Autor: Tom Zeddies

Die UNO

 

Gliederung

1.) Einleitung
2.) Geschichte   
3.) Mitglieder
4.) Aufbau & Funktion
5.) Charta der UNO
6.) Finanzierung   
7.) Friedenssicherung
8.) Erreichte Ziele und Aktuelles
9.) Kritik

1.) Einleitung

-UNO/UN (=United Nations Organisation/United Nations) ist Zusammenschluss zw. (derzeit) 191 Staaten der Welt um als internat. Organitsation gemeinsam zu agieren (Hauptaufgaben: Sicherung d. Weltfriedens, Einhalt. d. Völkerrechts, Schutz d. Menschenrechte & Förderung internat. Zusammenarbeit)

2.) Geschichte

-Ursprung liegt im Völkerbund, nach Scheitern im 2. WK. Roosevelt & Churchill neue Idee (Atlantik-Charta)
? Ausarbeitung v. neuem Konzept f. kollekt. Sicherheit (Ergebnis: Unterzeichnung d. UN-Charta 45,ersetzte Vö.Bu. )
-alle friedliebenden Staaten durften beitreten (Deu. & Bündnispartner vorerst nicht, Beitritt erst in 70er)
-Geschichte gekennzeichnet von Ost-West-Konflikt (kalter Krieg) & Dekolonialisierung
? reger Gebrauch des Vetorechts blockierte häufig kollektives Vorhaben und Projekte

3.) Mitglieder

-umfasst derzeit 191 Staaten der Erde ? somit fast alle Nationen vertreten
-Mitglieder müssen Charta einhalten & akzeptieren sowie friedliebend sein (Austritt und Stimmrechtverlust möglich)
-5 ständige Mitglieder (s. Sicherh.rat) und Hauptbegründer der Charta sind: Fra, GB, USA, China & Russland

4.) Aufbau & Funktion

-ähnlich wie Völkerbund aufgebaut, ist aber im Prinzip 3 geteilt
1. Kern-UNO (6 Hauptorgane)
-Generalvers. Zentrales pol. Organ (pro Land 1 Stimme, bestimmt über Budget, Charta, Wahlen,  intern. Zus.arbeit etc.)
-Sicherheitsrat mächtigste Organ (5 ständige Mitgl. & 10 gewählte, Hauptaufgabe: Verantwortung  internat. Sicherheit)
-Wirtschafts- & Sozialrat hilft d. wirtsch.& soz. Entwicklung von vor allem schwacher Länder
-Internationale Gerichtshof klärt internat. Streitigkeiten & völkerrechtliche Fragen
-Treuhandrat (seit 94 sinn- & bedeutungslos)
-Sekretariat koordiniert & organisiert sämtliche UN-Tätigkeiten, Generalsekretär als höchster Beamter
2. 16 Sonder-/zwischenstaatliche Organisationen wie WHO & UNESCO (eig. unabhängig, aber enge Zus.arbeit)
3. Bretton-Woods-Institutionen gehören trotz Selbstst. zur UNO, leistet Entw.hilfe (Internat.Währungsfond, Weltbank)

5.) Charta

-ist die Verfassung der UNO, wurde am 26.Juni 45 von 51 Gründerstaaten unterzeichnet
-zeitlich unbegrenzter völkerrechtlicher Vertrag, Veränderungen nur über 2/3 Mehrheit + ewige Mitgl. möglich

6.) Finanzierung

-Mitgl.länder müssen mind. 0,001% des Gesamthaushaltes zahlen, maximal aber 25%
-durch Souvenirs und Briefmarken zusätzliche Geldeinnahme

7.) Friedenssicherung

-kann zur ~ militär. (zb. Schutztruppen und Blauhelme) und nicht militär. Sanktionen verhängen (zb. Wirtschaftlich)
-UNO-Blauhelme sind Friedenstruppe der UNO, seit 48 internat. aktiv ? 1988 Friedensnobelpreis

8.) Erreichte Ziele & Aktuelles

-Hilfe bei Gründung Israels (1947-49)
-entschärfte Berlinblockade
-Krankheiten- und Epidemienbekämpfung

9.) Kritik

-Ständige Mitglieder genießen und missbrauchen Sonderrechte (zB.Vetorecht)
-wenig vorhandene Kompetenzen

Quellen:

-„Schüler – Duden, Die Geschichte“, Dudenverlag, 3.Auflage, Mannheim 2oo5
-„Die UNO Geschichte, Aufgaben, Perspektiven“ von Klaus D. Wolf Beck (2oo5)
-„Bertelsmann Das neue Universallexikon 2006“ Bertelsmann Lexikon Verlag (September 2oo5)
-www.fundus.org unter Stichwort „UNO“