Rückschlag bei seiner Regierungsbildung. Der für den Posten des Arbeitsministers vorgeschlagene Fast-Food-Unternehmer Andrew Puzder verzichtete überraschend darauf - ohne Angabe von Gründen.

Er hatte eine illegal beschäftigte Haushälterin. Eine sogenannte, nein nicht Nanny, sondern "Consuela". Das passt nicht zur Trump-Linie "America first" und ist wohl genau das Verhalten des korrupten establishments, das er ja ausräuchern wollte.
In Frankreich sah ein Präsidentschaftskandidat den Staat als Möglichkeit, Frau und möglichst noch andere Familienmitglieder unterzubringen.
Man kann über Angela Merkel sagen was man will, aber kleingeistige Habgier ist ihr wohl völlig fremd. Wer ein öffentliches Amt bekleidet, der muss eine blütenweisse Weste haben, da müssen wir wieder hinkommen.  
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12688
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump ist 45. Präsident der USA

20.02.2017, 10:18

Erneut hat Trump für Verwirrung gesorgt, als er in einer Rede in Florida wörtlich meinte: 
,,Seht, was in Deutschland passiert, seht, was letzte Nacht in Schweden passiert ist. Schweden, wer hätte das gedacht? Schweden – sie haben ganz viele reingelassen, nun haben sie Probleme, wie sie es nie für möglich gehalten hätten.''
Das schwedische Außenministerium forderte von Trump daraufhin eine Erklärung, was denn in Schweden passiert sei, da man nichts von einem Vorkommnis wisse. Per Tweet ruderte Trump daraufhin zurück und erklärte, er habe nach einem Bericht des US-Senders Fox News ganz allgemein über die Einwandererungspolitik in Schweden gesprochen. Die schwedische Botschaft reagierte ebenfalls per Tweet und bot Trump an, ihn über die schwedische Einwanderungs- und Integrationspolitik aufzuklären. 

Der ehemalige schwedische Außenminister Carl Bildt fragte mit Blick auf Trump: "Schweden? Terrorangriff? Was hat er geraucht?"
Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-02/donald-trump-weisses-haus-rede-kritik-medien-melbourne

Der Äußerung von Bildt habe ich nichts hinzuzufügen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)