Die Germanen

Gudrunarhvot – Gudruns Aufreizung

Gudrunarhvot – Gudruns Aufreizung Da ging Gudrun ans Meer, nachdem sie Atli getötet hatte. Sie ging in die See, sich umzubringen, mochte aber nicht versinken. Da wurde sie von den Fluten über den Sund getragen an das Land König Jonakurs. Der nahm sie zur Ehe. Ihre Söhne waren Sörli, Erp […]

Atlamal in Groenlenzku – Das Lied von Atli

Atlamal in Groenlenzku – Das Lied von Atli 1) Die Welt weiß die Untat, wie weiland MännerHuben Rat zu halten, und den heimlichen VorsatzMit Schwüren bestärkten. Sie selber büßten esUnd die Erben Giukis, die arg betrognen. 2) Die Fürsten erfaßte ihr feindlich Geschick.Übel beriet sich Atli bei aller Klugheit:Die Stütze […]

Atlakvida – Die Sage von Atli

Atlakvida – Die Sage von Atli Gudrun, Giukis Tochter, rächte den Tod ihrer Brüder, wie das weltberühmt ist. Sie tötete zuerst Atlis Söhne, darauf tötete sie den Atli selbst und verbrannte die Halle mit allem Gesinde. Davon ist diese Sage gedichtet: 1) Atli sandte einst zu GunnarEinen klugen Boten, Knefröd […]

Oddrunargratr – Oddruns Klage

Oddrunargratr – Oddruns Klage Heidrek hieß ein König, seine Tochter hieß Borgny und Wilmund ihr Geliebter. Sie konnte nicht gebären bis Oddrun hinzu kam, Atlis Schwester. Die war Gunnars Geliebte gewesen, des Sohnes Giukis. Von dieser Sage ist hier die Rede. 1) Ich hörte sagen in alten Geschichten,Daß eine Maid […]

Gudrunarkvida thridja – Das dritte Gudrunenlied

Gudrunarkvida thridja – Das dritte Gudrunenlied Herkia hieß eine Magd Atlis, die seine Geliebte gewesen war. Sie sagte dem Atli, sie habe Dietrich und Gudrun beide beisammen gesehen. Darüber ward Atli sehr verstört. Gudrun sprach: 1) Was ist dir, Atli, du Erbe Budlis?Was belädt dir das Herz? Du lachst nicht […]

Gudrunarkvida önnur – Das andere Gudrunenlied

Gudrunarkvida önnur – Das andere Gudrunenlied König Dietrich war bei Atli und hatte dort die meisten seiner Mannen verloren. Dietrich und Gudrun klagten einander ihr Leid. Sie sprach zu ihm und sang: 1) Die Maid der Maide erzog mich, die MutterIm leuchtenden Saal. Ich liebte die Brüder,Bis mich Giuki mit […]

Merseburger Zaubersprüche

Merseburger Zaubersprüche 1. Spruch: – Befreiung von Gefangenen Eiris sazun idisi ……………… Einst saßen Frauen (vgl. Disen),sazun hera duoder. …………. setzten sich hierher [und] dorthin.suma hapt heptidun, ………. Einige (vgl. engl. some) banden (wörtl.: hefteten) Fesseln,suma heri lezidun, ………….. einige hielten das Heer auf,suma clubodun ………………. einige lösten ringsumherumbi cuoniouuidi: […]

Drap Niflunga – Mord der Niflunge

Drap Niflunga – Mord der Niflunge Gunnar und Högni nahmen da alles Gold, Fafnirs Erbe. Da entstand Feindschaft zwischen den Giukungen und Atli. Denn er beschuldigte die Giukungen, sie seien an Brünhilds Tod schuld. Da verglichen sie sich dahin, daß sie ihm Gudrun zur Ehe gäben. Dieser aber gaben sie […]

Gudrunarkvida fyrsta – Das erste Gudrunenlied

Gudrunarkvida fyrsta – Das erste Gudrunenlied Gudrun saß über dem toten Sigurd; sie weinte nicht wie andere Frauen, aber schier wäre sie vor Leid zersprungen. Auch traten Frauen und Männer hinzu, sie zu trösten: aber das war nicht leicht. Es wird gesagt, Gudrun habe etwas gegessen von Fafnirs Herzen und […]

Helreidh Brynhildar – Brünhildens Todesfahrt

Helreidh Brynhildar – Brünhildens Todesfahrt Nach Brünhildens Tod wurden zwei Scheiterhaufen gemacht, einer für Sigurd, der brannte zuerst; danach wurde Brünhilde verbrannt, und sie lag auf einem Wagen, der mit Prachtgeweben umzeltet war. Es wird erzählt, daß Brünhild auf dem Wagen den Helweg fuhr und durch eine Höhle kam, wo […]

Odins Runenlied

Odins Runenlied 139) (1) Ich weiß, daß ich hing am windigen BaumNeun lange Nächte,Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht,Mir selber ich selbst,Am Ast des Baums, dem man nicht ansehn kannAus welcher Wurzel er sproß. 140) (2) Sie boten mir nicht Brot noch Met;Da neigt ich mich niederAuf Runen sinnend, lernte […]

Loddfafnirs-Lied

Loddfafnirs-Lied 111) Zeit ists zu reden vom Rednerstuhl.An dem Brunnen UrdasSaß ich und schwieg, saß ich und dachteUnd merkte der Männer Reden. 112) Von Runen hört ich reden und vom Ritzen der SchriftUnd vernahm auch nütze Lehren.Bei des Hohen Halle, in des Hohen HalleHört ich sagen so: 113) Dies rat […]

Havamal – Des Hohen Lied

Eine Anmerkung vorab: Bei „Havamal“ muß man davon ausgehen, daß es aus einer Vielzahl von Einzelwerken zusammengesetzt wurde, die sowohl in ihren Alter, als auch in ihrem Inhalt und Strophenformen von einander unterscheiden. Der Verfasser wollte diese jedoch zu einem Gesamten zusammenfassen, jedoch bleiben die Gründe dafür im Dunkeln. Havamal […]

Freyr

Freyr Begriffliche Herkunft des Namens des Freyr: Aus den indogermanischen Vorsilben prõi-, prýi-, prÆ-, pri- (= gern haben, schonen, lieben, friedlich, froh; vgl. idg. *peri- = nahe, bei) entwickelten sich die germanischen Vorsilben frijæ-, frijæn, frija-, *frijan, (= Gatte) und daraus das altnordische frÆ-i, was neuhochdeutsch Geliebter, Gatte bedeutet. ( […]

Nerthus-Nehalennia

Nerthus-Nehalennia Nach den Kultfahrzeugen gibt es zwei miteinander verwandte Göttinnen, die jeweils einen Typ verkörpern; zur einen gehört ein Prozessionswagen, zur anderen ein Kultschiff. Die Nerthus gehörte zum ersten Typ. Es gibt mehrere etymologisch annehmbare Deutungen ihres Namens, die entweder auf ihre vegetativen Kräfte oder auf ihre Verbindungen mit der […]

Nerpuz

Nerþuz – altgermanische Fruchbarkeitsgottheit, aus der sich die späteren Gottheiten Njödr bei den nordischen Stämmen, Nerthus und Nehalennia bei den meist an der Küste lebenden Kontinentalgermanen entwickelten.