Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
G-W
Mitglied
Beiträge: 2032
Registriert: 05.08.2009, 11:26

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

19.11.2015, 20:42

Ich werfe ganz unbedarft die Frage ein, warum bei den allseits gescholtenen US-amerikanischen Freunden kein größerer Anschlag seit 9/11 mehr war... Anscheinend gibt es doch eine wirksame Anti-Terror Politik!
Bild
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

20.11.2015, 09:28

Beschrei's nicht!

Als Terrororganisation würde ich genauso europäische Ziele bevorzugen. Leichter einzureisen, höherer Anteil von Muslimen in der Bevölkerung und vor allem weniger Militärmacht. Nach einem Anschlag in Deutschland muss man keine Bodenoffensive der Bundeswehr in Afghanistan oder sonstwo befürchten.

Sehe da weniger einen amerikanischen Erfolg als einen Ausweicheffekt.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1321
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

20.11.2015, 09:42

Ruaidhri hat geschrieben:
Eigentlich warte ich nur darauf, dass in deutschen Medien der harte Einsatz der französischen RAID kritisiert wird.


Kurz davor ist es schon... :mrgreen: Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter will keine militärische Unterstützung für Frankreich leisten. Weil man könnte mit Gesprächen mehr erreichen. Dann soll sie als Frau mal mit dem IS sprechen. :mrgreen: Ich glaube, die verkaufen sie gleich weiter.... :wink:
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1511
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

20.11.2015, 14:02

Cherusker hat geschrieben:
Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter will keine militärische Unterstützung für Frankreich leisten. Weil man könnte mit Gesprächen mehr erreichen. Dann soll sie als Frau mal mit dem IS sprechen. :mrgreen: Ich glaube, die verkaufen sie gleich weiter.... :wink:


Der IS benutzt aber Frauen für den Krieg.
Die Gegenseite auch. Verlinkten Beitrag empfehel ich, stecken viele Aspekte drin.
http://www.phoenix.de/content/phoenix/d ... 2015-11-20
Gestern Abend war es Daniel Cohn-Bendit, der für militärischen Einsatz sprach- nicht als einziges Mittel, aber als eines, das neben allen
unabdingbar sei. Auch Cem Özdemir ließ vor Tagen anklingen, dass es wohl unumgänglich sei, wobei sich alle einig sind, welche Probleme der Einsatz von Bodentruppen mit sich bringt.
Die Frau hat nicht begriffen, wie die IS- Kämpfer ticken und drauf sind. Mit Gesrächen st da nichts zu machen, die hören nämlich nicht zu, sondern -wenn sie so etwas mitbekommen, lachen- und freuen sich über die nicht enden wollende Naivität.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1511
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

07.12.2015, 14:32

Die erste Runde der Regionalwahlen in Frankreich brachte das nicht ganz unerwartete Zwischenergebnis für den Front National und Marine le Pen.
Man kann gespannt sein, wie es weitergeht, ob der FN in der zweiten Runde tatsächlich einen mehr oder weniger flächendeckenden Sieg einfährt oder ob im Entscheidungsdurchgang viele Wähler noch umschwenken- und vielleicht doch die Wahlbeteiligung steigt.
Ganz sicher hätte Marine le Pen auch ohne den Anschlag von Paris hohe Gewinne eingefahren, doch in Folge der Tragödie hat der Front National noch profitiert.
Europa rückt nach rechts.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12642
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

14.12.2015, 07:48

Die zweite Runde der Regionalwahlen hat der Front National von Marine Le Pen nun doch verloren - die Partei konnte in keiner der Regionen die Mehrheit holen. Statt dessen hat die konservative Partei von Nicolas Sarkozy die meisten Regionen gewinnen können, aber auch deswegen, weil die Sozialisten in einzelnen Regionen ihre Kandidaten zurückgezogen haben.
Offenbar hat das starke Abschneiden des Front National viele Franzosen aufgerüttelt, denn die Wahlbeteiligung war mit rund 59% deutlich höher, als im ersten Wahlgang.

Artikel lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... niert.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1511
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

14.12.2015, 12:04

Typisch für meine semi- Landsleute, kam aber nicht ganz unerwartet, wenn man französische Mentalität und Medien kennt.
Dennoch, auf den ersten Blick eine Niederlage für den FN, so sind die Warn- und Alarmzeichen nicht zu übersehen.
Ganz sicher bleibt der FN ein ernstzunehmendes politisches Gewicht.
Herbe Schlappe kann man das auf den ersten Blick aus deutscher Sicht vielleicht nennen, bei näherem Hinsehen ist es das nicht.
Hoffentlich geht es der AfD ähnlich, die absolut nicht mehr das ist, was sie einst war, darüber täuscht auch das Programm nicht hinweg. Sammelbecken derer, die nach einfachen Lösungen suchen, die aber allesamt von vorvorgestern stammen.
Einige Zitate:
Marion Maréchal-Le Pen, Abgeordnete des FN in Vaucluse:
" «Leur succès n'est pas final, notre échec n'est pas fatal»
( Ihr Erfolg ist nicht endgültig, unsere Niederlage nicht fatal.")
Marine Le Pen:
" «Rien ne pourra nous arrêter», "
(Nichts wird uns aufhalten!)
Gilbert Collard gestern Abend in France 2:
"«défaite victorieuse»."
(Glorreiche Niederlage.)
Ich hatte die Sätze im Kopf, nachzulesen sind sie u.a. auch hier:
http://www.lefigaro.fr/elections/region ... ct_premium
Die etablierte französische Politikerkaste hat es sicherlich nicht leicht, hatte sie es nie mit dem unduldsamen Volk der râleurs, und vermutlich ginge es dem FN auch nicht anders, wäre er an die Regierung in den Regionen oder gar 2017 im Elysée.
Marine le Pen wird hoffentlich doch vom französischen Wähler aufgehalten werden.
Wer interessiert ist kann, den Umschwung vom ersten zum zweiten Wahlgang in den Regionen hier näher analysieren:
( Scrollen bis zur Karte, Regionen anclicken.)
http://www.lefigaro.fr/
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

15.12.2015, 10:14

Marine le Pen sehe ich persönlich nicht als Präsidentin, vermutlich wird Sarkozy das Amt wieder übernehmen, Hollande war eine Art "Trotzwahl" von Teilen des Volkes. Marine Le Pen hat zusätzlich noch einen "Fehler", sie ist eine Frau, und viele konservative Wählerinnen und Wähler möchten keine Staatspräsidentin, das musste schon Ségolène Royal erfahren, obwohl aus einer Offiziersfamilie stammend und bestens ausgebildet, schaffte sie leider den Sprung 2007 und 2012 in den Élysée-Palast nicht.
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1511
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

15.12.2015, 12:34

Orianne hat geschrieben:
....und viele konservative Wählerinnen und Wähler möchten keine Staatspräsidentin, das musste schon Ségolène Royal erfahren, obwohl aus einer Offiziersfamilie stammend und bestens ausgebildet, schaffte sie leider den Sprung 2007 und 2012 in den Élysée-Palast nicht.

Leider schaffte sie es nicht, da stimme ich Dir absolut zu, denn Ségolène Royal hätte das Zeug dazu, Frankreich aus der Krise zu führen.
Einer jener Widersprüche, die man von außen wahrnimmt: Einerseits war es in Frankreich sehr viel früher als in der spießigen BRD normal, dass Frauen arbeiteten und ziemlich emnazipiert waren, (nur viel geschickter und liebenswürdiger als die hiesigen, :) ) andererseits: Eine Frau im höchsten Amt: Non!
Hollande war eine Art "Trotzwahl" von Teilen des Volkes.

Als Trotzwahl kann man auch die erste Runde der Regionalwahlen sehen.
Vor allem, wenn man sich die Ergebnisse in einzelnen ansieht, in Zusammenhang mit der wesentlich höheren Wahlbeteiligung im zweiten Durchgang, liegt die Vermutung nahe.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12642
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Islamistischer Terroranschlag in Paris

07.01.2016, 18:36

Heute hat es erneut einen versuchten Terroranschlag auf eine Polizeiwache in Paris gegeben.
Heute vor einem Jahr war der Anschlag auf das Satieremagazin Charlie Hebdo. Zu diesem Anlass sprach Präsident François Hollande auf einer Gedenkveranstaltung. Unmittelbar danach versuchte ein Mann, mit einem Messer oder Beil und einer Sprenstoffgürtelattrappe im 18. Pariser Bezirk in eine Polizeiwache einzudringen, der dabei "Allahu Akbar" rief. Er wurde dabei erschossen. Bei dem Mann wurde ein Papier mit einer Fahne der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) und ein auf Arabisch verfasstes Bekennerschreiben gefunden.

Artikel lesen: http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... rlie-hebdo
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1321
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Islamistischer Terroranschlag in Paris

07.01.2016, 19:31

Es wird auch noch weiterhin idiotische Islamisten geben, die versuchen werden auf eigene Faust Terror, Mord und Gewalt auszuüben.

Viel mehr Sorge macht mir eher der organisierte Terror und dessen Provokationen, siehe z.B. Scharia-Polizei, Silvesterübergriffe,....
Dadurch soll die westliche Gesellschaft durch gezielte Provokationen eingeschüchtert werden. Es gibt dann immer Leute, die sagen, daß das nur ein Spaß war und man es nicht überbewerten soll, weil es nur Taschendiebe waren. Aber genau das wird ausgekundschaftet. Wie weit kann man mit solchen Provokationen gehen......was läßt sich die westliche Gesellschaft alles gefallen?
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1511
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Islamistischer Terroranschlag in Paris

08.01.2016, 11:35

Der Attentäter hatte laut Medienberichten eine deutsche Sim-Karte im Handy.
http://www.shz.de/nachrichten/deutschla ... 93261.html

Es wird auch noch weiterhin idiotische Islamisten geben, die versuchen werden auf eigene Faust Terror, Mord und Gewalt auszuüben.

Viel mehr Sorge macht mir eher der organisierte Terror und dessen Provokationen, siehe z.B. Scharia-Polizei, Silvesterübergriffe,....

In der Tat eine Überlegung wert, ob und wieweit man diese Erscheinungen trennen kann- oder ob sie zusammenhängen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12642
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

17.02.2016, 12:00

Das französische Parlament hat den Ausnahmezustand bis zum 26. Mai 2016 verlängert. Die Terrorgefahr wird nach wie vor für akut angesehen. Zudem ist eine Verfassungsänderung im Gespräch, durch die der Ausnahmezustand auch in die Verfassung aufgenommen werden soll.
Artikel lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... ngert.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12642
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Hollande verhängt Ausnahmezustand

18.03.2016, 22:19

Der mutmaßliche Paris-Attentäter, Salah Abdeslam, wurde heute neben zwei weiteren Verdächtigen bei einer Antiterroraktion im Brüsseler Stadtteil Molenbeek lebend gefasst. Es kam dabei zu einem Schusswechsel und auch zwei Explosionen waren zu hören.
Artikel lesen: http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 83158.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
sonnee
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.05.2016, 06:21

Re: Islamistischer Terroranschlag in Paris

24.05.2016, 06:25

Ruaidhri hat geschrieben:
Der Attentäter hatte laut Medienberichten eine deutsche Sim-Karte im Handy.
http://www.shz.de/nachrichten/deutschla ... 93261.html

Es wird auch noch weiterhin idiotische Islamisten geben, die versuchen werden auf eigene Faust Terror, Mord und Gewalt auszuüben.


Viel mehr Sorge macht mir eher der organisierte Terror und dessen Provokationen, siehe z.B. Scharia-Polizei, Silvesterübergriffe,....

In der Tat eine Überlegung wert, ob und wieweit man diese Erscheinungen trennen kann- oder ob sie zusammenhängen.


Dann sind wir uns ja einig!
-------------------------------------------------------------------------------------
:arrow:  Zitat eingefügt
[Mod.]