Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.05.2015, 09:58

Und das wird sein Rechtsanwalt tun. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12903
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.05.2015, 19:26

Ich kenne mich jetzt in rechtlichen Dingen - zumal in den USA - nicht so aus, aber wenn es noch Rechtsmittel gibt (Berufung, Revision ... ), dann werden sie wohl auch in Anspruch genommen werden.
Auf jeden Fall, habe ich in den Medien gehört, könnte sich der Prozess noch Jahre hinziehen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

19.05.2015, 14:41

Sehe ich auch so. :)
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 12903
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

02.11.2017, 00:59

Während in Deutschland ein Terrorverdächtiger festgenommen werden konnte und somit ein drohender Terroranschlag verhindert wurde, ereignete sich in New York an eben diesem Dienstag tatsächlich ein Anschlag, den der Bürgermeister von New York sofort als Terroranschlag einstufte. Acht Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens elf weitere wurden verletzt. Unter den Toten waren fünf Argentinier, die dort ein Klassentreffen feiern wollten.
Bei dem Täter handelt es sich um den 29-jährigen Uskeken Sayfullo Saipov, der vor acht Jahren mit einer Greencard in die USA eingewandert ist.
Um 15.05 Uhr bog er mit einem weißen Pritschenwagen vom West Side Highway auf einen Radweg ab, der mit breiten Pflanzenbanketten von der achtspurigen Uferstraße getrennt ist und ein populäres Ziel für Einheimische und Touristen ist. Er führt um fast ganz Manhattan herum, inmitten des kilometerlangen Hudson River Parks mit Piers, Liegewiesen, Restaurants und Sportplätzen. Er kam zum Stehen, als er einen Schulbus rammte, stieg dann aus, fuchtelte mit einer Luftdruckpistole herum, bis er von der Polizei gestellt werden konnte, wobei er einen Bauchschuss erhielt. Saipov überlebte die Verletzung und liegt derzeit im Krankenhaus.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 75844.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)