Das 3. Reich und der II. Weltkrieg

Fackelzug der Nationalsozialisten, Bundesarchiv, Bild 102-02985A / CC-BY-SA 3.0

Hitlers „legale“ Machtergreifung

  Im Reichsgesetzblatt vom 24. März 1933 erschien ein Gesetz, das aus fünf Artikeln bestand: Das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“, heute unter dem Namen Ermächtigungsgesetz bekannt. In Artikel 1 heißt es, dass Reichsgesetze auch vom Reichskabinett beschlossen werden können. In Artikel 2 wird festgelegt, dass […]

Spurensuche in Rummelsburg – Neue App zur Geschichte der Unterdrückung von sozialen und politischen Randgruppen

Spurensuche in Rummelsburg – Neue App zur Geschichte der Unterdrückung von sozialen und politischen Randgruppen

Im Mittelpunkt der neuen Rummelsburg-App steht die kaum bekannte Geschichte eines Komplexes aus mehr als 20 Backsteingebäuden, in dem sich von 1879 bis 1951 das größte deutsche Arbeitshaus befand. Anschließend übernahm die DDR-Volkspolizei das Areal und betrieb dort bis 1990 das zentrale Männergefängnis von Ost-Berlin. Heute sind die Gebäude Teil […]

Bilder der Zivilbevölkerung an der Ostfront 1941

Bilder der Zivilbevölkerung an der Ostfront 1941

Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl von kolorierten Bildern der Zivilbevölkerung in den Gebieten der Ostfront anbieten zu können. Mit Beginn der Operation Barbarossa eroberte die Wehrmacht große Teile Russlands und Osteuropas. Unser Mitglied Orianne hat einige Bilder dieser Zeit ausgewählt, die die zivile Bevölkerung während dieses Krieges zeigt. Entstanden […]

Spannender Zeitzeugenbericht: Der Rote Hitlerjunge

Spannender Zeitzeugenbericht: Der Rote Hitlerjunge

Der Rote Hitlerjunge erzählt packend die Familiengeschichte eines Heranwachsenden, der zwischen 2 Welten schreitet: Seine Familie sind überzeugte und aktive Kommunisten, das gesellschaftliche Leben ist aber vom Nationalsozialismus im 3. Reich geprägt. Trotz des kommunistischen Elternhauses fasziniert Günter Lucks auch die Hitler-Jugend – wie schwierig eine solche Gratwanderung ist, hebt […]

Ein mutiger Offizier – Hans Langsdorff als Kapitän der Admiral Graf Spee

Ein mutiger Offizier – Hans Langsdorff als Kapitän der Admiral Graf Spee

  Am Ende der sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts stellte die Bundesmarine drei moderne Zerstörer in Dienst. Sie sollten nach Offizieren benannt werden, die sich in der deutschen Militärgeschichte einen Namen gemacht hatten. Heer, Marine und Luftwaffe konnten einen Namenspatron vorschlagen. Die Marine entschied sich für Admiral Lütjens, der 1941 […]

Wenn Gehorsam keine Ehre bringt …

Wenn Gehorsam keine Ehre bringt …

Am 07. Mai 1945 unterzeichnete Generaloberst Alfred Jodl, der Chef des Wehrmachtführungsstabes, im alliierten Hauptquartier in Reims die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Jodl (in diesem Aufsatz General genannt) war während des Krieges Hitlers wichtigster militärischer Berater. Sein Platz in der unmittelbaren Nähe des Diktators ließ ihn als parteinahen General […]

Oran 1940 – Briten versenken Franzosen – Churchills schwerster Entscheid

Oran 1940 – Briten versenken Franzosen – Churchills schwerster Entscheid

Bei Mers el Kebir, auch Oran genannt, wurde ein Teil der französischen Marine durch die Britische, wenige Tage nach deren Waffenstillstand mit Deutschland, am 3. Juli 1940, im Rahmen der Operation Catapult, versenkt. War diese Versenkung nötig? Zwischen (ehemaligen?) Verbündeten? Ein Kriegsverbrechen? Welche Rolle spielten Churchills Gedanken an die Haltung […]

Die „Nachthexen“ – Russische Frauen als Pilotinnen im WWII

Die „Nachthexen“ – Russische Frauen als Pilotinnen im WWII

   Nadescha Popowa, stellvertretend für ihre Kameradinnen, Bild aus meiner Sammlung,koloriert. Das sowjetische Nachtbomberregiment 588. wurde von Wehrmachtsangehörigen Nachthexen genannt. Später wurde es in 46. Garderegiment unbenannt, und gleich nach Kriegsende 1945 wieder aufgelöst.Viele Russen übernahmen den Spitznamen Nachthexen. Das Regiment wurde von Marina Raskowa 1941 gegründet, es erhielt die […]

Wilhelm Gustloff – „Gauleiter der Schweiz“

Wilhelm Gustloff – „Gauleiter der Schweiz“

Wer den Namen „Wilhelm Gustloff“ hört denkt zwangsläufig an die grosse Schiffskatastrophe vom 30. Januar 1945, als ein russisches U-Boot das ehemalige KDF-Kreuzfahrtschiff durch Torpedos versenkte. Doch wer war Wilhelm Gustloff?   Am 4. Februar 1936 erschiesst der jüdische Medizinstudent David Frankfurter den als „Gauleiter Schweiz“ ausersehenen Deutschen Wilhelm Gustloff […]