Autor: Tom Zeddies

Die Verbürgerlichung der Revolution (1794 – 1799)

 

Gliederung:

1.) Innenpolitsches
2.) Aufstände
3.) Außenpolitisches
4.) Napoleon

1.)         Innenpolitisches

–    Robespierres  verdächtigt in Rede Mitglieder ? wird vorsorglich exekutiert (29.Juli.1794)
–    Nach dessen Sturz: Thermodorianer besetzen wichtigste Staatsämter
–    Aufhebung des Rev.tribunals und des Wohlfahrtsausschuss; Schließung des Jakobinerclubs
–    Nach Schließung entsteht Direktorium mit neuer (sog. Direktorial-) Verfassung  im August 95 (angelehnt an die 91er) ? beinhaltet Gewaltenteilung, Zensuswahlrecht, usw; Neu: Bürgerpflichten und 2 Kammersystem der Legislative
–    Instabile Machtverhältnisse & Uneinigkeit begünstigen mehrere Staatsstreiche (zB. Babeuf, Royalisten, & letztendlich Napoleons)
–    Unter Direktorium: Re-Liberalisierung der Wirtschaft (Abschaffung des „Maximums“ im Dez. 94, Ersetzung der Assignatenwährung durch Territorialmandate im Kurs 30:1)
? Gewinner ist handeltreibendes Großbürgertum!

2.)         Aufstände

–    Mangelnde Lebensmittelversorgung, steigende Inflationsrate der Assignaten, Missernten, skrupelloses Vorgehen der Regierung, harte Winter von 94/95 uvm. verursachten Unzufriedenheit und Existenzängste
–    Wichtiger Aufstand in Vendée: royalistisch-katholische Bevölkerung rebelliert gegen Regierungstruppen
? es folgt Zerstörung der Vendée und (blutige) Niederschlagung des Aufstandes
–    1. April 1795: Pariser Sansculotten belagern Nationalkonvent; fordern „Brot und die Verfassung von 1793“
–    Meisten Aufstände im Land blutig und rücksichtslos niedergeschlagen ? Vertrauen in Regierung sank

3.)         Außenpolitisches

–    Außenpolitik durch kriegerische Aktivitäten gekennzeichnet
–    Österreich und Preußen gemeinsames Ziel: Einfallen in Frankreich um alte feudale Ordnung zu retten (sahen             Gefahr für eigene Staatsform in fra. Rev.)
–    Gründung der Betavischen Republik 1795 (war Einheitsstaat, Verfassung an Direktorialverf. orientiert)
–    5.4.95: Friede von Basel zwischen Frankreich und Preußen ? beendete Krieg und Frankreich wurde als Großmacht anerkannt
–    2. Friede von Basel (Juli 95) zwischen Frankreich und Spanien ? 2. Hauptgegner der franz. Republik scheidet aus
–    Friede von Campo-Formio (Oktober 97) beendet Krieg mit Österreich und hl. Röm. Reich dt. Nationen
–    Gründung der Cisalpinischen Tochterrepublik im Juni 1797

4.)         Napoleon

–    Napoléon Bonaparte (* 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Süd-Atlantik) war bedeutendste Staatsmann und Feldherr der Zeit während und nach der fra. Rev.
–    Durch ruhmreiche Schlachten Karriereaufschwung in fra. Armee
–    gilt als einer der fähigsten militärischen Führer aller Zeiten
–    2. März 1796: Napoleon wird Oberbefehlshaber des Italienfeldzugs
–    Mai 97: erobert Kairo in Ägyptenfeldzug
–    Nov/Dez 1799: Staatsstreich Napoleons, wird erster Konsul? also faktischer Alleinherrscher

Quellen

„Von der französischen Revolution bis zum Nationalsozialismus“, Buchners Kolleg Geschichte, Bamberg 1992
„Grundrisse der Geschichte, Neuzeit seit 1789“, Stuttgart 1984
„Die Französische Revolution“ von Hans-Ulrich Thamer, September 2004
„Abiturwissen, Französische Revolution“ von Stephan Lobert, Ernst Klett Verlag, April 1997
„Die Französische Revolution“ von Albert Gier, Chris E. Paschold, Reclam, Ditzingen April 1989
Internet: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Revolution#