Präsident Truman unterzeichnet die Gründungsverträge zur NATO
Präsident Truman unterzeichnet die Gründungsverträge zur NATO

Am 4. April 1949 wurde in Washington die North Atlantic Treaty Organization (NATO) gegründet. Der aus einem zivilen und einem militärischen Teil bestehenden Allianz gehörten 10 europäische Staaten, die USA sowie Kanada an. Griechenland und die Türkei traten 1952 der NATO bei.

 

Die von Bundeskanzler Konrad Adenauer vorangetriebene Westintegration der Bundesrepublik gipfelte im Abschluss der Pariser Verträge, die am 5. Mai 1955 in Kraft traten. Vier Tage später wurde auch die Bundesrepublik Mitglied der NATO und begann mit dem Aufbau der Bundeswehr und der Wiederbewaffnung. Die sogenannten „Stalin-Noten“ aus dem Jahre 1952, in denen dieser vorschlug, die Einheit Deutschlands wiederherrzustellen, jedoch als blockfreies Land, wird von Historikern lediglich als Versuch Stalins gewertet, diese Westintegration der Bundesrepublik zu hintertreiben.