John Joseph Abercrombie colored Sepia

General John Joseph Abercrombie – Bild aus meiner Sammlung – von mir koloriert.

John Joseph Abercrombie wurde vermutlich am 4. März 1798 in Baltimore/Maryland geboren. Andere Quellen sprechen vom 4. März 1802 in Tennessee, was genau stimmt, es ist nicht bekannt, da die Kirchenbücher in Tennessee verbrannt sind.

Nach Abschluss seiner Schule trat Abercrombie 1818 in die Militärakademie West Point ein, 1822 verliess er die Schule als 37. von 40 Kadetten.

1828 wurde er zum Oberleutnant befördert und diente im Black Hawk Krieg gegen die Sauk Indianer bis 1832.

Bis 1833 war er Adjutant des 1. Infanterieregiments, und wurde 1836 zum Hauptmann befördert.

Nun diente Abercrombie beim zweiten Seminolenkrieges von 1836 bis 1842, nach der Schlacht von Okeechobee erhielt er den Brevet-Rang eines Majors. 1842 bis 1846 war er auf einem Inspektorenposten der US Armee im Westen der USA.

Im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg erhielt er nach der Schlacht von Monterrey den Brevet-Rang eines Oberstleutnants, aber er litt unter einer Verwundung. 

Nach der Genesung nahm er an der Belagerung von Veracruz sowie an der Schlacht von Cerro Gordo teil und wurde danach 1847 Aide-de-Camp (Flügeladjutant) von General Robert Patterson.

Nach dem Krieg heiratete Abercrombie de Tochter von General Robert Patterson, Mary Engle Patterson, mit ihr hatte er 9 Kinder.

1858 gründete Abercrombie das Fort Abercrombie im damaligen Dakota-Territorium.

Beim Ausbruch des Sezessionskrieges war er in Minnesota stationiert, er nahm am Shenandoah-Feldzug sowie als Kommandeur
einer Einheit am Gefecht am Hoke-Run teil. Während des Halbinsel-Feldzuges zwischen März und August 1862 diente er als Brigadegeneral der Freiwilligentruppen und war nach einer erneuten Verwundung in der Schlacht von Seven Pines im Juni 1862 an der Schlacht am Malvern Hill im Juni 1862 sowie an verschiedenen Gefechten während des Rückzugs nach Harrison’s Landing beteiligt.

Zwischen 1862 und 1863 nahm er an der Verteidigung von Washington D.C. teil, ehe er im Mai 1864 Kommandant von Depots in Fredericksburg wurde. 

Kurz darauf nahm er im Juni 1864 an der Verteidigung gegen die konföderierten Truppen von General Wade Hampton III. teil, die sogenannte Hampton’s Legion.

Nachdem Abercrombie kurz vor dem Ende es Sezessionskrieges noch den Brevet-Rang eines Brigadegenerals erhielt, quittierte er den aktiven Militärdienst am 12. Juni 1865. Bis dahin war er Kommandant von Fort Schuyler in New York.

Nun amtete als Militärrichter bis 1868. Danach litt er an Altersbeschwerden, ehe er am 3. Januar 1877 im Alter von 78 Jahren in Roslyn New York verstarb. Sein Grab ist auf dem Woodlands Friedhof in Philadelphia, Pennsylvania.

Meine Quellen:

Linedecker, Clifford L., ed. Civil War, A-Z: The Complete Handbook of America’s Bloodiest Conflict. New York: Ballantine Books, 2002. ISBN 0-89141-878-4

Eigene Aufzeichnungen