Anzeige

Foto: Halle. Bank- und Sparkassenbetrieb in Halle nach der Währungsreform im Westen. Auch am Montag, dem 24.6. war der Kassenbetrieb in Halle überall normal. U.B.: Eine Filiale der Sparkasse während der Schalterstunden. Foto: Paalzow, Halle -SNB- Bundesarchiv, Bild 183-V06526 / Paalzow, Günther / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
Foto: Halle.
Bank- und Sparkassenbetrieb in Halle nach der Währungsreform im Westen.
Auch am Montag, dem 24.6. war der Kassenbetrieb in Halle überall normal.
U.B.: Eine Filiale der Sparkasse während der Schalterstunden.
Foto: Paalzow, Halle -SNB- Bundesarchiv, Bild 183-V06526 / Paalzow, Günther / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
Kredite sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und nehmen einen wichtigen Teil in unserem Wirtschaftssystem ein. Kredite sorgen dafür, dass Geld in den Wirtschaftskreislauf gerät. Kredite sorgen jedoch auch gleichermaßen dafür, dass in der Historie die ein oder andere Wirtschaftskrise ausgebrochen ist.
Für Kredite werden unterschiedliche Rahmenbedingungen gesetzt und sowohl Finanzunternehmen als auch mittelständische Betriebe und kleine Bauern können gleichermaßen ein Kredit bei der Bank beantragen. Aufgrund der Nullzinspolitik der EZB sind Kredite heutzutage so gefragt und besonders günstig wie nie zuvor, sodass sich die Kreditvergabe auf einem der höchsten Niveaus befindet.

Letztendlich lässt sich jedoch die Frage stellen, welchen historischen und geschichtlichen Hintergrund die Kredite haben. Viele Menschen beantragen zwar Kredite, wissen jedoch nicht, wie diese historisch entstanden sind.

Auf der Internetplattform Qomparo erhalten Sie neben den geschichtlichen Aspekten einen Überblick über Kredite und die Tarife, die die einzelnen Anbieter, Banken und Bankhäuser machen. Die Tarife variieren je nach Bonität und Kreditsumme, die aufgenommen werden möchte. Deshalb lohnt zu jeder Zeit ein Vergleich, auch wenn nur geringe Summen aufgenommen werden.

 

Ein Überblick über die Kreditgeschichte

Die Kreditgeschichte ist beinahe so alt wie die menschliche Zivilisation. Man muss weit in die europäische Geschichte hineinblicken, um den Ursprung von Krediten zu erkennen.
Letztendlich sind die Kredite so alt wie Geld. Seit dem Geld als Zahlungsmittel eingesetzt wurde, wurden auch Kredite nachgefragt.

Bereits im antiken Griechenland gab es Pfandhändler, die meistens für hohe Gebühren Geld an Bürger der Städte verliehen. Die Kreditvergabe war besonders in der Geschichte immer eine Sache der Auslegung der Religion. Während im Christentum ein generelles Zinsverbot bestand und somit Kredite nicht ausgegeben werden durften, wurden bei den Juden eine große Anzahl an Krediten ausgegeben. Auf Basis der Kredite finanzierten die Juden in vielen Ländern die Fürste, Könige und ganze Staaten. Trotz dessen waren diese zu keiner Zeit im Mittelalter anerkannt und waren einer ständigen Verfolgung und sogar Ermordungswellen ausgesetzt. Dies hielt über Jahrhunderte an.

Hintergrund für diese Verfolgungswelle waren die hohen Kreditvolumen, die die damaligen Herrschaften für ihre Lebenszwecke aber auch für Kriege und die Bevölkerung ausgaben. Mit der Vertreibung verfielen auch die Rückzahlungspflichten, die die Herrschaften an die Juden hätten bezahlen müssen.
Im späten Mittelalter entwickelten sich Kredite zu einer massentauglichen Finanzierung. Nicht nur das obere Volk, sondern auch Menschen und Bauern aus dem Mittelstand, konnten ab nun an auch Kredite aufnehmen. Besonders im Fall von Bauern wurde die Kredite von den Lehnsherren nicht in Form von Geld, sondern in Form von Saatgut ausgeschüttet. Im Gegenzug mussten die Bauern einen Teil der Ernte an den Lehnsherren abtreten. Während bei guten Ernten dies kein Problem war, war dies in Jahren mit Naturkatastrophen oder ähnlichen Ereignissen ein Grund, warum viele Bauern ihr Hab und Gut verloren.

 

Internationaler Handel

Erst mit Beginn des internationalen Handels entwickelte sich das Modell und die Systematik des Kreditwesens neu. Besonders im Bereich des Seehandels wurden viele neue Schiffe benötigt, welche die Reedereien mit Krediten erbauten, wobei diese daraufhin einen Teil der Verkaufserlöse an den Gläubiger abgaben.
Der nächste Sprung im Bereich des Kreditwesens geschah während der Industrialisierung, die in England begann und im weiteren Verlauf ganz Europa eroberte. Es entstanden in vielen Ballungsgebieten bisher unvorstellbar große Industrieanlagen, die die Betreiber erst einmal vorfinanzieren mussten – in diesem Zug entstanden viele neuen Banken und Geldhäuser, die die enorme Nachfrage nach Geld in der Industrie deckten.

Bis heute wird diese Art von Finanzierung benutzt. Auch nach dem zweiten Weltkrieg setzte sich der Siegeszug des Kredites vor, da die enormen Zerstörungen nur mit Krediten von Privatpersonen finanziert werden konnten. Dabei gab es jedoch gewaltige Unterschiede zwischen der Kreditvergabe in der DDR und der BRD. Während die Bankhäuser der BRD meistens große Summen ausgaben, galt die Kreditvergabe in der DDR als Ausnahmefall.

 

Kredite als heutiges Finanzierungsmittel

Wie kein anderes Mittel dominieren Kredite die heutige wirtschaftliche Welt und sind heute nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. Kredite werden im privaten Bereich bei Hauskäufen, Autokäufen, Fernsehkäufen usw. eingesetzt. Viel stärker werden sie hingegen noch bei Firmen eingesetzt. Die Unternehmen nehmen häufig für den Aufbau und für die Investition ein gigantisches Kreditvolumen auf, um langfristig rentabel und konkurrenzfähig arbeiten zu können.

Was früher historisch im alten Griechenland begann, ist letztendlich heute vollendet. Die Geschichte des Kredites prägte auch die Geschichte und viele Aspekte wie die Industrialisierung wären ohne die Kreditaufnahme nicht möglich gewesen. Dabei nimmt die Industrialisierung einen wichtigen Grundstein für die heutige Wirtschaftswelt ein. Auch negative Phasen in der Kreditgeschichte gab es. Beispielsweise die Vertreibung der Juden, die letztendlich erst durch die gigantischen Kreditvolumen entstanden ist, die die Adelsherren nicht mehr begleichen konnten und wollten.
Bis heute hat sich das Kreditvergabegeschäft stetig weiter entwickelt und ist heute an einem Punkt angekommen, der sich noch weiter ausbauen lässt.

 

Kredite sorgen sowohl in der Wirtschaft als auch im privaten Bereich dafür, dass sich Projekte realisieren lassen, die vorher nicht möglich gewesen wären.

 

Dieser Artikel wurde von einem Werbepartner zur Verfügung gestellt.